15.10.12 20:31 Uhr
 305
 

Großbritannien: Vikar zahlte zum Erntedank-Gottesdienst Kirchgängern Bargeld aus

Normalerweise ist es die Kirche, die im Rahmen der Kollekte Geld von den Kirchgängern einsammelt. Der Geistliche Paul Peverell drehte den Spieß nun um. Er drückte allen Gottesdienst-Besuchern Geldscheine in die Hand, die sich zum "Harvest Festival" (Erntedankfest) einfanden.

Den zehn-Pfund-Schein gab es in der Christ Church-Kirche in Great Ayton (North Yorkshire) allerdings nicht ohne Auflage. Denn die Beschenkten sollen ihre Phantasie spielen lassen und sich genau überlegen, welchem Bedürftigen oder welcher gemeinnützigen Einrichtung sie es zukommen lassen.

"Rev Pev", wie ihn seine "Schäfchen" nennen, hielt 1.500 Pfund plus etwas Reserve bereit. Peverell fand die Aktion erfolgreich, zum einen, weil keine Fremden auftauchten, die lediglich das Geld nahmen und zum anderen, weil Leute von sich aus ablehnten und stattdessen lieber eigenes Geld spenden wollen.


WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Großbritannien, Spende, Priester, Bargeld, Gottesdienst
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicenstein", "I bims" & Co.: Jugendwort 2017 wird gesucht
Russland: Religiöse Nationalisten wüten gegen Film über Zar Nikolaus II.
New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?