13.10.12 12:51 Uhr
 1.541
 

AOK ist gegen die Abschaffung der Praxisgebühr

Die AOK stellt sich gegen die Abschaffung der Praxisgebühr. AOK Chef Jürgen Graalman sagte in einem Interview im ARD Morgenmagazin, dass statt der Abschaffung lieber in die Verbesserung der Versorgung investiert werden sollten. Dies ergab auch eine Umfrage der Versicherten.

Schätzungen zufolge wird das Finanzpolster der Gesundheitsfonds als zentrale Sammelstelle der Kassenbeiträge plus die der Krankenkassen Ende des Jahres rund 25 Milliarden Euro betragen. Graalmann erwähnte weiter, dass man erstmal die Zuzahlungen für die Patienten auf den Prüfstand stellen sollte.

Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr von der FDP drängt weiterhin darauf, die Praxisgebühr endlich abzuschaffen. Die Union lehnt dies doch weiterhin ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: aumirake
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FDP, Abschaffung, Praxisgebühr, AOK
Quelle: www.aerzteblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2012 13:02 Uhr von Allmightyrandom
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
Das ist doch: totale Scheiße mit den 10 Euro - vor allem mit der Nachweispflicht!

Wie oft habe ich mehrmals 10€ bezahlt in einem Quartal...

Notaufnahme -> 10€. Hausarzt zur Nachbehandlung: 10€. Zahnarzt hintendran. 10€. Überweisung bekommen am Quartalsende für ein Röntgenbild. Am Folgetag wieder 10€ beim nächsten Zahnarzt.

Letztes Jahr alleine ca. 80€ bezahlt für absolut notwendige Behandlungen... und der Verwaltungsakt dahinter war mit Sicherheit teurer!
Kommentar ansehen
13.10.2012 13:07 Uhr von Dufte
 
+34 | -1
 
ANZEIGEN
Na klar ist die AOK dagegen...
Es würden dieser mafiösen Firma Milliarden entgehen.

Anhand Statistiken hatte die AOK einen Überschuss von 2,3Mrd €, aber davon was abgeben geht natürlich nicht...
Kommentar ansehen
13.10.2012 13:54 Uhr von Ich_denke_erst
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.10.2012 14:08 Uhr von ChaosKatze
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
dann sollen die das mal in so sachen wie erweiterung der zahnarzt-beihilfen oder anderen sachen wie leuten, die zum beispiel allergien haben, da mal unter die arme greifen...

gesundheit ist ein hohes gut... und wird teuer bezahl...
krebs wäre heilbar, hiv wäre heilbar... wenn man mal 5% mehr in die vermarktung von produkten investieren würden, die heilen und nicht die krankheit weiter verschleppen...
Kommentar ansehen
13.10.2012 15:49 Uhr von schaefchen11
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@tsunami13: ca 15% sind aber nicht 1/3
das der arbeitgeber nochmal das gleiche für dich zahlt ist mir schon klar aber das geld gehört nicht zu deinem lohn
Kommentar ansehen
13.10.2012 15:49 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@chaoskatze: "hiv wäre heilbar"

Von welchem HIV Medikament sprechen wir denn?

@tsunami13
"Sollte ich mal wagen. Als Elekriker, den Kunden 3 Wochen warten lassen, dann fürs Glühbirne wechseln 5000 € verlangen!"

Die Suchen sich nen anderen Elektriker, such dir halt ne andere KK
Kommentar ansehen
13.10.2012 16:36 Uhr von Manchurian
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
wieso nicht die abschaffung der ganzen AOK. Diese hartzer und behinderten krankenkasse der deutschen ist doch zum kotzen!

[ nachträglich editiert von Manchurian ]
Kommentar ansehen
13.10.2012 19:09 Uhr von free4gaza
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Google ist besser als Hausärzte!
Die Ärzte habe ein Stift in der Hand,
schreiben irgendein Noname Medikament auf und öfters auf einem grünem "Rezept".. Einfach Medikamenten Namen auswendig lernen kann ich auch..Google gibt eh alles raus, von daher bringen Hausärzt heute nichts mehr, außer Blutabnahme
und Praxisgebühr entrichten.
Kommentar ansehen
13.10.2012 21:14 Uhr von Chris9988
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ha ha ha die AOK verzichtet auf die Praxis Gebühr,
wäre das selbe wie "GEZ verzichtet auf Gebühren"

Alles Verbrecher mit unterstützung unserer Politik....."kotz"
Kommentar ansehen
13.10.2012 21:51 Uhr von LinkeRevolution
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Deswegen bin ich ja auch von der AOK zur Techniker Krankenkasse gewechselt!

Die wollen demnächst für ihre Versicherten die Praxisgebühr nicht mehr einziehen lassen.

Und ich zahle monatlich 30 Euro weniger als bei der AOK!

Der Saftladen soll ausbluten!
Kommentar ansehen
13.10.2012 22:00 Uhr von Ich_denke_erst
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@linke Revolution: Hoffentlich bekommen wir niemals eine linke Revolution. Die Krankenkassenbeiträge sind seit ein paar Jahren vom Staat festgelegt und in jeder Kasse gleich. Daher zahlst Du bei der TK genausoviel Beitrag wie bei der AOK. Die TK hat jedoch einen Versichertenschwund von ca. 25% in den letzten Jahren und nehemen die Rückzahlungspläne als Merketinggag. Die Praxisgebühr wird übrigens von den Arztpraxen - woher wohl der Name kommt? - eingezogen und nicht von den Krankenkassen.
Kommentar ansehen
14.10.2012 00:46 Uhr von craschboy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich_denke_garnicht: Die Praxisgebühr wird irreführend so bezeichnet, denn die Ärzte müssen diese Gebühr an die Kassen abführen.
Daher bekommst Du auch ne Mahnung von den Kassen und nicht von der Praxis, wenn Du wegen irgendwelchen Gründen nicht sofort zahlen kannst.

Als Vertragspartner aller Kassen kann ich sagen, dass die TK eine der zuverlässigsten und großzügigsten Kassen ist. Das kann man von den AOK´en nicht behaupten.

[ nachträglich editiert von craschboy ]
Kommentar ansehen
14.10.2012 07:06 Uhr von Ich_denke_erst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@crashboy: Was Beleidigungen bei einer sachlichen Diskussion zu suchen haben erschliesst sich mir nicht.
Die Ärzte ziehen die Praxixgebühr ein und leiten diese an die Kasse weiter weil das so Gesetz ist. Das wird auch die TK nicht ändern und das wird auch weiterhin so sein. Was die TK macht (oder machen will) ist die Praxisgebühr als Bonus wieder auszuschütten.
Über Zuverlässigkeit oder Großzügigkeit kann man streiten - ich bin vor vier Jahren wieder zurück zur AOK und sehr zufrieden.
Kommentar ansehen
14.10.2012 11:47 Uhr von LinkeRevolution
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich_denke_erst: Richtig die Arztpraxen ziehen die ein aber für die Krankenkassen!
Ich hab es von meiner Kasse schwarz auf weis !
Versicherte unserer Kasse werden in Zukunft die Praxisgebühr nicht mehr verrichten brauchen!

Ach und wir kriegen sogar noch Geld wieder!

Scheiß auf die AOK!

[ nachträglich editiert von LinkeRevolution ]

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?