15.10.12 16:27 Uhr
 6.971
 

Berliner Prügelopfer stirbt

Ein 20-Jähriger, der in der Nacht zum Sonntag nach einer Schlägerei reanimiert werden musste, ist an seinen schweren Kopfverletzungen gestorben.

Die Hintergründe der Schlägerei sind bisher völlig unbekannt. Wie die Polizei mitteilte hat das Opfer mit zwei Bekannten gefeiert und wurde nach dem Verlassen eines Lokals von mehreren Leuten angegriffen.

Von den Tätern fehlt bisher jede Spur, die Polizei sucht Zeugen zum Tatgeschehen.


WebReporter: hoenipoenoekel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Attacke, Prügel
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2012 16:46 Uhr von Flutlicht
 
+55 | -16
 
ANZEIGEN
Die Spur führt bestimmt wieder nach Südland.
Kommentar ansehen
15.10.2012 17:06 Uhr von Knutscher
 
+5 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.10.2012 17:30 Uhr von s3xxtourist
 
+25 | -6
 
ANZEIGEN
"Eine bislang unbekannte Gruppe arabischer oder türkischer Männer hat in der Nacht zum Sonntag in Berlin-Mitte......."

Bin ja mal gespannt, ob das dann auch unter rechtsextem motivierter Straftat läuft, weil die Jungens einen deutschen Pass hatten.....
Kommentar ansehen
15.10.2012 18:00 Uhr von Jolly.Roger
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Ruhe in Frieden: Lasst uns eine Lichterkette machen.
Wir müssen ein Zeichen setzen, dass solche unsinnige Gewalt in unserer Gesellschaft keinen Platz hat.
Kommentar ansehen
15.10.2012 18:08 Uhr von mAdmin
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
das ist so unfassbar, einfach nur unmenschlich: was zum teufel ist daran männlich in einer gruppe auf einen einzelnen einzuschlagen, was ist überhaupt männlich, ehrevoll oder besonders daran, eine schlägerei zu beginnen ohne sich verteidigen zu müssen?

leider geht das nicht aus wie in filmen, der star überlebt hier nicht gegen die truppe und feiert sein comeback. er stirbt und mit ihm seine familie.

wer von diesen feiglingen fühlt sich jetzt gut, schaut in den spiegel und denkt sich: ja man, du bist es.

wer von denen würde einen schulterklopfer von papa und dann zu hören kriegen: junge, ich bin stolz auf dich! gut gemacht.

wie kann es sein, dass es nicht einen in dieser gruppe gab, der nein sagte und die leute zu bremsen versuchte?

@vorredner: wohin ausweisen? in die heimat ihrer eltern? die sind in deutschland zu dem geworden, was sie heute sind. ich glaube drüben will die sicher keiner. für diese art tiere haben deren zoos auch keinen platz.
Kommentar ansehen
15.10.2012 18:18 Uhr von LastButNotLeast
 
+32 | -3
 
ANZEIGEN
ich: bin zum studieren aus Süddeutschland extra in den Osten gefahren. Hier gibt es Asiaten und Russen aber kaum "Südländer". Hier kann ich unproblematisch studieren, während ich in meiner Heimat ständig irgendwo in Konflikte mit "Südländern" gekommen bin, der nie von mir ausging. Ich (blond und blauäugig) hab gerne Freundinnen mit dunklen Augen und dunklen Haaren... das war im Süden immer sehr stressig mit denen mal durch die Stadt (~60.000 Einwohner) zu laufen ohne dass einer von denen meinte mich anmachen zu müssen... Und so geht es nicht nur mir sondern auch vielen meiner Bekannten. Ich scheiß auf Nazis, Punks und diese Aggressiven Südländer! Also H**ensöhne!

Edit: noch ein kleiner Nachtrag: hab hier ein polnisches Paar kennengelernt, er hat einen Master und sie studiert hier. Die beiden haben massive Probleme eine Wohnung hier zu finden dank der deutschen Bürokratie. Kann mir einer erklären warum wir es gebildeten Zuwanderern so schwer machen und dieses ganze Gesocks hier einfach reinkommt und Stütze kassiert?

[ nachträglich editiert von LastButNotLeast ]
Kommentar ansehen
15.10.2012 18:41 Uhr von kingoftf
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
"Diese: Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“
Kommentar ansehen
15.10.2012 18:41 Uhr von Nebelfrost
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
schauen wir uns die fakten an:

berlin + mehrere gegen einen + fäuste oder messer + offenbar willkürliches opfer = täter aus muslimischem land

prüfen wir nach, ob die vermutung stimmt:

zitat "Eine bislang unbekannte Gruppe arabischer oder türkischer Männer"
(quelle: welt.de)

vermutung stimmt! alles klar!

logische konsequenz (die leider nicht eintreten wird):

umgehend außer landes verweisen und ohne wasser in der wüste aussetzen!

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
15.10.2012 18:48 Uhr von bonscott_50
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Schweinerei: Im Kurier war die Rede von 7 Mann die auf einen 23-jährigen Vietnamesen drauf los getreten haben wie die begasten.

Ich bin für die die Todestrafe, wer vorsätzlich einen Mord plant und begeht(denke mal die sind losgezogen um einen "aufzuklatschen") ist nicht gesellschaftsfähig.

Man muss aber davon abkommen das alle Ausländer mit dunkler Hautfarbe aggressiv negativ und kriminell sind.

Kenne ne Menge Ausländer, ob Vietnamesen Russen oder Türken, es gibt in jedem Land Arschlöcher ,von denen muß man sich distanzieren. Was nützt es wenn man die ausweist, kommen doch eh wieder in das "SozialParadies" Deutschland .

Man muss einfach mal abkommen das Deutschland zu irgenwas verpflichtet ist wegen dem 2. Weltkrieg. Es sind fast 70 Jahre her das der Krieg zu Ende ist . Vergessen nein aber man sollter nicht nach hinten schaun sondern nach vorn!

Warum müßen bestimmte Völker die im Krieg augebeutet und flächendeckend umgebracht wurden (KZ) heute immer noch keine Gewerbesteuer zahlen !!
Kommentar ansehen
15.10.2012 18:48 Uhr von Knutscher
 
+2 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.10.2012 19:05 Uhr von carpet1
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
Wenn die NSU-Leute Eier hätten würden sie die Täter recherchieren und nach und nach ausknipsen. Leider sind das aber nur tumbe Nazis die sich lieber an Gemüsehändler vergreifen.

Ich wünsche dieses feigen Tätern allesamt einen schmerzhaften Krebstod.
Kommentar ansehen
15.10.2012 19:16 Uhr von Knutscher
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.10.2012 19:27 Uhr von carpet1
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
@Knutscher: Nur einige haben offensichtlich mehr Arschlöcher in ihren Reihen.....sei es mit Blick auf bestimmte Zuwanderungsgruppen oder in deren Heimatländern. Zufall? Vorurteile? Rassismus? Manchmal sollte man aus dem Arsch rauskommen, um zu sehen wem man da überhaupt reingekrochen ist.

[ nachträglich editiert von carpet1 ]
Kommentar ansehen
15.10.2012 19:29 Uhr von Knutscher
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@ carpet1: Wo Du ganz sicher und mehr als offensichtlich recht hast.....;o)
Kommentar ansehen
15.10.2012 19:52 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@...einige: @RUPI:
"Lichterkette? Was glaubst du was diese lächerlichen Lichterketten ausrichten?"

Wenn wir dabei auch noch mit Wattebäuschchen auf die bösen Schläger schmeissen, werden die sicherlich umdenken...;-)

@sukor74:
"schöne Ironie"

eher Sarkasmus.... ;-)

"Denn Lichterketten hatten wir schon so viele, die würden aneinander gereiht bis Peking reichen."

Stimmt, allerdings finde ich es schade, dass es diesen Solidarismus nur in die eine bestimmte Richtung gegeben hat. Sollte man sich nicht gegen JEDE Art von Gewalt stellen und "Zeichen setzen"?

Nein, ich würde mich echt freuen, wenn die publicity-geilen Damen und Herren z.B. von den Grünen sich auch hier auf die Straße stellen und ihre Reden schwingen würden.
Gewalt ist Gewalt, egal von wem sie ausgeht, da gibt es kein besser oder schlimmer....
Kommentar ansehen
15.10.2012 20:15 Uhr von keakzzz
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@carpet1: nee, begründbar ist das schon sehr einfach. Paradebeispiel: der prozentuale Anteil an in Deutschland lebenden Türken, die studieren ist geringer als die Studienquote in der Türkei.

warum? ganz einfach: so wie leider die "soziale Durchlässigkeit" bei Deutschen nicht so gut funktioniert (heißt: die Wahrscheinlichkeit, daß ein Kind, dessen Eltern beide Hauptschüler und ALG2 Bezieher waren, studiert ist geringer als bei einem Kind, daß aus einem Akademikerhaushalt kommt) ist es eben auch in der Türkei.

wenn man sich jetzt noch überlegt, aus welcher sozialen Schicht ein großer Teil der damaligen Gastarbeiter kam, ist es sehr leicht erklärbar. denn ein türkischer Arzt ist damals im Regelfall nicht nach Deutschland gezogen.
Kommentar ansehen
15.10.2012 20:16 Uhr von Heimatsverfall
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
RTL bestätigt 7 Südländer waren die Mörder: http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
15.10.2012 20:17 Uhr von silver-surfer030
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Ach man: das ist alles so traurig. Ich bin Türke, bin noch scheinbar einer von den wenigen die Gewalt Ablehnen. Aber ich schäme mich so wenn ich sowas lese...... Ich schäme mich wirklich sehr... Und ich kann nicht mal was dagegen tun. Im Gegenteil, ich habe schon öfters "aufs Maul" bekommen weil ich versuchte zu schlichten. Es tut mir so Leid, für das Opfer. Und auch für alle anderen Menschen die hier durch Türken und Araber schläge bekommen haben.... Das ist alles so Peinlich und Traurig.
Kommentar ansehen
16.10.2012 01:12 Uhr von MrFloppy89
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Diese Wichser quatschen in ihrem Gossenslang permanent von Ehre, nur um dann einen wehr- und hilflosen Mitmenschen zu Tode zu prügeln. Und diese Heuchler von Politiker und Polizisten reden von einem gesamtgesellschaftlichen Problem? Dass ich nicht lache. Dieses "Problem" kommt aus Südland, und das nicht erst seit gestern. Alle die Stress machen - RAUS!

(Damit meine ich nicht die friedlichen ausländischen Mitbürger, die es natürlich zu Hauf bei uns gibt, sondern nur den Teil, der permanent negativ auffällt)
Kommentar ansehen
16.10.2012 13:39 Uhr von bronkko
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
7x Todesstrafe = 7 Probleme weniger = Zeichen gesetzt
Kommentar ansehen
16.10.2012 13:47 Uhr von Chris9988
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Todesstrafe Ja, aber warscheinlich für den 14jährigen MP3 Filesharer,
die Prügel Spacken hatten doch sooooo eine schwere Kindheit und müssen dringend gut betreut werden und mir guten Jobs belohnt werden.

Deutschland, ich könnt kotzen.
Unsere Politik mit ihrer "alles Schlechte mut gesund gequasselt werden" Mentalität ist so ätzend.

Griechenland braucht, Italien braucht, Spanien Braucht, Asylanten brauchen, arme Ubahn-Prügelknaben brauchen, die Armen Israelis brauchen dringend U-Boot Geschenke, .......

Irgendwie braucht die Ganze Welt etwas von uns.
Wir dürfen zahlen weil unsere (bescheidenen) Politiker so gut mit anderer Leute Geld umgehen können.......
Kommentar ansehen
16.10.2012 15:19 Uhr von -Count-
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ McVit: "wohingegen das andere Einzelfälle waren, die allerhöchstens Spitzen eines gesamtgesellschaftlichen Problems sind."

So versucht man es uns wenigstens mal wieder zu verkaufen, dabei ist diese Art Gewalt eher ein parallelgesellschaftliches Problem...
Kommentar ansehen
17.10.2012 10:03 Uhr von helldog666
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß schon warum ich mit einem Messer: rumlaufe (alles im legalen Rahmen von Größe und Art des Messers), ich werde zu keinem Opfer und lass mich zu nem Pflegefall oder gar zu Tode prügeln, wenns hart auf hart kommt dann kriegen diejenigen eben soviel Lüftungsschlitze in ihren Körper bis sie es checken, gerne auch direkt an der Murmel in der sich angeblich ein Gehirn befinden soll.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Familie dank aufmerksamer Nachbarn gerettet
Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?