15.10.12 11:09 Uhr
 8.276
 

Athen: Frau tötet mutmaßlichen Mörder ihres Sohnes im Gericht

In Athen wurde eine 33-jährige Frau verhaftet, nachdem sie in einem Athener Gericht einen Mann erschossen hat.

Dabei handelt es sich um den mutmaßlichen Mörder ihres Sohnes. Der Mann war sofort tot.

Ein zweiter Mann wurde verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Beide Männer hatte auf ihre Anhörung vor Gericht gewartet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Gericht, Mörder, Athen
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2012 11:16 Uhr von TeiresiasU
 
+44 | -56
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.10.2012 11:19 Uhr von Exilant33
 
+63 | -25
 
ANZEIGEN
@TeiresiasU: Das heißt also das Sie die Frau auch töten müssen und das geht dann immer so weiter! Merkst grade dein Denkfehler?!
Kommentar ansehen
15.10.2012 11:20 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+56 | -5
 
ANZEIGEN
@ Teires wer sagt den das es ein Mörder war?
Er wurde nicht schuldig gesprochen.

Sollte wir mit allen machen oder? Verdacht=Schuld
Kommentar ansehen
15.10.2012 11:22 Uhr von VanillaIce
 
+30 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso spart des Geld? Im Knast landet sowieso jemand...
Kommentar ansehen
15.10.2012 11:37 Uhr von Allmightyrandom
 
+25 | -7
 
ANZEIGEN
Und: bei der Anhörung ist noch gar nicht bewiesen.

Schlimmstenfalls kommt raus das der Typ es gar nicht war...

Und wer erschießt dann die Mutter?
Kommentar ansehen
15.10.2012 11:55 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Naja Wenigstens hat sie sich den richtigen Ort dafür ausgesucht, was dort passiert, muss rechtens sein ^^
Kommentar ansehen
15.10.2012 12:03 Uhr von MeisterH
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
Merkel hat vorsorglich ein paar Milliarden überwiesen.
Kommentar ansehen
15.10.2012 12:49 Uhr von RavenRoxx_1337
 
+9 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.10.2012 13:00 Uhr von 11111000000
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Diese voreiligen schlüsse sind eben affekt: Handlungen bedingt durch die stress Situation. Das ,ildert die Tat der Frau, jedoch nicht den Tatbestand des totschlags oder evtl. doch da die Tat zwar geplant war, aber der psychische "Schaden" eben auch diese Planung abdeckt?

Egal wie, es sind zwei Leben beendet worden ob richtig oder flasch spielt doch garkeine rolle! Im Krieg sind die bösen auch immer die auf der anderen Seite. Und nur weil gefändnis evtl. keine "gerechte" Strafe ist, ist diese Auge-um-Auge auch nicht optimal. Jetzt hat eben noch eine Mutter einen Sohn verloren evtl. auch ein Kind seinen Vater etc.

Egal wie schlimm die Vergeltung ist, es wird jedes verbrechen immer geben! Zumindest das "erstemal" kann man nicht immer erkennen und noch seltener verhindern. Das internet ist voll von Videos mit Lynchjustiz aus Dritteweltländern und es wird diese Videos auch weiter nochgeben, denn obwohl Dieben die Handabgehackt wird, klauen die Menschen immer noch! Lieber einsperren und mit Zwangsarbeit die stadt süubern lassen. Ich will keine Tyrannei. Nur hätten wir dann günstige arbeitskräfte für "niedere" arbeiten und zusätzliche Arbeitsplätze als Aufseher draussen!

[ nachträglich editiert von 11111000000 ]
Kommentar ansehen
15.10.2012 13:00 Uhr von nanny_ogg
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
Die meisten von Euch hier sind nur krank! 1. Es war der "mutamassliche" Mörder, ob er es wirklich war, wird nie herauskommen.
2. Wenn, wie Teiresias das äusserte ok ist, dann muss die Mutter direkt erschossen werden.
3. Selbstjustiz ist verboten und das ist auch gut so.

Euer "Gerechtigkeitsempfinden" ist unter aller Sau, gut das ihr nichts zu sagen habt in eurem Land!
Kommentar ansehen
15.10.2012 13:03 Uhr von 11111000000
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@nanny_ogg: Ich weiß nicht ob der Tot des mutmaßlichen Mörders wirklich die Aufklärung des Falls verhindert, aber sicherlich erschwert es den zuständigen Parteien die Wahrheitsfindung da mann auch den Menschen und seine selbstgetätigten aussagen einschätzen können muss, um ein annähernd richtiges Bild von der Situation zu bekommen.
Kommentar ansehen
15.10.2012 13:48 Uhr von keakzzz
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
naja: @11111000000
das Menschen in der "Dritten Welt" klauen gehen, hat aber vor allem auch Gründe, die nichts mit Rechtsempfinden zu tun haben. ganz salopp gesagt: wenn du man kein Geld aber Hunger hat, nehmen die meisten Menschen logischerweise lieber das Risiko in Kauf, bei einem Diebstahl erwischt zu werden.

und man darf eben nicht vergessen, daß es ein Konzept wie "Mundraub" in vielen Ländern auf der Welt nicht gibt (hierzulande würde z.b. kaum ein Gericht eine große Strafe gegen jemanden verhängen, der sich aus Hunger etwas zu essen geklaut hat).
Kommentar ansehen
15.10.2012 14:02 Uhr von BRILLOCK2003
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
Krank??? @nanny_ogg Euer "Gerechtigkeitsempfinden" ist unter aller Sau.

Wenn jemand dein Kind Umbringt,und der Läuft nach acht Jahren wieder auf der Straße herum? Das ist dein Gefühl für Gerechtigkeit?? Bist wohl so eine Gutmenschengrüne was? Ohne Sinn und Verstand.Und Mutter bist du bestimmt auch nicht.Bei einer 33 Jährigen Frau,kann ihr Kind nicht so alt gewesen sein.Natürlich war das nicht Richtig,aber wer weiß schon was das für ein Schmerz ist,sein Kind wegen einen Pädophilen zu verlieren.
Kommentar ansehen
15.10.2012 14:22 Uhr von Exilant33
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@BRILLOCK2003: Dann definier mal "Rechtsempfinden", weil Sie bei jedem Menschen anders ist! Was die Frau getan hat ist Falsch genauso wie der (Mutmaßliche)Täter!
Die wenigsten Morden passieren aus purer Lust! Aber "alle" , hier, zu verurteilen, nur weil Sie dein "Rechtsempfinden" nicht teilen, ist eher unter aller Sau!
Kommentar ansehen
15.10.2012 14:24 Uhr von nanny_ogg
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
@BRILLOCK(usw): take care! Ich weiss ja nicht ob es Dir nicht bekannt ist, aber wenn Du jemand als "Gutmensch" bezeichnest, kann dich der oder die jenige wegen Beleidigung verklagen, aber deinem IQ entsprechend sehe ich mal davon ab, ich würde doch nie einen "Schlechtmenschen" wie Dich vor den Kadi ziehen. Und ein paar Nachhilfestunden im Fach Deutsch würden Dir auch gut zu Gesichte stehen ... "wegen einen Pädophilen (...)" auhera!
Und by the way: wer hier ohne Sinn und Verstand posted sieht man an deinem Posting ganz besonders: Leute wie Du vergessen, das jeder Mench ein Recht darauf hat, wie ein Mensch behandelt zu werden, auch wenn es Mörder sind. Aber ich weiss, das ist schwer, um das zu verstehen, müsste man denken können, gelle? Und vor allem, um es Dir auch noch mal klar zu machen: es handelt sich nicht um den überführten Täter, aber das ist ja egal, er KÖNNTE der Täter sein. Dann aber jetzt man flugs die Knarre geladen und ein kleines Massacker anrichten, die Leute da in der realen Welt KÖNNTEN alle potentielle Mörder sein.

Und so was wie Du darf sich offen äussern ... herzlichen Glückwunsch!

[ nachträglich editiert von nanny_ogg ]
Kommentar ansehen
15.10.2012 14:36 Uhr von Done88
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@nanny_ogg: kurz vorweg: ich will niemanden in Schutz nehmen und mich auf keine Seite schlagen ^^

Soweit ich weiß, ist der Begriff "Gutmensch" im eigentlichen Sinne keine Beleidigung. Und wegen einem solchen Wort wird so eine Klage ohnehin nicht durchkommen, schon gar nicht, wenn die "Beleidigung" im Internet stattfand. Man liest hier in SN leider tagtäglich, wie sich Leute gegenseitig als Deppen und Idioten bezeichnen.

Ich find es aber witzig, dass du Brillocks Sprachkünste kritisierst, während dein eigener Kommentar auch nicht fehlerfrei ist. ;-)
Kommentar ansehen
15.10.2012 14:49 Uhr von nanny_ogg
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@Done88: da bist Du falsch informiert! Aber das ist mir relativ egal. Und ob mein Kommentar Fehler enthält ebenso. Wenn solche Individuen ihre Meinung ablaichen, kann ich die meine hier auch kundtun. Leider habe ich mich ziemlich über besagten User aufgeregt, da schleichen sich bei mir schon mal Fehler ein. Und ich denk mal, ganz ohne Fehler schreibst Du auch nicht!
Interessant das Du ne 88 am Ende deines Nicks hast, ich gehe mal davon aus, es ist dein Geburtsjahr und nicht auf das Alphabet bezogen ...

[ nachträglich editiert von nanny_ogg ]
Kommentar ansehen
15.10.2012 15:01 Uhr von MadAxx
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Ich kann die Mutter verstehen, würde es an Ihrer Stelle vielleicht auch tun.
Das heisst allerdings nicht , das ich die Tat gutheisse, trotz allen Schmerzes haben wir Gesetze und die gelten dann auch für alle..
Wer unbedingt "Auge um Auge" praktiziert sehen will, muss sich halt für entsprechende Gesetzesänderungen einsetzen..

[ nachträglich editiert von MadAxx ]
Kommentar ansehen
15.10.2012 15:07 Uhr von Exilant33
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
qMadAxx: Dann gäbe es noch mehr "Mord und Totschlag"! Was würde das bringen?
Kommentar ansehen
15.10.2012 15:27 Uhr von Done88
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ nanny_ogg: wow... du bist ja ganz schön verkrampft.

Nein, ohne Tippfehler schreibe ich nicht. Allerdings gibts es einen Unterschied zwischen Tippfehlern und richtigen Grammatik-/Rechtschreibfehlern. Tippfehler passieren, obwohl man weiß, wie etwas richtig geschrieben wird. Aber ich picke auch nicht ein oder zwei Fehler bei jemandem heraus, nur um die Glaubwürdigkeit und das Niveau der Aussage eines Menschen herunter zu stufen. Und WENN man schon jemandem vorwirft, der deutschen Sprache nicht mächtig zu sein, dann würde man doch wenigstens darauf achten, selbst keine Fehler einzubauen ;-). Mein Gott, wir sind hier im Internet und jeder schreibt halt mal auf die schnelle einen Kommentar. Dann passiert jedem mal ein Tippfehler und da wird es auch immer Menschen geben, die anderer Meinung sind. Denk doch mal nach, wie sehr du dich hier über ein "Individuum" aufregst, das du nicht kennst und das du vermutlich niemals in deinem Leben zu Gesicht bekommst. Wenn du dich über so jemanden aufregst, machst du dir das Leben nur selbst schwer.

Interessant ist, dass du immer etwas suchst, um deinen Diskussions-"gegner" schlecht zu machen, das nichts mit dem Thema zu tun hat. Bei Brillock war es ein kleiner Fehler in seinem Kommentar. Bei mir nun 2 Ziffern in meinem Nickname. Du wirkst sehr reif erwachsen ;-).

Um deine Frage zu beantworten: 88 steht für mein Geburtsjahr. Und genau wie sich jemand, der z.B. Armin Hermanns heißt, nicht für seine Initialien AH schämen muss, muss auch ich mein Geburtsjahr 88 nicht verstecken. Denn es gibt weit Sinnvolleres als zwanghaft zu versuchen, etwas Schlechtes an meinem Gegenüber zu suchen, mit dem ich seine Glaubwürdigkeit runter ziehen kann.
Aber danke für die Aufmerksamkeit an meinem Nicknamen. Du hast mich gut unterhalten ;-).

[ nachträglich editiert von Done88 ]
Kommentar ansehen
15.10.2012 15:30 Uhr von BRILLOCK2003
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
habe ich doch Geschrieben,das es nicht Richtig ist,oder nicht? Mal Richtig Lesen und Verstehen.Ich Finde das auch keine Straffe,jemanden zu Erschießen.So jemanden sollte den Rest seines Leben in einem Zuchthaus verbringen.Zwischen anderen Vätern,wo er jeden Tag an seine Tat Erinnert wird.Und noch etwas nanny_ogg ,die 88 kann für sonst etwas stehen,bloß weil unser verkommender Staat einigen Idioten gesagt hat,das die 88 auch für hh stehen kann,wird gleich eine Hexen jagt betrieben oder was? Man kann in allem etwas sehen,wenn man es will.Nur Dumme Menschen tun es.

"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet. Von den Tatsachen, die ihnen missfallen, wenden sie sich ab und ziehen es vor, den Irrtum zu vergöttern, wenn er sie zu verführen vermag. Wer sie zu täuschen versteht, wird leicht ihr Herr, wer sie aufzuklären sucht stets ihr Opfer." (Gustav Le Bon)
Kommentar ansehen
15.10.2012 15:40 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ghostdog76: >ihr ganzen heuchler

15.10.2012 12:20 Uhr von ghostdog76

ich erschiess eure mutter ! mal sehen ob ihr dann noch genauso gesetzestreu seid ! drecksheuchler überall<


Wenn, dann müsstest Du schon meine Frau erschiessen, nicht meine Mutter. (Was habt Ihr bloss immer alle mit Euren Müttern? Wie alt seid Ihr?).

Außerdem: Nur weil Du Dir nicht vostellen kannst, dass Leute für ihre Prinzipien einstehen und auch dafür zu leiden bereit sind (in dem sie dem Rachegedanken eben nicht nachgeben), bedeutet das nicht, dass andere Leute das nicht können.
Es gibt etliche Leute, die wissen, dass sie in so einem Fall zwar den Täter gern an die Gurgel gehen möchten, aber es dennoch nicht tun würden. Und zwar aus mehreren Gründen.

Einmal wäre da die pure Vernunft, dass man ja anschliessen für so ein Subjekt selber in den Knast gehen müsste. Zweitens die Überzeugung für das Rechtssystem. Wenn man der Selbstjustiz Tür und Tor öffnet, steht vielleicht schon morgen der Nachbar mit der Flinte vor der Tür, nur weil der eigene Sohn Murks gebaut hat. Drittens verändert man in sich selber einiges, wenn man tötet. Und viertens hilft es einem nicht. die meisten, die so etwas gemacht haben, fühlten sich hinterher nicht besser.


Außerdem kann es durchaus sein, dass der eine oder andere den Mord an seiner Mutter zwar rächen würde, aber dennoch wüsste, dass es falsch ist.
Kommentar ansehen
15.10.2012 15:45 Uhr von eugler
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@BRILLOCK2003: >>>Man kann in allem etwas sehen,wenn man es will.Nur Dumme Menschen tun es.

Eigentlich machen die Dummen ja immer die Augen zu, aber das nur am Rand.

Das Thema ist sicher kaum mit "0" oder "1", "richtig" oder "falsch" zu bewerten. Wenn ich mutig genug bin, dann würde ich in dieser Situation genauso wie die Frau handeln. Allerdings weiß ich auch des es falsch ist (niemand, auch nicht der Staat hat das Recht einem anderen Menschen ohnen dessen Willen das Leben zu nehmen) und daher würde ich es auch nicht als ungerecht empfinden, wenn ich dann für diese Tat bestraft werden würde.

@Jimbooo
Einen 100% Beweis kann es nie geben und daher ist eine endgültige Strafe (und der Tod ist endgültig) immer abzulehnen.
Selbst wenn es 100e Menschen, darunter Polizisten etc gesehen haben und beschwören, sagt das noch nichts aus. Denn auch die Motivlage ist entscheidend.

Btw - gehört nicht zum Thema, aber UFOs wurden auch schon von 100en Augenzeugen inkl. Polizisten gesehen und doch gibt es nur wenig die dem Glauben schenken möchten ;o)
Kommentar ansehen
15.10.2012 15:46 Uhr von Power-Fox
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann die frau (mutter) verstehen jeder der schon 1x erfahren hat wenn ein nahe stehende Person oder sogar der eigene Sohn / tochter gewaltsam ums leben gebracht wird.. dann hat man solche gedanken der haß & die wut auf den täter steigt ins unermessliche und dann setzt die vernunft schon mal aus
soll aber nicht heißen das ich selbst justiz gutheiße aber verstehen kann ich die mutter...
Kommentar ansehen
15.10.2012 15:51 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Jimboooo: >selbst wenn 100 zeugen sehen, wie jemand einen mord begeht und seine schuld 100% fest steht, weil richter staatsanwalt und 20 polizisten unter den zeugen waren, gilt der trotzdem bis zur offiziellen verurteilung als "mutmaßlicher" mörder<

Eben.
Und genau deshalb ist ein mutmaßlicher Täter eben keiner, solange er nicht von Gerichts wegen verurteilt wurde.
Ganz einfach, eigentlich.
Entweder man akzeptiert das, oder man akzeptiert das nicht. Falls nicht, ist man aber irgendwie falsch hier in Europa.

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?