10.10.12 12:07 Uhr
 536
 

Teure Ticketpreise: Fans planen weitere Boykotte in der Bundesliga

Topzuschläge und die hohen Ticketpreise in der Bundesliga sind auch weiterhin ein Ärgernis bei vielen Fußballfans. Um gegen diesen Misstand weiter anzugehen und zu demonstrieren, sind weitere Boykotte geplant.

Anhänger von Borussia Dortmund boykottierten zum Beispiel ihr Spiel beim Hamburger SV. Ein Fußballspiel müsse für jeden bezahlbar sein, so die Forderung.

"Der Boykott ist sicherlich die schärfste und einschneidendste Möglichkeit des Protestes", so Marco Blumberg von der Fan-Abteilung von Borussia Dortmund.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bundesliga, Preis, Protest, Karte, Boykott
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Eishockey-Silber für Deutschland
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale
Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2012 13:33 Uhr von Hullefu
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
SORRY, aber die Ticketpreise in Deutschland sind im EU-Vergleich gering. Verstehe nicht was das soll, wenn die an Wochenenden in eine Disco o.ä. gehen dann sind schnell 30€ weg aber bei den Ticketpreisen regen sie sich dann auf.
Kommentar ansehen
10.10.2012 13:48 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Versteh die Aufregungn nicht: 15-25€ für ne günstige Karte kann ich absolut nachvollziehen und bin ihc auch bereit auszugeben.

Aber naja wie immer meckern auf hohem Niveau :D
Kommentar ansehen
11.10.2012 16:24 Uhr von Atatuerke
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich kann das nachvollziehen: in der Quelle wird ja geschrieben das es sich bei den preisen um die billigsten (Stehplätze,schlechtere Sicht) Plätze handelt.
und die kosten schon 15 - 25 €. Dann gibt es noch bei bestimmten Spielen einen Topzuschlag von meist 10 €.
Will man einen einigermaßen guter Sitzplatz haben sind 50 -
70 € fällig plus eventuell Topzuschlag.
Da sieht die Rechnung anders aus.
Man fordert ja nicht das der Eintritt 5 € kosten sondern nur das er bezahlbar für jedermann(frau) sein soll.

[ nachträglich editiert von Atatuerke ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?