11.10.12 07:57 Uhr
 131
 

Sylt als Hundeparadies - Ab November noch mehr Freiheiten für die Vierbeiner

Ab November genießen Hundehalter mit ihren vierbeinigen Gefährten an den Stränden der Ferieninsel Sylt noch mehr Freiheiten als vorher. Bis zum 14. März dürfen die Hundebesitzer an allen Sylter Stränden mit ihren Hunden spazieren gehen. Allerdings gibt es schon einige Regeln zu beachten.

So sollten die Hundebesitzer ihre Tiere an hoch frequentierten Stränden wie der Promenade in Westerland an der Leine führen. Außerdem sollte man Rücksicht auf die anderen Spaziergänger und Hundebesitzer nehmen.

"Sylt ist echt ein Hundeparadies, aber es ist schade, dass sich einige Leute nicht an die Regeln halten, keine Rücksicht nehmen und damit alle anderen in Verruf bringen", so Corina Orth von der Hundeschule auf Sylt. Orth meinte aber auch, dass das Ordnungsamt an den Stränden präsent sein müsste.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: November, Sylt, Vierbeiner, Hundebesitzer
Quelle: www.shz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zürich: Mädchenname "J" abgelehnt - Ein Buchstabe ist zu wenig
Berlin: Eltern wehren sich gegen homosexuellen Kindergärtner
Deshalb gibt es in der Metro von Mexiko Stadt derzeit einen "Penis-Sitz"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2012 07:57 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Tat sind die Sylter Strände in den Wintermonaten ein absolutes Paradies für die Vierbeiner. Da sollten einige unbelehrbare nicht riskieren, dass sich das ändert. Denn der Idiot ist meist der am hinteren Ende der Leine, nicht der Hund selbst.
Kommentar ansehen
11.10.2012 10:15 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 |