10.10.12 06:48 Uhr
 240
 

Dissertation von Bildungsministerin Annette Schavan (CDU) weist Plagiate auf

Ein anonymer Prüfer hat sich noch einmal genauer mit der Doktorarbeit von Bildungsministerin Annette Schavan (CDU) beschäftigt. Dabei seien kopierte Stellen entdeckt worden, die nicht "durch Ungeschicklichkeit oder Schludrigkeit" zu rechtfertigen seien.

Der Blogger mit dem Pseudonym "Robert Schmidt" kommentiert die Untersuchung der Dissertation aus dem Jahre 1980 im "schavanplag". Die Universität Düsseldorf prüft ebenfalls derzeit die Arbeit.

Schavan studierte vor ungefähr 40 Jahren Erziehungswissenschaften, Theologie und Philosophie in den Städten Bonn und Düsseldorf. Ihren Titel "Dr. phil." erlangte Schavan mit der Arbeit "Person und Gewissen - Studien zu Voraussetzungen, Notwendigkeit und Erfordernissen heutiger Gewissensbildung".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Vorwurf, Plagiat, Annette Schavan, Doktorarbeit, Dissertation
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2012 08:38 Uhr von DrStrgCV
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Fehlende Kommentare: Das zeigt das Interesse an der Frau und dem Problem.
Und zwar gar keines, jagt sie über den Marktplatz, bewerft sie mit Äpfeln, schmeisst sie ausm Amt und gut isses.
Behandeln wie jeden anderen Kriminellen und fertig.
Kommentar ansehen
10.10.2012 12:07 Uhr von Inai-chan
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
naja: isses nicht schön welche Position sie bekleidet?
Müsste sie nicht deswegen zurücktreten?
Eine Person, deren Dissertation selbst Plagiate aufweist, darf doch nciht mehr sich um die Bildumg im Land kümmern!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?