11.10.12 12:39 Uhr
 148
 

Freigelassene "Pussy Riot"-Aktivistin: Wir lassen uns nicht auseinander reißen

Jekaterina Samuzewitsch wurde als einzige der Protest-Band "Pussy Riot" gestern vom Berufungsgericht überraschend frei gelassen.

Die auf Bewährung entlassene Aktivistin sagte, sie werde auch weiter gegen das "mega-autoritäre Projekt" von Präsident Wladimir Putin kämpfen.

Die anderen beiden Musikerinnen müssen für zwei Jahre ins Straflager, aber man ließe sich nicht auseinander reißen, so Samuzewitsch.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Russland, Protest, Band, Wladimir Putin, Freilassung, Pussy Riot
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Wladimir Putin lässt Raketen testen
Wladimir Putin erklärt: Letzte russische Chemiewaffen wurden nun zerstört
Wladimir Putin warnt Donald Trump: Er falle auf Nordkorea herein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2012 13:56 Uhr von Komikerr
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Sie hatten nun ihre 5 Min. Berühmtheit.
Kann man das Thema net langsam mal ... zu den Akten legen?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Wladimir Putin lässt Raketen testen
Wladimir Putin erklärt: Letzte russische Chemiewaffen wurden nun zerstört
Wladimir Putin warnt Donald Trump: Er falle auf Nordkorea herein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?