09.10.12 10:11 Uhr
 213
 

Deutsche Großunternehmen: Mehrere Millionen Schaden durch Computerverbrechen

In einer von Hewlett-Packard durchgeführten Studie zum Thema Cybercrime wurde festgestellt, dass deutschen Großunternehmen ein durchschnittlicher Schaden von 4,8 Millionen Euro zugefügt wird.

Dies kann durch Datendiebstahl, Attacken im Internet oder Computerviren geschehen. Bei amerikanischen Unternehmen liegt der Schaden im Schnitt bei 6,9 Millionen Euro, in Japan beträgt er 3,9 Millionen Euro.

Durch das Ponemon Institute wurden 418 Menschen aus 43 Behörden und Unternehmen für die HP Studie mit dem Namen "Cost of Cyber Crime" befragt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LMS-LastManStanding
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Angriff, Unternehmen, Schaden
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?