10.10.12 09:15 Uhr
 3.001
 

Schwer Bewaffneter am Flughafen von Los Angeles gibt Behörden Rätsel auf

Aufgefallen war er den Behörden am Flughafen von Los Angeles durch seine Kleidung: Unter einem Mantel trug der Verdächtige feuerfeste Hosen sowie eine kugelsichere Weste. Wenig später fanden die Ermittler ein ganzes Arsenal an Waffen bei dem US-Bürger chinesischer Abstammung.

Neben einer Rauchgranate und einem Beil fand man bei dem Mann mehrere Messer und Knüppel, einen Schlagstock, eine Gasmaske sowie Leichensäcke und Schutzanzüge. Den Behörden zufolge kam der Mann aus Japan und war auf dem Weg in seine Heimatstadt Boston.

Unklar ist bisher, was der Mann mit den Waffen vorhatte und warum man ihn nicht bereits beim Einchecken in Japan die Waffen abnahm. Der Mann wurde nun wegen des Transports gefährlicher Stoffe angezeigt. Sollte es zu einer Verurteilung kommen, drohen ihm bis zu fünf Jahre Haft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ladida91
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flughafen, Rätsel, Los Angeles, Waffenarsenal
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2024 in den USA: Donald Trump unterstützt Bewerbung von Los Angeles
Los Angeles: Leonard Cohen mit 82 Jahren gestorben
Los Angeles: Tote bei Schießerei bei Geburtstagsfeier in einem Lokal

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2012 09:55 Uhr von R4ziel
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Standardausrüstung der Yakuza.

Also da hätten die Behörden am Flughafen selbst drauf kommen können und das Gangmitglied weiterziehen lassen. Die in Japan habens doch auch gecheckt. Dumme Amerikaner mal wieder. tz, tz, tz...

xD

Ps´
Auf Inlandsflügen in Japan gibts neben jedem Sitz eine extra Halterung für ein Katana. Damit man nicht auf sein Schätzchen während dem Flug verzichten muss.
^^
Kommentar ansehen
10.10.2012 10:02 Uhr von Gierin
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
"Schwer bewaffneter": Ich weiss, wenn man "schwer bewaffnet" schreibt, wirkt die News dramatischer. Allerdings hatte der Mann keine einzige schwere Waffe dabei.

(Klugscheissmodus aus)
Kommentar ansehen
10.10.2012 10:11 Uhr von ladida91
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Aufgrund der Vielzahl an Waffen empfand ich "schwer bewaffnet" dennoch als gerechtfertigt
Kommentar ansehen
10.10.2012 10:36 Uhr von Gierin
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ladida91: Ja, das habe ich vermutet. Darum habe ich auch nicht mit Minus bewertet.
Mir geht es nur darum:
http://www.canvasaur.co.uk/...
Kommentar ansehen
10.10.2012 11:09 Uhr von p-o-d
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nur eine Rauchgranate, Beil, ein paar Messer, Knüppel und einen Schlagstock plus das Serienmörder-Standardzubehör?

Der muss noch lernen. Z.B. von dem hier:
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
10.10.2012 11:59 Uhr von tutnix
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@R4ziel: yakuza ist die japanische mafia, wenn handelt es sich um hier triadenmitglied, da chinesischer abstammung.
Kommentar ansehen
10.10.2012 14:41 Uhr von RazonT
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß wer es war Es war der Beschützer des Orakels. Er hat die Polizisten abgelenkt, damit Neo Waffen reinschmuggeln kann...

Die Maschinen kontrollieren uns!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2024 in den USA: Donald Trump unterstützt Bewerbung von Los Angeles
Los Angeles: Leonard Cohen mit 82 Jahren gestorben
Los Angeles: Tote bei Schießerei bei Geburtstagsfeier in einem Lokal


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?