13.10.12 15:12 Uhr
 6.623
 

Berlin: Mann zündet sich vor hunderten Touristen selbst an

In Berlin hat sich ein Mann auf spektakuläre Art jetzt das Leben genommen.

Der 32-Jährige hatte sich zuerst mit einem Messer direkt vor dem Reichstag in die Brust gestochen und sich dann mit einer Flüssigkeit übergossen und angezündet.

Hunderte Touristen und Passanten waren dabei Augenzeugen. Der Mann starb kurz darauf an seinen schweren Verletzungen. In einem Abschiedsbrief sprach er von persönlichen Problemen.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Tod, Berlin, Abschiedsbrief, Reichstag, Anzünden
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2012 15:53 Uhr von Dracultepes
 
+14 | -38
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.10.2012 16:38 Uhr von shadow#
 
+15 | -13
 
ANZEIGEN
@franz & bertl: macht es ihm doch bitte einfach nach!
Kommentar ansehen
13.10.2012 16:43 Uhr von Manchurian
 
+24 | -5
 
ANZEIGEN
wenn, die wahrheit erst mal in den köpfen ist, dann fallen noch einige mehr in Ohnmacht oder schlimmeres. Wer jetzt noch nicht kapiert hat das in diesem land etwas nicht stimmt dem ist echt nicht mehr zu helfen.
Kommentar ansehen
13.10.2012 16:57 Uhr von Mui_Gufer
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
na, endlich mal ne news !! altdeutsch: neuigkeit (he he)
Kommentar ansehen
13.10.2012 17:48 Uhr von mort76
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Dracultepes, sich selbst mit einem Messer in die Brust zu stechen und sich dann anzuzünden scheint mir nicht wirklich der "leichteste" Ausweg zu sein.
Das ist ja nun was anderes als sich auf die Schienen zu legen oder sich zu vergiften.

Zu den Gründen:
"Der 32-Jährige hatte in diesem Jahr am Schöneberg-Kolleg sein Abitur nachgeholt und wollte im neuen Semester ein Lehramtsstudium in Marburg beginnen. In der örtlichen Zeitung „Oberhessische Presse“ hatte er darüber geklagt, dass er als Student keine Wohnung finde. Zunächst hatte er in der Jugendherberge gewohnt, dann in einem Notquartier des Studentenwerks."

Ich vermute mal, daß er auch psychische Probleme hatte- gewisse Parallelen zum Batman-Amokläufer drängen sich auf...
Kommentar ansehen
13.10.2012 18:05 Uhr von Manchurian
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Kein politisches Motiv: passt nicht ins Bild der schwarz-gelben! Also zaubert man einen Abschiedsbrief - den koennte man dann ja auch veroeffentlichen! Oder?
Kommentar ansehen
13.10.2012 18:24 Uhr von HetzersindKetzer
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Ich hoffe: Ich hoffe der hat das gemacht, um auf diese miserable deutsche Politik aufmerksam zu machen.
Kein Mensch geht nur aus persönlichen Problemen zu einem Regierungsgebäude und macht das.

Falls er das wirklich wegen der Politik gemacht hat, dann hoffe ich, dass das ein Wendepunkt ist, um Menschen gegen unsere Politiker & Banker-Lobbyparteien auf die Straße zu bringen.
Kommentar ansehen
13.10.2012 18:31 Uhr von Knutscher
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
kein Einzelfall: Diese Fälle häufen sich bereits seit letztem Jahr in vielen Länder der EU.
Griechenland, Italien, Spanien und nun eben auch in Deutschland. Wird sich wohl auch bei uns in den kommenden Jahren häufen.......
Kommentar ansehen
13.10.2012 21:35 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@mort76: Selbstmord ist der leichteste Weg bei Problemen. Wobei man ihm wirklich anrechnen muss das er sich nicht wie andere einfach vor nen Zug wirft.

Und wenn das wirklich die Probleme waren dann tut es mir für die Familie aufgrund des verlustes leid. Aber ich kann sowas nicht ernst nehmen.

Jemand der sich deswegen umbringt.
Kommentar ansehen
13.10.2012 22:46 Uhr von Schnoile1981
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Bisschen makaber, dass so eine News in der Rubrik "BRENNPUNKTE" steht ;)
Kommentar ansehen
14.10.2012 02:40 Uhr von MidnightMan
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Franz: du extremist. du und die fetzenköppe
...
Kommentar ansehen
14.10.2012 16:03 Uhr von Monika3
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Rücksichtsloser Zeitgenosse. Das sind so Typen die nicht anders wie die Raser auf unseren Straßen sind. Immer Aufmerksamkeit erheischen und andere damit noch mit rein reißen. Ich denke nur an die Kinder die das mit ansehen mußten.
Kommentar ansehen
14.10.2012 16:14 Uhr von Dr.Eck
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich wünschte Hier würden sich einige ein Beispiel nehmen.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten
AfD nach Jamaika-Aus: "Merkel ist gescheitert"
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?