15.10.12 14:19 Uhr
 888
 

Angst vor Iran: "Supertalent"-Schwestern fürchten sich nach Auftritt

Die drei Schwestern Nasrin (41), Shirin Asgari (37) und Nazanin Ezazi (31) traten kürzlich bei "Das Supertalent" auf und überzeugten Publikum und Jury mit ihrer Gesangseinlage, woraufhin sie sogar direkt ins Halbfinale befördert wurden.

Die Schwestern flüchteten vor rund zehn Jahren aus dem Iran in den Westen, um hier Popstars zu werden. Im Iran sei es nicht erlaubt, seine Gesangsstimme als Frau zu präsentieren.

Doch das Ganze könnte jetzt womöglich bittere Konsequenzen nach sich ziehen. Die drei fürchten sich nun vor negativen Reaktionen aus ihrem Heimatland. "Der Iran ist kein gutes Land", sagten sie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Iran, Angst, Auftritt, Heimat, Supertalent
Quelle: top.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angelina Jolie isst in Kambodscha lokale Spezialitäten wie Taranteln
Sängerin Lauryn Hill wird mit 41 Jahren Großmutter
"Pastewka"-Serie wird auf Amazon Prime fortgesetzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2012 14:55 Uhr von uferdamm
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Beim durchzappen Beim durchzappen gesehen und als RTL Propaganda abgestempelt ...

Ich frage mich immer wieder, wo RTL solche Leute findet. Viele meiner Freunde kommen aus dem Iran und können die in den westlichen Medien propagierte Hetze keineswegs nachvollziehen ...?!!!
Kommentar ansehen
15.10.2012 15:10 Uhr von T¡ppfehler
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hätten sie gleich daran gedacht, hätten sie sich die Flucht sparen können.
Kommentar ansehen
15.10.2012 15:17 Uhr von Major_Sepp
 
+12 | -0