15.10.12 09:15 Uhr
 635
 

Steigende Stromkosten: Rösler drängt auf Senkung der Stromsteuer

Am heutigen Vormittag wird bekannt gegeben, wie hoch die EEG-Umlage im kommenden Jahr ausfallen soll. Vermutlich wird diese um etwa 50 Prozent auf über fünf Cent je Kilowattstunde steigen. Vor diesem Hintergrund bekräftigte der FDP-Chef nochmals seine Forderung nach einer geringeren Stromsteuer.

Durch die steigenden Strompreise würden automatisch auch die Steuereinnahmen des Bundes unerwartet steigen. "Diese ungeplanten Mehreinnahmen sollten wir den Menschen schnellstmöglich zurückgeben". Angesichts der steigenden Strompreise steht die Regierung immer stärker unter Druck.

Auch eine Umfrage zeigte kürzlich, dass der Mehrheit den Bürgern ein günstiger Strompreis wichtiger ist als der Atomausstieg. Rösler fordert neben der Steuersenkung eine Reformierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes. Es gäbe keinen Grund, "diese teure Planwirtschaft auf Dauer weiter zu betreiben".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ladida91
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Steuer, Philipp Rösler, Senkung, Stromkosten
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2012 09:59 Uhr von MC_Kay
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wahlen? Sind irgendwo wieder Wahlen angesetzt, oder warum kommen unsere Polithuren immer mit solchen nicht einzuhaltenden "Wahlversprechen"?
Kommentar ansehen
15.10.2012 10:29 Uhr von Xaardas
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Aber Natürlich die unerwarteten Mehreinnahmen durch die völlig überraschende und überhaupt nicht überzogene Strompreiserhöhung sollen jetzt auf die Bürger umgelegt werden? ja wer es glaubt.


Ich meine mal ehrlich, Atomenergie ist schon nicht der Weisheit letzter Knall, aber dieses Populistische umsichschlagen der Politiker nachdem in Japan das Atomkraftwerk Explodiert ist zeigt mir nur zwei Dinge:


1. Hat man wohl schon lange auf einen Grund gewartet seinen Lehnsherren mal wieder einen Frohndienst zu erweisen.

2. Ist hier wiedermal ohne Überlegung und Langfristiges Denken Hantiert wurde

3. Ist es wiedermal so Typisch für das deutsche Kistendenken: "Boah was irgendwo ist n Atomkraftwerk Explodiert? Besser wir schaffen diese in unserem Land ab, dann kann uns ja nichtsmehr passieren. Jeder weis doch, dass Radioaktivität sich immer sehr sozial benimmt und um uns bestimtm einen großen Bogen macht, sollte in Frankreich auch mal eins hochgehen."

ey ne Genius wirklich -.-
Kommentar ansehen
15.10.2012 10:37 Uhr von a-silver
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
EEG-Umlage: wenn ich das schon höre. Diese Steuer müssen eindeutig die Atomkraftbetreiber zahlen, denn die haben den Fortschritt verhindert!
Kommentar ansehen
15.10.2012 12:17 Uhr von Dulle76
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@xaardas: es geht doch nicht nur darum, dass so ein AKW explodieren könnte. Schonmal drangedacht, dass da ne Menge Atommüll anfällt. Das zu lagern, vorausgestzt man findet eine
ordentliche Endlagerstätte, kostet weitaus mehr als alles was wir heute für die Errichtung alternativer Energiegewinnung ausgeben müssten.
Schonmal die Halbwertszeit von Plutonium gesehen???
Uran erwähne ich besser erst garnicht.
http://vorort.bund.net/...
Also viel Spass beim entsorgen, Kinder....
Kommentar ansehen
15.10.2012 12:23 Uhr von a-silver
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Dulle76: also Grundwissen setzte ich im Gespräch einfach vorraus. :-) Nun ja kann schon zutreffen das es auf Viele hier nicht anwendbar ist.
Kommentar ansehen
15.10.2012 13:39 Uhr von Xaardas
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Dulle: Na mal stop hier an der Stelle. Ich hab nicht behauptet, dass Atomenergie die Lösung unserer Probleme ist. Aber es ist nunmal Fakt, dass nur weil Deutschland ein paar poplige Meiler vom Netz gehen, sich die Teile weder von Heute auf Morgen in Luft auflösen noch, dass Deutschland einen großteil der Weltweit laufenden Atomkraftwerke ausmacht (Stichwort Tropfen auf dem heißen Stein).

Ich selbst wäre ja icht abgeneigt Kohlekraftwerke zu benutzen bis die Alternativenergien so weit sind. Allerdings bin ich in der Materie der Luftfilter nicht firm genug um behaupten zu können das eben diese Filter auch wirklich nur CO2 durchlassen und keine giftigen Gase. Um mich dafür noch zu rechtfertigen:

Ich verstehe nicht, wieso um das CO2 so ein Rummel gemacht wird. Früher in der Schule wurde uns beigebracht, dass CO2 nichts weiter ist als das Gas was wir ausatmen und dieses Gas wird von Pflanzen verwendet um Zu wachsen und O2 dabei zu Produzieren(Stichwort Photosynthese). Rein von dieser einfachen Mechanik her müsste es doch bedeuten, dass mehr CO2 in der Luft nur das Pflanzenwachstum beschleunigen würde.


Außerdem was willst du den Leuten sagen, wenn se nichtmal abends das Licht anmachen können oder sich auf dem Herd was zu Fressen kochen können? Strom brauchen wir nunmal alle und die Alternativen Energien sind noch weit davon entfernt Ökonomisch sowie Ökologisch zu Takten.
Kommentar ansehen
15.10.2012 13:50 Uhr von Dulle76
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Xaardas: alles schön und gut. Was mich aber immer stört ist die Tatsache, dass Atomstrom als sauber und vor allem billig (im Vergleich zu alternativer Energie) angesehen wird. Das mag ja bei der Produktion im AKW noch halbwegs stimmen. Rechnet man aber die Kosten der Endlagerung mit ein ist Schluss mit billig. Aber egal, dass bezahlt ja eh nicht der Betreiber sonder schön der Steuerzahler. Müsste alles vom Betreiber bezahlt werden, was wahrscheinlich garnicht geht (denn100.000 Jahre besteht wahrscheinlich kein Konzern), wäre wahrscheinlich schnell Schluss mit Atom und die Stromkonzerne würden alles was verfügbar ist in Alternativen stecken. So aber verdienen sie sich eine Goldene Nase mit dem Atomstrom. Die Zeche zahlen die Steuerzahler oder besser gesagt unsere Kinder.

[ nachträglich editiert von Dulle76 ]
Kommentar ansehen
15.10.2012 14:27 Uhr von Xaardas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dulle: Das ist durchaus wahr.

Aber was willst du tun? Unsere Regierung ist von vorne bis hinten eingekauft und den Konzernen hörig.
Es ist ja nicht so, als wenn es mich nicht genauso ankotzen würde wie dich und viele andere auch. Abe rich geb zu, dass mir nicht wirklich einfällt was man dagegen machen will?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?