10.10.12 09:16 Uhr
 4.110
 

Wenig Eis am Nordpol: ZDF-Wetterexperte rechnet mit extrem kalten Winter

Der Sommer ist vorbei und das Augenmerk der Wetter-Experten richtet sich langsam auf den kommenden Winter.

Doch dieser könnte sehr ungemütlich werden. ZDF-Wetterexperte Donald Bäcker rechnet mit einem extrem kalten Winter, der unsere Breiten heimsuchen könnte.

Den Grund seiner Befürchtungen sieht er im Eis am Nordpol, welches in diesem Jahr sehr wenig war. So könnte sich über Island ein Hoch und gleichzeitig ein Tief über den Azoren bilden. Dadurch wäre der Weg für die kalte Luft aus Nordost frei. Der Deutsche Wetterdienst rechnet allerdings mit einem normalen Winter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: ZDF, Winter, Eis, Kälte, Nordpol
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2012 09:38 Uhr von Jlaebbischer
 
+32 | -0
 
ANZEIGEN
Wenns nach der BILD geht, bekommen wir seit Jahren jedes Jahr einen Jahrhundertwinter...
Kommentar ansehen
10.10.2012 10:08 Uhr von uhrknall
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
im Frühjahr werden wir schlauer sein. Vorausgesetzt, dass im übernächsten Monat die Welt nicht untergeht :)
Kommentar ansehen
10.10.2012 10:48 Uhr von lesender
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
könnte, könnte, könnte: es könnte aber auch gar keinen Winter geben. Winteranfang ist schließlich am 21.12. und da geht ja bekannterweise dieses Jahr die Welt unter!
Kommentar ansehen
10.10.2012 11:45 Uhr von Petabyte-SSD
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Passt auf: wenn wir EINEN 20-Grad Oktobertag bekommen heisst es: Winter fällt aus, Rekordtemperaturen erwartet, aber wehe im November fallen 5 Flocken vom Himmel, dann ist die Erderwärmung Schuld, weil es dann nämlich kälter wird
Kommentar ansehen
10.10.2012 12:21 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ja wie die: letzten beiden auch schon -.- ich will mal wieder nen gescheiten muschiwinter ohne scheiss schnee -.-
Kommentar ansehen
10.10.2012 12:22 Uhr von Schischkebap69
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
vor drei tagen hab ich erst gelesen das es ein milder winter wird. wir stecken millionen in die wetterforschung und es wird von jahr zu jahr ungenauer. früher war der wetterbericht aussagekräftiger.
Kommentar ansehen
10.10.2012 12:27 Uhr von ThomasHambrecht
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Seit der Kachelmann das Wetter nicht mehr macht, spielt es verrückt.
Kommentar ansehen
10.10.2012 12:35 Uhr von alter.mann
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich vermute, bei den wetterfröschen laufen wetten - "du nimmst kalt? ok, dann sag ich warm"

oder "schnick, schnack, schnuck" ...

oder die stromverbrecher verlangen ne eiszeitvorraussage, dann haben sie schon mal vorab nen grund warum der strom teurer werden muss..

am schönsten sind aber immer die wetterberichte am abend, wo uns erklärt wird, wie das wetter am tag so war... *g*
Kommentar ansehen
10.10.2012 12:36 Uhr von Drumming
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das nicht jedes Jahr so? Aber auch wirklich jedes Jahr kommt dieses "Es wird ein extrem kalter Winter" ..dann folgt darauf "Es kommt ein extrem warmer Sommer"...
Kommentar ansehen
10.10.2012 12:43 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
juhuu, endlich!! ich hab schon so lange auf diese nachricht gewartet. und jetzt ist sie endlich wieder da. wie jedes jahr pünktlich im oktober, gibts auch 2012 wieder die obligatorische meldung vom bevorstehenden jahrtausendwinter mit horrorkälte und albtraumfrost. ich hatte diese meldung schon beinah vermisst. und natürlich, wie jedes jahr, sprach die bild wieder zuerst mit den eisbären. danke, bild!

[/ironie off]

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
10.10.2012 12:58 Uhr von Rychveldir
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott @News: Überflüssig, da Bild

@bertl058: deine Quellen sind aus dem vorletzten Jahr (9.1.2010)!

@Para_shut: Wahrscheinlich schaust du auf die Europakarte und wunderst dich dann, warum es für dein Dorf nicht auf den Punkt stimmte...? So funktionieren vorhersagen aber nicht.
Früher dauerten Wetterberichte mehrere Minuten, heutzutage noch ca 45 Sekunden, wie will man da ein Land abdecken? Bei uns in der Uni hatten wir damals für eine einzige Stadt 15 Minuten Zeit...

@Petabyte-SSD: Das machen Bild und Co, nicht die Meteorologen. Wir könnten kotzen, wenn wir sehen, wie die Medien mit dem Thema umgehen!

@Schischkapab69: Woher nimmst du diese Aussage? Es arbeiten viele Leute in der Verifikation und die Vorhersagen werden immer besser. Erzähl doch mal bitte, was du herausgefunden hast, das tausenden Meteorologen bisher entgangen ist.

@alter.mann: Kommen jetzt die Verschwörungen?

@Drumming und Nebelfrost: Siehe oben... Medien. Die Leute haben keine Ahnung, schreiben aber trotzdem darüber ;)
Kommentar ansehen
10.10.2012 15:28 Uhr von mat123
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
was: ist denn jetzt mit der versprochenen Klimaerwärmung, für die wir alle zur Kasse gebeten werden?
Kommentar ansehen
10.10.2012 15:40 Uhr von Rychveldir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@mat123: Kennst du den Unterschied zwischen Wetter und Klima?

Man sollte vielleicht noch festhalten, dass der gute Mann kein Meteorologie ist, sondern eine "Ausbildung zum Technischen Assistenten für Meteorologie an der Wetterstation Neuruppin und in Potsdam" absolvierte.

[ nachträglich editiert von Rychveldir ]
Kommentar ansehen
10.10.2012 17:48 Uhr von Teutonicus_Maximus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Alles schiet egal als Vorlage für eine Heizölpreisverteuerung taugt diese "Vorhersage" alle mal.
Kommentar ansehen
11.10.2012 14:53 Uhr von Schischkebap69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Rychveldir: ganz einfach: Nachrichten. nicht mehr und nicht weniger
Kommentar ansehen
12.10.2012 11:48 Uhr von Rychveldir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Schischkebap69: Und welche waeren das? Quelle bitte.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus
Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?