14.10.12 12:33 Uhr
 192
 

Plagiats-Vorwürfe: Bildungsministerin Annette Schavan gerät weiter unter Druck

Nach Plagiatsvorwürfen gegen Bildungsministerin Anette Schavan (ShortNews berichtete) gerät die CDU-Politikerin jetzt weiter unter Druck. Gutachter haben auf die 351 Seiten-Doktorarbeit von Frau Schavan 60 Textstellen gefunden, die zu beanstanden sind.

Der Promotionsausschuss der philosophischen Fakultät, der die Prüfung der vor 40 Jahren angefertigten Doktorarbeit durchführt, will am kommenden Mittwoch seine Empfehlung an die Fakultätsrat weitergeben.

Dieser entscheidet dann, wie mit diesem Fall weiter verfahren wird. Ein Sprecher der Bildungsministerin sagte, dass diese Vorwürfe Annette Schavan sehr weh tun würden und dass sie vor der Fakultät Stellung nehmen wolle, sobald diese dies zulässt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Druck, Plagiat, Annette Schavan, Doktorarbeit, Fakultät
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2012 14:35 Uhr von txxx666
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hochgradig peinlich! Wer es nötig hat, ausgerechnet in dem Laberfach „Erziehungswissenschaft“ ein Plagiat zu bauen, muss schon ein ziemlich kleines Licht sein…
http://misanthrope.blogger.de/...
Kommentar ansehen
16.10.2012 09:12 Uhr von McClear
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also wenn das stimmt. Mein lieber Schwan, äh, lieber Schawan, dann wirft das ein sehr schlechtes Licht auf die deutschen Unis.
Kommentar ansehen
16.10.2012 15:21 Uhr von TomHao
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schöne News "Schavans Plagiatsaffäre: Uni stellt Strafanzeige wegen Weitergabe von Informationen" .... so ein Schwachfug.... da hat einfach nur jemand eine Straftat aufgedeckt.. ist doch okay... der STaat kauft auch Steuer-CDs um Scheisse aufzudecken

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?