09.10.12 10:11 Uhr
 214
 

Deutsche Großunternehmen: Mehrere Millionen Schaden durch Computerverbrechen

In einer von Hewlett-Packard durchgeführten Studie zum Thema Cybercrime wurde festgestellt, dass deutschen Großunternehmen ein durchschnittlicher Schaden von 4,8 Millionen Euro zugefügt wird.

Dies kann durch Datendiebstahl, Attacken im Internet oder Computerviren geschehen. Bei amerikanischen Unternehmen liegt der Schaden im Schnitt bei 6,9 Millionen Euro, in Japan beträgt er 3,9 Millionen Euro.

Durch das Ponemon Institute wurden 418 Menschen aus 43 Behörden und Unternehmen für die HP Studie mit dem Namen "Cost of Cyber Crime" befragt.


WebReporter: LMS-LastManStanding
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Angriff, Unternehmen, Schaden
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen
Apples neuer iMac Pro wird 5.000 Euro kosten
Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?