13.10.12 15:40 Uhr
 611
 

Zu Gesprächen bereit: Iran lenkt in Sachen Atomstreit ein

Der Iran hat in Sachen Atomprogramm und Urananreicherung eingelenkt und dem Westen Gesprächsbereitschaft signalisiert. Allerdings ist an dieses Signal die Forderung gebunden, dass das Land Uran erhält, das auf 20 Prozent angereichert worden ist, um dies im Forschungsreaktor zu nutzen.

Der Iran möchte das gelieferte Uran für medizinische Zwecke nutzen. Dies geschieht beispielsweise in der Behandlung von Krebspatienten. Um Atombomben zu bauen muss Uran auf 80 Prozent angereichert sein.

Der Westen verdächtigt den Iran noch immer an der Herstellung von Atomwaffen zu arbeiten. Der Iran äußert im Zuge des Streits immer wieder, dass man lediglich zivil forsche.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Iran, Forschung, Uran, Atomstreit, Anreicherung, Gesprächsbereitschaft
Quelle: www.kn-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Untreueverdacht: Immunität von CDU-Bundestagsabgeordneten Bleser aufgehoben
Sicherheitslage in Syrien: AfD verlangt Rückreise syrischer Flüchtlinge
Bundesregierung will deutsche IS-Kinder aus dem Irak nach Deutschland bringen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2012 15:54 Uhr von Nebelfrost
 
+23 | -4
 
ANZEIGEN
der iran hat nun seit etwa 20 jahren in ca. 3 monaten die atombombe. die ältesten meldungen bezüglich einer sehr baldigen iranischen atombombe, stammen aus den frühen 90ern. seltsam nur, dass es den entsprechenden stellen nicht langsam mal zu blöd wird, so einen ausguss von sich zu geben.
Kommentar ansehen
13.10.2012 18:26 Uhr von Perisecor
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ hanfwodka: Dann fang direkt damit an und werfe deinen Computer aus dem Fenster und melde dein Internet ab.
Kommentar ansehen
13.10.2012 19:28 Uhr von gamer9991
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das "einlenken" wird spätestens in ein paar Monaten wieder widerrufen, wie bisher auch, so etwas nennt sich Verzögerungstaktik, und gab es in der Geschichte des iranischen Atomprogramms schon dutzende Male

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen
"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln
Österreich: Asylbewerber - "Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?