11.10.12 12:46 Uhr
 1.037
 

Weltall: Bis zu 50 Millionen Euro kostete der Sprung aus 36 Kilometer bisher

Während "Red Bull" sich nicht zu den Kosten des Projekts "Stratos" äußert, spekuliert nun die österreichische Zeitung "Die Presse", wieviel Kosten bislang für den Sprung aus 36 Kilometern angefallen sind.

Bis zu 35 Millionen Euro sollen die Raumkapsel, der Schirm sowie der Raumanzug gekostet haben. Dazu kommen noch Personalkosten, die die gesamten Investitionen auf bis zu 50 Millionen Euro anheben.

Allein beim Abbruch am Dienstag wurden Kosten in Höhe von 550.000 Euro für den kaputten Ballon sowie bis zu 55.000 Euro für das verbrauchte Helium fällig. Das Werbebudget von Red Bull liegt bei insgesamt 1,5 Milliarden Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Rekord, Kilometer, Sprung, Weltall, Red Bull
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Doppelsieg von Red Bull beim Großen Preis von Malaysia, Rosberg Dritter
Red Bull für die Katze? Taurin für Katzen lebensnotwendig
Fußball: "Red Bull"-Salzburg-Spieler läuft in Trikot von RB Leipzig auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2012 12:52 Uhr von Bildungsminister
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
Normalerweise bin ich niemand der sagt: "Was man davon hätte alles Gutes tun können", aber hier muss ich mal sagen - Was man davon hätte alles Gutes tun können!

Mal ehrlich, damit irgend so ein selbst darstellerischer Hansel aus einem Ballon springt, was wirklich keinen Nutzen hat, nicht mal einen sonderlich unterhaltsamen, werden 50 Millionen in die Hand genommen. Da wäre schon 1 Million zu viel.

Will hier nicht den Spießer machen, aber da packt man sich wirklich an den Kopf. Da kann ich nur mal wieder sagen - In Afrika essen sie Steine, und hier...
Kommentar ansehen
11.10.2012 12:59 Uhr von TeiresiasU
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Mir: egal, welche Hilforganisation da irgendwas hätte unterschlagen können. Ich steh drauf und werde das auch am Sonntag live verfolgen.

Wünsche Felix gutes Gelingen. Spart euch dieses Gutmenschen Gerede.

[ nachträglich editiert von TeiresiasU ]
Kommentar ansehen
11.10.2012 13:39 Uhr von MarcTaleB
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Bis zu 50 Millionen Euro Mein Hamburger gestern bei McDonald´s hat auch BIS ZU 50 Millionen Euro gekostet.
Die Pommes dazu auch noch mal BIS ZU 30 Millionen Euro.

Ich glaube, so ziemlich fast alles auf der Welt kostet BIS ZU 50 Millionen Euro...
Eine solche Aussage ist keine Aussage, da nach unten hin keine Grenze gesetzt ist.
Kommentar ansehen
11.10.2012 15:50 Uhr von TheUnichi
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Bildungsminister: Gerade hier hättest du es dir verkneifen können, denn bedenke, dass wir Geld verdienen, um uns etwas zu gönnen, egal in welcher Betragshöhe

Da hat Red Bull 35 Mio. verdient und gönnt sich damit einen Sprung aus dem Weltall auf die Erde, was sicherlich etwas ist, mit dem man sich Brüsten kann und das nicht viele Menschen auf dieser Welt erleben werden und ich bin mir fast sicher, dass Red Bull für diese 35 Mio. Euro auch genug Aufwand hatte, diese zu verdienen (Auch wenn er nicht in Relation steht, aber darum geht es nicht, wenn Menschen gerne 2.50 € für 0,33L Brause ausgeben, lass sie doch, für sie scheint es das ja wert zu sein)

Im Endeffekt machst du hier nur den Gutmenschen, weil nicht DU die 35 Mio. bekommen hast und nie einen derartigen Betrag besitzen wirst, denn hättest du sie bekommen, hättest du ALLES damit gemacht, aber nicht einen Cent davon irgendwo hingespendet (Außer Trinkgeld in 5-Sterne Restaurants und Bars)
Kommentar ansehen
11.10.2012 16:12 Uhr von Bildungsminister
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Nun , ob RedBull diese 35 Millionen verdient hat, darüber kann man redlich diskutieren, aber sie haben sie offenbar erwirtschaftet. Deiner Argumentation kann ich indes auch nur in Teilen folgen. Sicherlich magst du recht haben, dass sich gerade der normale Arbeiter von seinem "Verdienst" etwas leisten will, wobei ich meine, dass die meisten primär erst einmal überleben wollen und Fixkosten sichern wollen, aber das hört für mich ab einer bestimmten Relation aus. RedBull hat die 35 Millionen bestimmt nicht erwirtschaftet um sich etwas leisten zu können, dass wäre schon sehr merkwürdig und unverhältnismäßig, wobei die Firma ja durchaus bekannt ist ihr Geld zu verbrennen.

Ob man darauf stolz sein kann, dass man aus 36 Kilometern Höhe auf die Erde springt, was einen Kilometer höher ist als der alte Rekord (glaube ich!), weiß ich nicht. Was hat man dadurch erreicht oder gewonnen? In 1 Monat spricht da niemand mehr davon, oder kann sich jemand an Joseph William Kittinger erinnern? Den aktuellen Rekordhalter?

Offenbar stehen wir hier aber auf verschiedenen Standpunkten, was für mich okay ist. Das du deine Argumente dann aber durch Beleidigungen und Rätselraten untermauerst lässt mich dann aber wieder zweifeln. Nur weil ich den Sinn einer solchen Aktion in Frage stelle bin ich nicht gleich ein "Gutmensch", noch muss ich direkt neidisch sein. Ich bin ganz zufrieden mit meinem Leben und auch meinem Verdienst. Offenbar weißt du es aber besser als ich, was natürlich nur stimmen kannst, denn du scheinst mich zu kennen, und damit beruhen deine Aussagen auch auf Fakten.

Indes gehe ich davon aus, dass ich, so ich die 35 Millionen hätte, durchaus einen Teil spenden würde, aber nicht alles. Dabei muss man aber sehen, dass es 35 Millionen insgesamt sind, RedBull hat deutlich mehr, und ich würde es auch nicht ausgeben um aus einem Helium-Ballon auf die Erde zu springen. Da kann ich mir durchaus sinnigere Dinge vorstellen, selbst wenn ich das Geld nicht spenden würde.

Aber hey, was weiß ich schon. Du bist derjenige der mich kennt!

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
12.10.2012 08:06 Uhr von TheUnichi
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Bildungsminister: Was kann denn Red Bull dafür, dass Menschen gerne 2,50 € für ein wenig Brause zahlen? Der Preis ist völlig überzogen und wird natürlich mittelfristig dazu führen, dass man viel mehr Geld hat, als man braucht.

Mal im Ernst, hättest du dieses Geld, was würdest du damit machen? Du würdest es definitiv zu einem Großteil für Dinge ausgeben, die du eigentlich nicht brauchst. Was genau das für Dinge sind, seien dahingestellt. Manche kaufen sich jedes Spiel, jede Konsole und eine große Glotze, manche ein fettes Auto und einen langen Urlaub, manche eine Fußballmannschaft, manche einen Sprung aus dem Weltall. Jeder halt wie er es mag. An diesem Punkt wird sogar noch ein Rekord gebrochen, ein Eintrag in ein sehr bekanntes Buch und gute Werbung betrieben, um daraus noch mehr Geld zu machen (Glaub mir, die 35 Mio. bekommen die schnell wieder rein)

Fakt ist, du würdest es nicht ausgeben, um jedem afrikanischen Kind ein Brot zu schenken. Du würdest vielleicht 5 € am Red Nose Day spenden, vielleicht auch 10 und bei ein paar Spendenaktionen im TV mitmachen, aber wirklich zu sagen "Ich überweise 20 Mio. an SOS-Kinderdörfer" ist um einiges schwieriger und ich kaufe dir nicht ab, du würdest das tun. Von deinen 5 € gehen dann über Bearbeitungsgebühren in tausenden Instanzen vielleicht 3 Cent wirklich an ein SOS-Dorf, der Rest bleibt in Mäulern gieriger Menschen hängen.
Im Endeffekt würde es auch nichts bringen, damit hat man maximal temporäre Zufriedenheit bewirkt, aber Probleme hat man damit nicht gelöst. Mit 20 Mio. lassen sich keine Nationen retten, da braucht es einiges mehr als nur Geld.

Wenn du sagst, du nimmst dieses Geld, errichtest unter eigener Leitung 20 Schulen in verschiedenen armen Dörfern, beschäftigst dich ein paar Jahre mit ihrer Kultur und lehrst ihnen dann die wirklichen Werte des Lebens, damit meine ich keine westliche Ideologie sondern Unterrichtstoff gebunden an die eigenen Kulturen und Bräuche, die für eine gesunde Entwicklung unumgänglich sind, damit würdest du etwas erreichen, damit würdest du Menschen entwickeln lassen, du hättest irgendwann Leute so weit gelehrt, dass sie deinen Platz einnehmen können und sie werden die Lehren weiterführen. Das Problem hier ist, dass dann wieder die unterentwickelten Völker mit ihrem Hass auf die westliche Arroganz kommen und auf deinen Träumen rumtrampeln, alles niederbrennen und dich und dein Volk wieder bei 0 anfangen lassen (Wenn ihr es überlebt)
An diesem Punkt muss man Religion die Schuld geben, denn hier werden Menschen vom wirklichen Weg abgebracht, indem sie persönliche Vorlieben und Vorgehensweisen in sich aufnehmen und als ihr Kredo sehen. Die menschliche Psyche ist leider verdammt leicht manipulierbar, selbst die von intelligenten Menschen.

Im Endeffekt bleibt einem nur, mit dem Geld sich und die Menschen in direkter Umgebung so glücklich wie möglich zu machen und wenn man sich für das Universum und den Weltraum interessiert und als Hobby Bungee Jumping oder Fallschirmspringen betreibt, kommt auch schnell eine Vorliebe für Weltraumsprünge von einem Ballon zusammen.
Als Helden enden die, die etwas erreicht haben und aus diesem Grund auch am Ende sterben, oft umgebracht werden, dies wussten und damit gerechnet haben, aber ihr Ziel trotzdem weiterverfolgt haben aber das Erbe dieser Helden wird schnell vergessen, natürlich, wir sind auch viel zu viele und der Effekt war viel zu gering.
Wirklich etwas erreichen kann man btw. auch ohne Geld, denn auch eine Schule aus Zweigen ist eine Schule.

Wall-of-text, aber vielleicht verstehst du ja, worauf ich hinaus will, denn dumm scheinst du jawohl nicht zu sein
Kommentar ansehen
13.10.2012 14:08 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na und: Immer diese Aufregung.

Viel Sinnvoller wäre es all dies zu verbietet:

Alle Form von Werbung in Printmedien, TV, heute kann sich jeder selber im Internet informieren...
Wasser in Flaschen, weil Leitungswasser überall vorhanden.
Die "geplante Obsoleszenz" schaut mal auf youtube!!!!
Behinderung neuer Techniken wie Solartechnik oder Elektroautos
Verwaltungs und Vorschriften-Irrsinn
Fleischkonsum
und
und
und

Dazu noch neuartige Sharing-Ideen, und es könnte jeder Mensch auf der Erde ein Leben in Luxus wie ein Millionär verbringen, und müsste im Durchschnitt nur noch 5 Stunden die Woche arbeiten.

[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Doppelsieg von Red Bull beim Großen Preis von Malaysia, Rosberg Dritter
Red Bull für die Katze? Taurin für Katzen lebensnotwendig
Fußball: "Red Bull"-Salzburg-Spieler läuft in Trikot von RB Leipzig auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?