09.10.12 06:59 Uhr
 3.671
 

Vermisste Frau wird mit nackten Selbstportrait gesucht

Die 27-jährige Diana aus Stralsund brach vor rund 15 Monaten zu einer Wandertour auf. Vorher verabschiedete sie sich noch von ihrem zweijährigen Sohn und ihrem Freund. Doch sie kehrte von der Wandertour niemals wieder zurück. Jetzt sucht ihre Mutter verzweifelt nach Diana.

Mithilfe eines nackten Busen-Gemäldes, welches die Mutter nun veröffentlichte, hofft sie Erfolg zu haben. "Meine Tochter hat das Selbstporträt kurz vor ihrem 18. Geburtstag gezeichnet. Ich hoffe, dass ich mit diesem Schritt Aufsehen errege und neue Hinweise erhalte", erklärte sie.

Ihre Mutter erklärte, dass Diana noch eine aufstrebende Zukunft vor sich hatte. Sie wollte Schriftstellerin oder Künstlerin werden, scheiterte jedoch bislang, da sie keinen Schulabschluss hatte und Hartz IV bezog. Sie schließt es nicht aus, dass Diana deswegen freiwillig geflohen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bild, Frau, Busen, Gemälde, Vermisste
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2012 07:30 Uhr von FrankaFra
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Na, wenn sie freiwillig geflohen sein sollte, wird sie diese Nachricht ja jetzt ganz besonders freuen.
Kommentar ansehen
09.10.2012 07:59 Uhr von jpanse
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Schnell mal Ziggis holen Ich staune immer wieder und überlege mir wie man das erfolgreich durchzieht? Man stelle sich vor du gehst aus dem Haus mit nix ausser mit etwas Geld, ein paar papieren und mit dem was du an hast und verschwindest? Sowas planen die doch von langer Hand...falls sie nicht wirklich umgekommen sind....
Kommentar ansehen
09.10.2012 08:11 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Falls das Bild halbwegs realitätsnah ist und (hoffentlich) kein Verbrechen vorliegt, würde ich an deren Stelle mal im Rotlichtmilieu und im Porno-Business suchen.

Die besten Voraussetzungen (kein Abschluss, H4, "Karrierepläne") hat sie ja...
Kommentar ansehen
09.10.2012 08:15 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Schon irgendwie verrückt, diese News lol

Naja, kann man nur hoffen, dass ihr nix passiert ist....vieleicht wandert sie ja noch ^^
Aber schon etwas seltsam, lässt einfach ihren Sohn zurück...hm.
Kommentar ansehen
09.10.2012 09:40 Uhr von Koehler08
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hat die Alte kein Foto von ihrer Tochter??? Ich denke da wäre die Wahrscheinlichkeit der wiedererkennung größer als auf einem schlecht gemalten Selbstporträt! Naja vielleicht meldet sich ja jemand der ihre Möppse wieder erkannt hat!
Oh man....
Kommentar ansehen
09.10.2012 10:54 Uhr von 600erbenz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was für eine billige Promotour da lässt eine Mutter Ihren Sohn zurück, und Ihre Mutter findet daraufhin zufällig ein Manuskript, das veröffentlicht wird.

Und dann sucht sie ihre Tochter mit einem 10 Jahre alten dilettantisch gemalten Nacktportrait.

Perfekt für Crushial und die Bild...

Ähhh, und wie heisst jetzt das Buch, das wir alle kaufen sollen, damit die Tochter zurückkehrt??

[ nachträglich editiert von 600erbenz ]
Kommentar ansehen
09.10.2012 11:15 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@600erbenz: Das Buch heißt "nackte titten auf Papier" und kommt demnächst für 29,95 als Gebundene Sonderpreisausgabe mit ausklappbaren Nippeln auf dem Titelbild in jede Buchhandlung mit niveau :D

Auf dem Bild erkennt man wirklich nix, das "Portrait" errinert mich an Lady Gaga.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?