11.10.12 06:28 Uhr
 1.766
 

Angriff der Billig-Autos: Volkswagen plant nun eine eigene Billig-Automarke

Sogenannte Billig-Autos erleben derzeit einen wahren Boom, und das nicht nur in den Schwellenländern. Daran möchte nun in Zukunft auch Volkswagen mitverdienen.

So plant der Autobauer den Aufbau einer eigenen Discount-Marke, um damit gegen Konkurrenten wie Dacia anzutreten. Konkret soll es dabei ein Fahrzeug mit drei verschiedenen Aufbauten geben.

Dabei haben Kombi, Limousine und Van jeweils den gleichen Radstand. Die Preise für das neue Billigmodell, welches bis jetzt den Namen Budget Car trägt, werden bei rund 6.000 Euro beginnen. Auf den Markt kommen soll die Marke schon in rund drei Jahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Angriff, Volkswagen, Budget, Automarke
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2012 07:56 Uhr von Finalfreak
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant wäre die Ausstattung: Wenn selbst ein einfaches Radio nicht vorhanden ist, dann
ist der Preisunterschied durch fehlen der Ausstattung kaum vorhanden.
Des Weiteren hoffe ich, dass der Wagen auch in Deutschland gebaut wird.
Kommentar ansehen
11.10.2012 08:20 Uhr von rubberduck09
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Finalfreak: Ein fehlendes Radio würd mich wirklich nicht stören.
Schlimmer fände ich, wenn die Verkabelung zu den Lautsprecher-Einbauorten fehlen würde und dort dann auch nur ganz spezielle reinpassen und keine Standard-Modelle.

Ich fahre Opel und muß mich wg. des Radios immer mal wieder ärgern. So ist austauschen hier nicht so einfach, da sonst der Bordcomputer wegfällt (wird vom Radio gemacht).
Kommentar ansehen
11.10.2012 08:55 Uhr von alter.mann
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
extra: eine andere marke ?
vw müsste doch nur dem eigenen markennamen gerecht werden. VOLKSwagen. *tz*
Kommentar ansehen
11.10.2012 09:00 Uhr von BrainBug79
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ach was: Volkswagen baut wieder einen Volkswagen? unfassbar, mal gespannt unter welchem Namen der vertrieben wird.
Kommentar ansehen
11.10.2012 09:00 Uhr von BrainBug79
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ach was: Volkswagen baut wieder einen Volkswagen? unfassbar, mal gespannt unter welchem Namen der vertrieben wird.

Sorry für Doppel bzw trippelpost aber SN meldete falsches Passwort da hab ichs weiter probiert bis es passte. Vielleicht kann jemand den ersten bzw. bei 3 Posts die ersten beiden löschen

[ nachträglich editiert von BrainBug79 ]
Kommentar ansehen
11.10.2012 09:01 Uhr von BrainBug79
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ach was...? Volkswagen baut einen Volkswagen? Unfassbar! Bin mal gespannt unter welchem Namen der vertrieben wird. Vorschläge? Pöbelwagen vielleicht...
Kommentar ansehen
11.10.2012 09:06 Uhr von bigpapa
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ich dachte: das hätten sie schon mit SKODA :)

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
11.10.2012 09:23 Uhr von MorgenStuhl
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Noch billiger: von denen ist Seat, ja sogar billiger als Skoda.

Ganz ehrlich ein voll ausgestatteter seat mii (billig version von vw up und skoda city go alles gleiche baureihe)
kostet 13800 da kann ich mir gleich nen polo kaufen :-)
Kommentar ansehen
11.10.2012 10:50 Uhr von FamousK