11.10.12 12:37 Uhr
 523
 

Texas: Todesstrafe an Kindsmörder vollzogen - Er bezeichnete sich als unschuldig

In Huntsville im US-Bundesstaat Texas wurde der 44-jährige Jonathan G. mit der Giftspritze hingerichtet. In seinen letzten Worten sagte er, dass er unschuldig sei.

Berufungen gegen die Vollstreckung des Urteils wurden vom Obersten Gerichtshof abgelehnt.

G. wurde verurteilt, da er vor zwölf Jahren ein Mädchen erst vergewaltigt und anschließend getötet haben soll. Dabei wurde er von DNA-Spuren sowie Teppichfasern, die aus seinem Haus stammten und an der Kleidung des Mädchens zu finden waren, überführt.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Mädchen, Mord, Todesstrafe, Texas, Giftspritze
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2012 12:42 Uhr von spencinator78
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
Man: kannst du nicht wenigstens bei solchen ernsten Theman mal eine ordentliche News schreiben? Die Quelle gibt viel mehr her. Immer nur die hingerotzten paar Sätze ehrlich, in fast jeder News. Das mag bei belanglosen Sachen ok sein, aber doch nicht bei so was. Egal über was du schreibst, es ist immer nur so nen Dreck mit ein paar Zeilen, oft sogar nur ein Satz pro Kasten, und so gut wie nie ein Bild. Grausam echt.

[ nachträglich editiert von spencinator78 ]
Kommentar ansehen
12.10.2012 11:49 Uhr von R4ziel
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Comic1: Ist jetzt nicht dein Ernst oder?

Hier gehts um Kindesmissbrauch und -mord. Und du kommst mit dem Christentum daher? Dem Glauben, dem seit hunderten von Jahren unschuldige Knaben und Mädchen zum Opfer gefallen sind? Vielleicht nicht körperlich gemordet, aber seelisch... Sowas nenne ich owned!

Wer ein unschuldiges Kind vergewaltigt/ermordet hat sein Leben verwirkt. Darin stimme ich mit dir überrein. Aber nicht, weil ich Christ bin, sondern weil ich ein Mensch bin.
Da spielt Religion keine Rolle, sondern die Menschlichkeit!!!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?