09.10.12 12:20 Uhr
 3.533
 

USA: Bestatter verliert Lizenz, weil er Leiche eines dicken Toten verstümmelte

Ein Bestattungsunternehmen in Atlanta verlor aufgrund einiger bizarrer Vorfälle seine Lizenz.

Weil die Leiche eines extrem dicken Toten nicht in das Krematorium passte, zerstückelte der Bestatter diese einfach.

Einige Zeit vorher hatte sich der Bestatter aus Versehen in den Fuß geschossen, offenbar wollte er sich umbringen, so die Beamten, die nun Ermittlungen aufnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Tote, Leiche, Lizenz, Bestatter
Quelle: loganville.patch.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Schweiz: Arbeitnehmer aus Basel schwimmen im Rhein zur Arbeit
Unbequemer und aggressiver Nestlé-Investor verlangt strategische Veränderungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2012 12:26 Uhr von AmadoFuentes
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Schon wieder ein Fehler im Titel: Kannst du überhaupt schreiben?
Kommentar ansehen
09.10.2012 12:39 Uhr von Phillsen
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Wie kommt sowas ans Tageslicht? Der Bestatter hat ihn verbrannt.
Wird da nach jedem Kunden der Ofen vom CSI untersucht?

Ausserdem, was stellen die sich so an? Er ist Tot und sollte verbrannt werden. Steht irgendwo in der Bibel man käme in die Hölle wenn die Wampe nicht gleichzeitig mit dem Rest abfackelt?
Kommentar ansehen
09.10.2012 12:59 Uhr von PumpGun
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Sind heute die Erstklässler unterwegs ? Sowohl im Check als auch bei den Nachrichtenschreibern ?

5 News - 5 Fehler ?

Ach ja, sind ja teilweise schon Ferien ^^
Kommentar ansehen
09.10.2012 14:39 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Vielleicht hätte er ganz einfach den Auftrag abehnen sollen: "Tut mir leid, versuchen Sie es bei der städtischen Müllverbrennung".
Kommentar ansehen
10.10.2012 04:13 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Leiche wurde verbrannt, was spielt es da noch für eine Rolle? Gleich die Zulassung zu verlieren ist schon der Hammer
Kommentar ansehen
17.10.2012 09:14 Uhr von Phillsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jschling: Hey Kollege, bleib flauschig.
Der Mensch muss doch echt brutal Fett gewesen sein, wenn er nicht in den Ofen gepasst hat.
Der wird wohl nicht grad ne Mikrowelle für sowas verwenden. Und ich glaub bei den Ammis ist eh alles ne Nummer größer.

Klar das richtige wäre gewesen den Verwandten anzurufen und zu sagen, sorry der passt nich rein, kauft nen Friedhof und vergrabt ihn.
Gut Atlanta liegt jetzt nicht grad im Bible-Belt, aber Ihren "Geezez" lieben die Ammis doch fast alle. Und da er die Körperliche Auferstehung predigt, vermute(!!!) ich mal, die Familie wollte entweder Geld sparen oder ist nicht besonders religiös.

Und jetzt mal ernsthaft, bei den Ammis kannst du doch von deiner Hände Arbeit höchstens grade so leben. Ich vermute mal er wollte den Auftrag nicht verlieren.
Dumm gelaufen. Aber das Motiv ist doch jetzt nicht so wahnsinnig verwerflich.
Ich hab keine so fetten Verwandten, aber ich komm aus ner Handwerkerfamilie und würd das verstehen.
Wenns nicht passt dann wirds passend gemacht.

Warum wünschst du mir den Tod dafür?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?