09.10.12 21:10 Uhr
 875
 

Online-Sucht: Vor allem junge alleinstehende Männer ohne Beruf betroffen

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans von der FDP, äußerte sich bei ihrer Jahrestagung nun zum Phänomen der Online-Sucht.

Insgesamt seien in Deutschland rund 0,7 Prozent, circa 560.000 Personen, der Menschen zwischen 25 und 64 davon betroffen. Trennt man nach Geschlechtern, liegt der Anteil bei Männern mit 1,0 Prozent doppelt so hoch als bei Frauen.

Bemerkbar mache sich die Sucht unter anderem dadurch, dass Betroffene den Beruf, die Schulausbildung oder das Studium vernachlässigen. Aber auch mangelhaftes Essverhalten oder Hygiene seien Indizien für eine Online-Sucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NoPq
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mann, Online, Gefahr, Sucht, Arbeitsloser, Vernachlässigung
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2012 21:50 Uhr von RMK
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Tolles Bild!

+
Kommentar ansehen
09.10.2012 22:05 Uhr von NoPq
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Danke, hab sogar ich selber ausgesucht, weil ich des kleine Mädchen viel zu cool finde :D

http://generatormeme.com/...
Kommentar ansehen
09.10.2012 22:48 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Jo, das Bild is geil ^^: "Ich will Unreal Tournament spielen!" passt da son bisjen dazu lol

http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
10.10.2012 01:57 Uhr von MetusMorsInvidia
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wow: Der RTL Brainwash scheint gefruchtet zu haben.... erbärmlicher Bericht... (also der Inhalt der News, nicht das Geschriebene)

[ nachträglich editiert von MetusMorsInvidia ]
Kommentar ansehen
10.10.2012 05:59 Uhr von frederichards
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Junge Erwachsene waren schon immer so! Wo ist der Unterschied zu Gestern vor 30 oder auch 50 Jahren oder auch 70 Jahren, wo sich die Jungen Erwachsenen RocknRoll-süchtig und Drogensüchtig und gewaltätig gegen den Staat waren - und sich nicht gewaschen haben tagelang und jeden Tag ein anderes Mädchen hatten? - Keinem wird geschadet.

Jetzt wird "Mann" schon angepisst, wenn er ungewaschen tagelang, rauchend und voller Energydrinks in seiner Wohnung verbringt ohne andere zu gefährden, den Staat anzugreifen oder Drogen zu nehmen und ein Mädchen nach den anderen abzuschleppen.

Ich glaube, es ist an der Zeit, das diese Jugend sich mal richtig daneben benimmt, damit die Gesellschaft es lieben lernt, lieber Weicheier in eigenen Wohnungen zu akzeptieren als Revolutzer gegen ein korruptes System!
Kommentar ansehen
10.10.2012 18:14 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hach die Lans meiner Jugend waren geil.

Keine Dusche, keine gezicke durch Weiber und massig Cola/Energy/Bier und wenig Schlaf.

Nach den Maßstäben wären wir alle Süchtig gewesen.

Etwas was ich aber nicht verstehe ist wieso man wegen Zocken aufs Essen verzichtet. Oder was soll mangelndes Essverhalten bedeuten?
Kommentar ansehen
21.10.2012 17:29 Uhr von skipjack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glaube: nur Statistiken, die du selbst gefälscht hast...
(H. Ford)

Warum wird bei dieser Forschung und dem Bericht das Thema WOW herzlich wenig erwähnt???

Diese schielenden Argumente, gepaart mit Vorurteilen, wie
"Vor allem junge alleinstehende Männer ohne Beruf betroffen" sind schon Gaga im Ansatz...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?