09.10.12 22:21 Uhr
 179
 

Deutschlands größter Tourismusverband München-Oberbayern ist pleite

Der Tourismusverband München-Oberbayern hat Insolvenz angemeldet und wird sich wohl bis Ende des Jahres auflösen, so Verbandsvorsitzender Christoph Hillenbrand.

Jahrelang hatte der Verband gegen die Gesetze für EU-Förderungen verstoßen, woraufhin das bayerische Wirtschaftsministerium umgehend alle Zahlungen einstellte.

Die Münchener Staatsanwaltschaft ermittelt unterdessen wegen Subventionsbetrugs. Im schlechtesten Fall könnten Rückforderungen in Millionenhöhe auf den Verband zukommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NoPq
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: München, Pleite, Insolvenz, Tourismus, Verband, Subvention
Quelle: www.mainpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen
Staat spart Milliarden bei Hartz-IV durch Sanktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2012 22:21 Uhr von NoPq
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hat mich sofort an Gerhard Polt erinnert! Mal schauen wer da alles mitverdient hat. Könnte eventuell interessant für die Wahlen nächstes Jahr werden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?