13.10.12 09:29 Uhr
 8.421
 

Apple verliert gnadenlos an Boden: Vier Android-Geräte kommen auf ein iPhone

Das Unternehmen Google kämpft seit geraumer Zeit mit Android gegen das Unternehmen Apple und sein iPhone mit dem dazugehören iOS. Doch war Apple einst bei den Verkaufszahlen mit seinem Smartphone unschlagbar, hat sich die Welt mittlerweile um 180 Grad gedreht.

Statistisch gesehen werden Android-Geräte viermal so oft verkauft wie Apple-Geräte. Auf ein iPhone kommen demnach vier Android-Smartphones. Täglich werden 1,3 Millionen Android-Geräte aktiviert. Apple hat diesbezüglich absolut das Nachsehen.

Google giftet mittlerweile sogar gegen Apple und ist sich angesichts der Talfahrt von Apple bezüglich der Abschaffung von Google Maps sicher: "Apple hätte unsere Karten behalten sollen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Google, Apple, iPhone, Android
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2012 09:43 Uhr von muhkuh27
 
+82 | -13
 
ANZEIGEN
Es ist sowieso ein Wunder, dass Apple mit der Preispolitik so lange führend auf dem Markt sein konnte..
Kommentar ansehen
13.10.2012 09:49 Uhr von Zeus111
 
+56 | -5
 
ANZEIGEN
Um 360°... sry, aber ich hab schon lang nimmer so gelacht :D
Kommentar ansehen
13.10.2012 09:51 Uhr von _xXx_
 
+18 | -19
 
ANZEIGEN
Back to the roots: Ich würde es nur begrüßen, wenn Apple´s iOS Produkte vom Mainstream Fokus verschwinden und etwa die Marktanteile wie beim Mac / Macbook vs. PC erreichen. Dann hat das geheule der nicht Apple User ein Ende und man wäre wieder unter sich. Damals war alles besser...
Kommentar ansehen
13.10.2012 09:52 Uhr von Flatsteff
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
ich dreh mich auch immer: soso, die Lage hat sich um 360° gedreht????????

Ahhh, moment.. Quelle : Bild... , das erklärt einiges :P
Kommentar ansehen
13.10.2012 10:03 Uhr von kingoftf
 
+13 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.10.2012 10:58 Uhr von MeisterH
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Gedreht um 360 Grad! Das ändert die Perspektive natürlich....überhaupt nicht.
Kommentar ansehen
13.10.2012 11:20 Uhr von MacGT
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
OK, lass uns das mal genau betrachten Apple verkauft momentan das iPhone 4, das 4s und das iPhone 5, wobei letzteres sicherlich mehr gekauft werden würde, wenn es überhaupt verfügbar wäre. Das sind 3 Modelle. Alleine schon Samsung verkauft das wohl mehr als das 10 Fache an unterschiedlichen Modellen, dann kommen aber noch dutzend andere Hersteller, welche Android Geräte produzieren. Somit dürfte es mit Sicherheit an die 100 mal mehr verschiedene Geräte geben die mit Android laufen, als Applegeräte mit iOS. Somit verkauft sich eine dutzend mal grössere Auswahl "nur" 4 mal öfter, als Apple das iPhone. Da sehe ICH jetzt für Apple kein grösseres Problem. Wäre das für Apple ein Problem, würden sie einfach noch andere iOS Handys entwickeln und Anbieten, denn es gibt genug Nischen, die durch Apple nicht abgedeckt werden (Riesendisplays, Billiggeräte, Geräte für alte Menschen und und und...).
Kommentar ansehen
13.10.2012 11:40 Uhr von Fjoergyn
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
@muhkuh

ja - weil die anderen Hersteller auch so viel billiger sind (Asus Transformer Infinity & Samsung Galaxy S3) .. klar gibts auch günstigere aber nur diese beiden haben die selbe Qualität wie ein iPad3 respektive iPhone5 ...

zumal es auch einwenig nach Äpfel und Birnen aussieht: Apple ist ein Hersteller, Android ein Betriebssystem ... um einen Vergleich zu ziehen sollte man Apple mit dem größten Verfolger (wahrscheinlich Samsung) vergleichen. Klar gibt es mehr Android Geräte da es schlicht mehr Hersteller gibt ...
Kommentar ansehen
13.10.2012 11:43 Uhr von kingoftf
 
+8 | -12
 
ANZEIGEN
@Fjoergyn: Aber versuch das mal Crushial zu erklären.....
Kommentar ansehen
13.10.2012 13:32 Uhr von Senfgeist
 
+8 | -12
 
ANZEIGEN
Exklusivität: Das iPhone war immer und wird immer ein exklusives Gerät sein, dass sich nicht jeder leisten kann UND auch gar nicht leisten "soll". Es ist etwas Exklusives. Android hingegen ist für jeden irgendwie erschwinglich, da es viele minderwertige billige Geräte da draußen gibt wie auch teurere... daher ist die Zahl 4:1 gut zu erklären und in meinen Augen völlig normal. Das iPhone kann sich eben nicht jeder leisten.
Kommentar ansehen
13.10.2012 14:08 Uhr von chackyo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
180° stimmt! Stellt euch mal vor einen Pfeil von a nach b.

Wenn er sich jetzt um 180 Grad dreht, zeigt er wieder zurück.
(Annahme: Pfeil von a nach b hat Ausgangssituation 0° - weil die 180° sind ja eine Veränderung zur Ausgangsstellung.
Also zweimal 90°-Änderung.

Bei 360° wäre er wieder ganz normal weitergegangen!
Kommentar ansehen
13.10.2012 15:37 Uhr von Alex.R
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Samsung ist nicht Apples größter Verfolger, sondern hat im 2ten Quartal 2012 fast das doppelt so viele Smartphones verkauft wie Apple (Quelle: http://www.golem.de/...).
Das von den Apple Fans immer das Argument kommt mit dem xxklusiven Club, den sich nicht jeder leisten kann? Das ja wohl das bescheuerste Argument überhaupt, wenn man so sieht was für Leute mit iphones rumlaufen, da sind definitiv alle sozialen Schichten vertreten, genauso wie bei Samsung Smartphones.

Ansonsten finde ich diese ganze Samsung gegen Apple Diskussion überflüßig, jede Marke hat seine Berechtigung und findet anscheinend genügend Käufer, soll halt jeder nehmen was er möchte sind meines Erachtens beides gute Hersteller.
Kommentar ansehen
13.10.2012 15:44 Uhr von SimSeat-Fan
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Wie kann etwas exklusiv sein was jeder 4 Smartphonebesitzer in der Hosentasche hat und selbst in den untersten sozialen Schichten weit verbreitet ist?

Das die Apple-Kunden denken, dass sie etwas exclusives besitzen, ist das Ergbnis einer Selbsttäuschung, die durch geniale Marketingmaßnahmen initiiert wurde.

Das einzig genial an Apple ist deren Marketing ! ;-)

Das iPhone war mal genial, aber das Geschäft ist so schnelllebig, dass ein iPhone HEUTE nur noch eines von vielen Smartpones ist und Apple schafft es nicht, mit Innovationen neue Akzente zu setzen, statt dessen hecheln sie inzwischen der Entwicklung der Konkurrenz hinterher, um den Anschluß nicht zu verlieren.

Die enorme Erfolgsgeschichte, die Apple mit dem iPod eingeläutet hat, ebbt gerade extrem ab und wenn man sieht, dass Apple ein Gerät wie das iPad Mini auf den Markt bringt, das Steve Jobs als völlig überflüssigen Blödsinn ansah, zeigt nur wie verzweifelt man bei Apple ist, weil es an neuen Ideen fehlt und man sich statt dessen an der Konkurrenz orientiert muss. Apple hat jetzt schon die Vorreiterrolle verloren, Apple hat Marktanteile verloren, Apple hat durch viele unpopuläre Aktionen an Ansehen und Image verloren und Apple verliert langsam auch das Vertrauen der Investoren. Nach der ersten Euphorie des iPhones 5 kehrte schnell Ernüchterung ein, denn das iPhone 5 hielt nicht das, was man sich davon verspochen hat.

Was nützt ein riesen Umsatz, wenn das Unternehmen zur gleichen Zeit fast das doppelte an Wert verliert? Über 10% Wertverlust in weigen Wochen, ist schon heftig.

Und dass Apple jetzt mit dem iPad Mini in Richtung Billiggeräte abdriftet, dürfte dem Image nicht gerade zuträglich sein.
Kommentar ansehen
13.10.2012 16:19 Uhr von puremind
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Och Mensch Crushial bist du wieder auf Punktefang? Ich kann es ja verstehen. Nachdem deine News "Justin Biebers Smartphone-Diebe melden sich zu Wort" so gnadenlos schlecht bewertet wurde, bringst du auch heute wieder etwas, dass dir wenigstens etwas mehr Punkte beschert, weil es die Android Fanboys in Wallung bringt und die aus dem klicken nicht mehr rauskommen. Aber selbst so hast du wieder eine News gebracht die mehr schlecht als recht bewertet wird. Glückwunsch ;)
Kommentar ansehen
13.10.2012 17:10 Uhr von bigpapa
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Mathematische Schönrechnerei: ist das.

Ich bekomme ein Android-Pad für ca. 99 Euro. Das hat zwar bei weiten nicht die Leistung eines Ipad aber wenn man nur Geräte vergleicht wundert es ein nicht das auf 4 Android-Teile ein Apple-Teil kommt.

Wenn sie mal in gleichen Preisklassen vergleichen, sieht das Ergebnis mit Sicherheit anders aus. Witziger Weise sind in der "gehoben Preisklasse" die Anbieter mager gesät.

Fakt ist aber auch , das Apple mit seiner Hochpreis-Politik und seiner schnellen Produktwechsel-Technik viel Kunden abschreckt. Ich hab ein gebrauchtes IPhone 3gs und ein 1 Pad 1. Sobald das nicht mehr unterstützt wird und ich größere Probleme bekomme, werde ich vermutlich rein aus diese Gründen umsteigen, da ich nicht bereit bin 700 Euro ca. alle 2 Jahre auszugeben, weil es den so gefällt.

Da kauf ich dann halt eins der 200 Euro Android-Teile. Da tut der Verlust nach besagten 2 Jahren wenigstens nicht so weh.

Aber Apple merkt es selbst. Es will ja ein günstiges mini-I-Pad auf den Markt bringen :)

Gruß

BIGPAPA

Nachtrag : Die ganzen Probleme (schlechte Verarbeitung und lausige Karten) von den man hört, motivieren die Leute auch nicht grade. Mich jedenfalls nicht.

[ nachträglich editiert von bigpapa ]
Kommentar ansehen
13.10.2012 23:10 Uhr von Chris9988
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
von allem etwas, aber was setzt sich durch ? es ist schon richtig das Apple etwas exclusives ist,
und auch das es etliche Leute aus der unterschicht zu einem iPhone zieht.

Das ist wie beim Auto:
BMW ist schon ein wenig exklusivität, wird aber auch viel von Leuten gefahren die sich das eigentlich kaum leisten können und die dann auch gerne noch ein Bugatti oder Lamborghini hätten.

Wie es aber inzwischen mit so schönen exklusiven Marken/Brands steht, ist in jedem Buggati oder Lambo nur noch VW drinnen :-)

Und somit kann ein Golf auch wenn er billiger als ein Bugatti ist, so schlecht nicht sein, oder ?
Kommentar ansehen
14.10.2012 02:11 Uhr von Phillsen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich behaupte jetzt mal Apple verliert nicht einen Käufer.
(Nein ich bin kein Fanboy und bin meinem alten Blackberry noch treu)

Apple ist nach wie vor Kult und wird es auch vorerst mal noch bleiben. (wird jetzt dann halt doch mal wieder zeit für ein Alleinstellungsmerkmal...)

Ich hätte gern mal den ganzen Kuchen gesehen, bevor man hier iOS mit Android vergleicht.
Denn ich vermute ganz stark, dass die zusätzlichen Android Verkäufe nicht zu lasten von iOS gehen sondern Vor allem Blackberry und Symbian.
Mittlerweile gibts halt auch "Billighandys" und "Einsteigersmartphones" mit Android. Den Einsteigermarkt hat Nokia doch ganz klar nach wie vor besetzt gehalten, mit einfachen und billigen Geräten auf denen aber Symbian lief.

Und Blackberry schmiert grad ganz übel ab. Seit es Apps gibt, mit denen man den Zugang zum eigenen Unternehmensnetzwerk herstellen kann, sind ihre Services Überholt.
Ihr Alleinstellungsmerkmal ist im Arsch und sie haben es verpennt ihr Geschäftsmodell anzupassen.
Da Firmen meistens doch eher aufs Geld schauen, kann ich mir gut vorstellen, dass eher auf Android als auf iOS umgestiegen wird.
Kommentar ansehen
14.10.2012 08:34 Uhr von MacGT
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@bigpapa: Wenn Apple also deine Geräte nach 4 oder 5 Jahren nicht mehr unterstützt, steigst du also auf ein Android Gerät um, wo die Chancen gut stehen, dass es schon nach 2 Jahren keine Updates mehr gibt. Ja, klingt absolut nachvollziehbar...
Kommentar ansehen
14.10.2012 08:51 Uhr von bigpapa
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ MacGT: JA. Du hast zwar auch Recht mit deiner Aussage.

Nur sind hab ich dann ca. 300-500 Euro gespart. Da mich ein Android-Teil aufgrund der fetten Konkurrenz nur ca. 300 Euro kosten wird.

Apple verkauft seine Teile seit eh + je zum fast selben Preis. Android-Teile fallen im Preis. Wie einige hier schon schrieben bekomme ich dann ein Einsteigerteil für schon ab 100 Euro.

Und nun oute ich mich mal gewaltig. Solange ich auf mein Iphone noch angerufen werden kann, und meine kleine Datenbank drauf läuft in der aktuellen Ausführung muss das neue Handy schon ein für mich gewaltigen Sprung machen, das ich umsteige.

Ich nutze ein Handy nämlich NICHT als Statussymbol sondern als Werkzeug.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
14.10.2012 10:19 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
langsam aber sicher wird der apfel verfaulen. in spätestens 10 jahren kräht niemand mehr nach iphone, mac und co. und das schöne daran ist, dass sich apple mit seiner firmenpolitik selbst immer mehr ins aus befördert.
Kommentar ansehen
14.10.2012 13:34 Uhr von Schoengeist
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wichtig ist: nur, dass mit iOS-Geräten ein zigmal höherer Umsatz bei den Apps generiert wird und an dem partizipieren sowohl Apple als auch die Programmierer. Bei Android jammern die Programmierer, dass sie nur Taschengelder verdienen, weil alles gecrackt wird.

Dafür haben die Androiden ihre Viren. Viel Spaß damit! :-)
Kommentar ansehen
15.10.2012 08:16 Uhr von timsel87
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost: Den Satz höre ich schon seit mindestens 20 Jahren... Bisher ging alles steil nach oben.
Kommentar ansehen
15.10.2012 16:02 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@timsel87: nö, stimmt nicht. noch vor 10 jahren war apple am computermarkt eine nischenfirma im vergleich zu IBM und microsoft. und am handymarkt war apple gar nicht vertreten. wer früher einen mac hatte, galt bei der mehrheit eher als sonderling. apple wurde früher eher immer belächelt. der große apple-boom setzte erst ab etwa 2005 ein, quasi parallel mit dem entstehen der generation facebook.
Kommentar ansehen
16.10.2012 00:14 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Marktanteile sind irrelevant: Denn Markt ist nicht gleich Markt.
Die Hardware-Gewinnmarge der Android Hersteller ist im Vergleich zum iPhone lächerlich. Während Apple Verträge mit den meisten Netzbetreibern hat die zusätzliches Geld in die Kassen fließen lassen, ist das bei Android Geräten nicht der Fall. Umsatz und Gewinn im App Store sind ok, bei Google nahezu nicht vorhanden.
Apple mag ein kleineres Stück des gesamten Kuchens haben, aber es ist das Stück mit den Kirschen drauf, während sich die anderen Hersteller mit Krümeln begnügen müssen. Viele Krümel, aber dennoch Krümel.

Das kann sich in den nächsten Jahren ändern, aber nur wenn die Hersteller von Android Geräten endlich mal die Update-Problematik in den Griff bekommen.
Nachdem ich 2 Jahre in Folge bei neuen Telefonen leer ausgegangen bin, bin ich mittlerweile auf ein iPhone umgestiegen...

Die coolste Aktion die Google jetzt übrigens durchziehen könnte, wäre die Veröffentlichung von Maps für iOS - kostenpflichtig :)

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD
Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?