14.10.12 16:27 Uhr
 358
 

Herzinfarkt: Vor allem Männer sterben daran

Nach Angaben der Deutsche Gesellschaft für Kardiologie (DGK) sterben hauptsächlich Männer an einem Herzinfarkt. Hingegen sterben Frauen eher an Herzinsuffizienz.

An einem Herzinfarkt sterben jährlich 7,5 Prozent der Männer. Bei den Frauen sind dies nur 5,5 Prozent der gesamten Todesfälle.

Hingegen sind nur 3,9 Prozent der Todesfälle bei Männern auf eine Herzinsuffizienz zurückzuführen. Bei den Frauen sind dies 7,2 Prozent.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Tod, Herz, Herzinfarkt, Insuffizienz
Quelle: www.onmeda.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erstmals überlebt Baby, das mit Herzen außerhalb der Brust geboren wird
4-D-Aufnahme zeigt verzweifelte Reaktion in Bauch von rauchender Schwangeren
Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2012 21:28 Uhr von Prachtmops
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
kein wunder bei den frauen heutzutage...
wir ackern uns zu tode und die stellen nur ansprüche ^^

wer da früher draufgeht ist doch wohl klar oder?
nunja, die meisten sterben vielleicht sogar mit nem lächeln im gesicht: "endlich bin ich die alte los"... aber das ist nur nen vielleicht.

[ nachträglich editiert von Prachtmops ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen
Weitere Anschuldigungen gegen Dustin Hoffman wegen sexuellem Missbrauch
London: Wegen zu lauten Telefonierens beißt Fahrgast Mitreisenden ins Ohr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?