11.10.12 16:02 Uhr
 2.285
 

Florida: Parkhaus stürzt wie Kartenhaus zusammen - Mehrere Tote und Verletzte

In Florida hat sich am gestrigen Mittwoch ein schlimmes Unglück ereignet. Dort ist ein Parkhaus, welches sich noch im Bau befand, einfach eingestürzt.

Eine Augenzeugin erklärte, es sei wie ein Kartenhaus einfach zusammengefallen. Zum Zeitpunkt des Unglücks befanden sich 30 Bauarbeiter in dem mehrstöckigen Parkhaus.

Zwei von ihnen wurden tot geborgen, neun wurden verletzt. Einer ist noch immer vermisst. Eröffnung sollte das Parkhaus im Dezember feiern, der Schaden wird auf rund 22,5 Millionen Dollar beziffert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Schaden, Toter, Florida, Verletzter, Parkhaus
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Bereitschaftspolizisten bepöbeln in Video Fußballprofi Timo Werner
Rocker Foo Fighters performen mit Popstar Rick Astley "Never Gonna Give You Up"
Traurige Gewissheit: Vermisster Siebenjähriger auch Anschlagsopfer von Barcelona

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2012 16:45 Uhr von dieser_filmriSSS
 
+5 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.10.2012 17:11 Uhr von magnificus
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Manche können auch: schreiben, ohne Hirn...............
Kommentar ansehen
12.10.2012 16:45 Uhr von dieser_filmriSSS
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ trulla und matze: 1.) glaubt weiterhin an das 911-Märchen von den bösen arabischen Höhlenräubern, die mal ebenso die beste Luftverteidigung der Welt aushebelten und entgegen JEDWEDER physikalischer Logik mit 2 Flugzeugen 3 Hochhäuser im quasi freien Fall entlang des Weges mit dem GRÖSSTEN WIDERSTAND einstürzen ließen.

2.) Im Gegensatz zu Dir/ Euch bringe ich also schwer zu widerlegende Sachargumente vor (Post davor wurde leider gelöscht)

3.) die grüne Zustimmung zu deinem Post entspricht der hiesigen Mainstreammentalität und bestätigt nur meinen avantgardistischen Charakter (die große Mehrheit befindet sich seit Anbeginn der Menschheit auf dem Holzweg; es gibt immer nur eine kleine progressive Elite, die ihrer Zeit weit voraus)

4.) Richtig Matze, ich habe gestern meine erste News eingeliefert, die im Gegensatz zum Crushial-Bullshit und Spackinator-Phrasen auch mal einen tieferen Sinn hatte. (das Niveau auf SN scheint jedoch arg begrenzt zu sein)
Kommentar ansehen
12.10.2012 20:38 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso bekommt User ZRRK drei Minus? Er hat doch Recht.
Auch wenn es in Deutschland ebenfalls eine Menge Korruption und Schlendrian gibt (siehe Kölner U-Bahn), liegt immerhin durch die strengen Vorschriften die Schwelle etwas höher.
Kommentar ansehen
12.10.2012 22:56 Uhr von magnificus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Geschreibsel: von wegen "schwer zu widerlegende Sachargumente", "Mainstreammentalität" und so weiter kenn ich doch. Fehlt nur noch "ich bin euch intellektuell sowieso weit überlegen" Damals kam auch nix Neues. Mir fällt blos der Name nich ein.
Kommentar ansehen
17.10.2012 14:56 Uhr von dieser_filmriSSS
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ trulla: [...]

Du kannst noch so viel inhaltsleere Romane schreiben und wirst trotzdem in keinem Universum dieser Welt (sic) den Einsturz von WTC7 ohne Sprengstoff plausibel erklären können.

Überdies schrieb ich von einem QUASI freien Fall, d.h. deine eine Sekunde kannst Du Dir sonst wohin stecken - Fakt bleibt, dass man kein 400m hohes Stahlgebäude mit einem bloßen Flugzeug zum kompletten Einsturz bringen kann (und mit einem Feuer + bisschen Trümmerabwurf wie in WTC7 schon gar nicht).

PS: vllt eins noch, du schreibst in aller Dir immanenten Hohligkeit "Eine Luftverteidigung die auf Angreifer von Außerhalb eingestellt ist und nicht auf Passagierflugzeuge die in Gebäude stürzen."
-> Aber genau DAS war doch u.a. ein geplantes Übungsmanöver des Militärs an diesem Tag, Operation „Northern Vigilant“ (manchmal auch "Vigilance")!
http://en.wikipedia.org/...
Zufälligerweise ereignete sich diese Übung dann aber parallel dazu "in echt" und alle waren verwirrt, ob das jetzt die monatelang bekannte Katastrophenübung war oder ob es sich tatsächlich ereignete. Genau diesen "Zufall" gab es auch in Madrid und London: immer wieder das gleiche Schema staatsterroristischen Handelns.

[ nachträglich editiert von dieser_filmriSSS ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Bereitschaftspolizisten bepöbeln in Video Fußballprofi Timo Werner
"Bedrohungen und widerliche Sex-Fotos": Sibel Kekilli sperrt Instagram-Profil
Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?