10.10.12 09:19 Uhr
 2.140
 

Games: PETA mit "Anti-Pokémon"-Spiel

Wenn man "Pokémon" gespielt hat, merkt man schnell, dass sich in dem Spiel vieles um das Wohl seines "Haustieres" beziehungsweise Pokémons dreht. Die Tierschutzorganisation PETA (People for the Ethical Treatment of Animals) ist da allerdings anderer Meinung.

Es wird behauptet, das Spiel vermittele genau das Gegenteil und bringe den Kindern und Jugendlichen den falschen Umgang mit Tieren bei. Nun erschien ein Anti-Spiel mit dem Namen "Pokemon - Black & Blue". Im Spiel versucht man als Pokémon, seinen Trainer zu besiegen.

Jetzt kommt allerdings das Gemeine an der Sache: Nach einigen Minuten öffnet sich während des Spiels ein Video, welches Menschen beim Tiere quälen zeigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: akozz
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Spiel, Tierquälerei, PETA, Pokémon
Quelle: playnation.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
"Rogue One - A Star Wars Story" - das erwartet uns

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2012 09:45 Uhr von phiLue
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Menschen beim Tiere Quälen.... da kann ich nur immer wieder eins zu sagen: Peta quält die Tiere auch nicht weniger!
Kommentar ansehen
10.10.2012 10:01 Uhr von Didatus
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
PETA: Ich musste mir gestern mit meiner Frau "Haben Sie das von den Morgans gehört" ansehen. Der Film war nicht so mein Fall, aber ein Zitat war Klasse. Die Hauptprotagonistin sagt in der Art "Ich bin Mitglied bei PETA." und darauf ihr Gegenüber "Ich bin auch Mitglied bei Peta: Personen für das Essen von Tieren als Appetitanreger"
Ach das kommt jetzt nicht so gut rüber. Die Szene sollte man sich einfach mal ansehen.
PETA ist bescheuert. Deren Intention mag ja noch so gut sein .. sie übertreiben es einfach maßlos und machen sich damit einfach nur noch lächerlich.
Kommentar ansehen
10.10.2012 10:16 Uhr von Vargavinter
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Der Pokemonanzeiger schreibt: ,,Der Zentralrat der Pokemontrainer ist empört! Es gehört seit nunmehr fast 20 Jahren zu den Dogmen der Pokekirche, Pokemon zu fangen und gegeneinander antreten zu lassen und nun kommt wieder so ein Verein daher und meint jahrelange kulturell-religiöse Traditionen zu kritisieren." Professor Eich, Wissenschaftskoryphäe in Pokemonistik, betont schon seit Jahren, dass nicht kämpfende Pokemon ein weitaus höheres Risiko haben, an Depressionen zu erkranken und bezieht diese Aussage auf mehrere von ihm selbst durchgeführte Langzeitstudien über Pokesoziologie und Pokepsychologie. Ash Ketchum (9 J.) aus Alabastia, leidenschaftlicher Trainer und angehender Champ meint dazu nur: ,,Ich kann es nicht fassen, was soll mit all den Kindern passieren, die auf einmal kein Pokemon mehr zum neunten Geburtstag bekommen, um dann von zu Hause weglaufen zu können? Sollen die etwa zur Schule gehen?! Ich bin sprachlos." Auch gefragt haben wir Team Rocket, das diesem Trend ebenfalls äußerst negativ gegenüber steht. Sie kommentierten die Aussage der PETA nur mit folgenden Worten: ,,Das war mal wieder ein Schuss in den Ofeeeeen..."
Kommentar ansehen
10.10.2012 10:52 Uhr von maxedl
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Nach: unbestätigten Meldungen reisen neuerdings 10 bis 15 Jährige Kinder
mit ihren Haustieren im Gebäck über mehrere Monate ohne Begleitung
durch einen Erwachsenen durch das Land und
fangen von Aal bis Wildschwein alle Tiere die ihnen noch fehlen
um diese Später in Arena und Stadion gegeneinander kämpfen zu lassen.
Bisheriger Höhepunkt war in Münchhausen ein Arena-Kampf
zwischen einer Maus und einem Löwen.
Der Löwe hat sich auf seinen eigenen Trainer gestürzt
während die Maus bis Heute nicht mehr auffindbar ist.

[ nachträglich editiert von maxedl ]
Kommentar ansehen
10.10.2012 10:58 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ach die Tiere tötente Peta Organisation wieder.
Kommentar ansehen
10.10.2012 11:34 Uhr von LongDong
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Didatus: kommt aus dem Englischen und is(s)t eine Kontraorganisation, nennt sich

P.E.T.A People eating tasty Animals :)


gibts auch n paar lustige Tshirts zu :D einfach mal googlen
Kommentar ansehen
10.10.2012 12:13 Uhr von KlappezuAffetot
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
OMG: @PETA-Freaks (sind sie ja offensichtlich)

pokemon sind keine tiere sondern POKEMON!!! hab noch nie wen gesehn/gehört der wegen pokemon hähnenkämpfe oder sowas veranstaltet hat.

so ein schwachsinn...solche leute denken auch das ich amok laufe weil ich CS spiele......
Kommentar ansehen
10.10.2012 15:56 Uhr von RavenRoxx_1337
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
xDDD: ich fall vom glauben ab xDDD nein das ist n scherz oder???? xDDDDDD
Kommentar ansehen
11.10.2012 10:16 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pokemon - black & blue? das dürfen die doch gar nicht. der name "pokemon" ist als marke geschützt. den darf man nicht einfach so für ein eigenes spiel verwenden.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?