09.10.12 16:13 Uhr
 3.713
 

Playboy und Ex-Soldat Rolf Eden: "Sicherlich habe ich Menschen getötet"

Rolf Eden kennt man heute eigentlich nur in seiner Eigenschaft als frauenverschleißender Playboy, doch 1948 kämpfte er als Rolf Sigmund Sostheim im Israelischen Unabhängigkeitskrieg.

Zu seinen Erfahrungen zu dieser Zeit befragt, sagt er: "Sicherlich habe ich Menschen getötet." "Krieg ist schrecklich, aber so war das eben: Wir haben geschossen, die haben geschossen. Jeder hat gehofft, dass er überlebt. Traumatisiert hat mich das trotzdem nicht".

Pragmatisch ist Eden auch in Sachen Glauben. Er hält gar nichts von Religionen, die er als "Quatsch" bezeichnet. Er glaubt vielmehr, dass die Erfinder der Religionen nur an einem interessiert waren: Geld zu verdienen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Mensch, Israel, Soldat, Playboy, Rolf Eden
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2012 16:17 Uhr von Lucianus
 
+9 | -16
 
ANZEIGEN
mhm "Rolf Eden kennt man heute eigentlich nur in seiner Eigenschaft als frauenverschleißender Playboy"

Eigentlich ... kannte ich den bis gerade gar nicht ... und wieder völlig wertloses Wissen bekommen.
Kommentar ansehen
09.10.2012 17:27 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Kenne den trotz meiner 32 Lenzen jetzt auch nicht.

Aber zumindest bei dem letzten Satz der Nes geb ich dem Mann zu 1000% Recht.
Kommentar ansehen
09.10.2012 18:34 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
aberaber: Mich kennt keiner, da ich weiss, dass ich nicht vor die Kamera gehöre ;)

Obwohl, insgesamt eta 5 Sekunden lang bin ich bereits im Deutschen Fernsehen zu sehen bgewsen, man muss mich also kennen :D

Ok, Scherz beieseite. Im Fernsehen haben mich seit jeher nur US-Sendungen interessiert und seit etwa 6 oder 7 Jahren schau ich eh nichts mehr, sondern hol mir auf DVD, was ich sehen will.
Kommentar ansehen
09.10.2012 20:54 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht jeder muss Rolf Eden kennen, es kennt sicher auch nicht jeder die Reeperbahn.
Kommentar ansehen
09.10.2012 21:38 Uhr von STN
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was hat Eden mit der Reeperbahn zu tun?

Rolf Eden sollte auf alle Fälle von jeden (West) Berliner erkannt werden. Eden prägte in den 1950er und 1960er Jahren die Nachtclub-Szene in Berlin. Bis 2002 war er Besitzer der Disco "Big Eden"
Kommentar ansehen
09.10.2012 22:16 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@STN: Nichts habe ich das behauptet?

Mir fiel nur gerade nicht anderes ein was viele Deutschlandweit kennen aber nicht alle ^^
Kommentar ansehen
10.10.2012 10:55 Uhr von Lucianus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aberaber: Wie erbärmlich muss man eigentlich sein, die einzige Möglichkeit sein idol zu verteidigen darin zu sehen andere, die ihn nicht kennen, damit anzugehen sie seien Minderjährig?

Wie STN hier Qualifiziert mitteilt (Im Gegensatz zu deinen beiden Schriftlichen-Ausdünstungen hier), sollte man den Herrn in Berlin wohl kennen. Mir ist er Unbekannt und ich glaube auch nicht das ich etwas verpasst habe.
Der Meinung bezüglich der Religion die Herrn Eden vertritt schliesse ich mich ebenfalls an.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?