09.10.12 23:47 Uhr
 482
 

Moskau: Weil sie zu viele waren - Air-Berlin nahm Behinderte nicht mit

In Moskau hat das Verhalten eines Piloten der Fluggesellschaft Air-Berlin für Entrüstung gesorgt.

Eine Gruppe von 34 behinderten Menschen wollte von Moskau nach Düsseldorf fliegen. Dazu gehörten auch sechs Rollstuhlfahrer. Der Pilot erklärte allerdings, dass wegen Sicherheitsbedenken nur zwei Menschen mit eingeschränkter Mobilität befördert werden können.

Air-Berlin hat sich unterdess für den Vorfall entschuldigt und gab an, dass im Vorfeld des Fluges eine andere Anzahl angegeben wurde. Die Airline gab allerdings auch an, dass man den Passagieren einen anderen Flug angeboten hätte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Moskau, Pilot, Airline, Rollstuhl, Air Berlin, Behinderter
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Air Berlin streicht 1200 Stellen
Air Berlin plant die Entlassung von 1.000 Mitarbeitern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2012 02:42 Uhr von VonStierlitz
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Was in der Quelle nicht steht, aber im Fernsehen gesagt wurde - die körperlich Behinderten waren unterwegs zu einem Kongreß in Düsseldorf. Thema: barrierefreies Leben für körperlich Behinderte...
Kommentar ansehen
10.10.2012 05:47 Uhr von Hawkeye1976
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Wo ist der Aufreger? Wenn ich für 2 Rollifahrer gebucht habe und dann mit 34 aufschlage, darf ich mich nicht wundern, dass das nicht klappt.
Der Kapitän hat die volle Verantwortung an Bord und wenn das Flugzeug und die Besatzung nicht auf 34 Rollifahrer vorbereitet sind, dann kann man das nicht mal eben umwerfen und am Gate noch schnell Sitze ausbauen usw.
In der Luftfahrt sind enge Zeitfenster üblich und Verzögerungen kosten viel Geld.
Der Pilot hat völlig korrekt gehandelt.
Kommentar ansehen
10.10.2012 06:49 Uhr von Hawkeye1976
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Vor jedem Flug werden Fuel/Balance-Berechnungen gemacht und die Maschine entsprechend beladen.
Wenn nun auf einmal 34 Rollies vor der Tür stehen, dann könnte es massive Probleme mit den Gewichten und der Balance geben. Ein E-Rollie wiegt schon so einiges (~250kg) und der muss ja auch irgendwo verstaut werden. Darum soll man solche Dinge ja auch schon bei der Buchung oder mindestens 48 Stunden vor Abflug angeben, damit sich die Fluggesellschaft daruf einstellen kann.

Nehmen wir mal an, hier wären nur 10 E-Rollies dabei gewesen, dann wären das allein für die Rollstühle 2,5 Tonnen zusätzliches Gewicht. Die kann man nichtmal eben dazwischenschieben...
Kommentar ansehen
10.10.2012 07:35 Uhr von blade31
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wie: kommt ihr auf 34 Rollstuhlfahrer in der News steht doch "Dazu gehörten auch sechs Rollstuhlfahrer"...
Kommentar ansehen
10.10.2012 07:40 Uhr von Hawkeye1976
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ändert nicht viel: Auch sechs Rollstuhlfahrer müssen es bei der Buchung bzw. 48 Stunden vor dem Flug angeben, dass sie mit Rollies kommen, damit die Airline sich darauf einstellen kann.
Kommentar ansehen
10.10.2012 09:18 Uhr von psycoman
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso Empörung? Wenn die Reisegruppe falsch gebucht hat, ist das doch nicht die Schuld des Kapitäns oder der Fluggesellschaft.

Hätte die Gruppe die tatsächliche Anzahl an Rollstuhlfahrern angegeben, wären vermutlich auch alle befördert worden. Man reist ja nicht spontan von Moskau nach Düsseldorf, und kauft sich eben noch eine Fahrkarte, wie etwa im Zug.

Für die Betroffenen trotzdem ärgerlich, da sie ja einen festen Reiseplan hatten, wie ich mal annehme.
Kommentar ansehen
10.10.2012 11:44 Uhr von weigibabe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
weniger der Spritverbrauch: sondern mehr das Problem der evtl notwendigen Evakuierungszeit dürfte hier das Problem sein, evakuier mal 6 rollipiloten über eine Notrutsche.. viel spass dabei die 90 sekunden bis zur kompletträumung einzuhalten..

von daher will ich ehrlich sein, 6 Rollstuhlfahrer hätte ich auch nicht reingelassen..

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Air Berlin streicht 1200 Stellen
Air Berlin plant die Entlassung von 1.000 Mitarbeitern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?