09.10.12 06:36 Uhr
 423
 

Jay-Z fuhr mit U-Bahn zu eigenem Konzert in Manhatten

Der Rapper überraschte New Yorker U-Bahn-Fahrer, als er mit der Bahn von Manhattan nach Brooklyn fuhr.

Er performte dort im neuen Barclays Center, das letzte von acht Konzerten anlässlich der Eröffnung des Stadiums und der neu getauften Brooklyn Nets, die er mitbesitzt.

Jay-Z, der sich nach der lokalen J/Z-U-Bahn-Linie benannte, bestieg den R-Zug in der Canal Street in Begleitung seiner Bodyguards. der Rapper posierte auch bereitwillig für einen Schnappschuss mit der Dame, die neben ihm saß.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Bahn, Konzert, U-Bahn, Jay-Z
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sophia Wollersheim ließ sich in OP für Wespentaille Rippen entfernen
Enthüllungsbuch: Prinzessin Diana drohte Camilla angeblich, sie töten zu lassen
Johnny Depps Ex-Management behauptet: Er hat "Amber Heard heftig getreten"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2012 09:15 Uhr von Enny
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
warum: "überraschte New Yorker U-Bahn-Fahrer" - die wohl nur in Ruhe gelassen wollten. Und was sehen sie.
Einen Typen der wie sie in der U-bahn sitzt und sich viel zu wichtig nimmt.
Kommentar ansehen
09.10.2012 09:56 Uhr von ollolo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er fuhr: bestimmt nicht nach "Manhatten", sondern wohl eher nach "Manhattan".....

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?