11.10.12 12:39 Uhr
 145
 

Freigelassene "Pussy Riot"-Aktivistin: Wir lassen uns nicht auseinander reißen

Jekaterina Samuzewitsch wurde als einzige der Protest-Band "Pussy Riot" gestern vom Berufungsgericht überraschend frei gelassen.

Die auf Bewährung entlassene Aktivistin sagte, sie werde auch weiter gegen das "mega-autoritäre Projekt" von Präsident Wladimir Putin kämpfen.

Die anderen beiden Musikerinnen müssen für zwei Jahre ins Straflager, aber man ließe sich nicht auseinander reißen, so Samuzewitsch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Russland, Protest, Band,