09.10.12 06:21 Uhr
 121
 

Ägypten: Präsident Mohammed Mursi begnadigt inhaftierte Aktivisten

100 Tage nach seinem Amtsantritt, hat der ägyptische Präsident Mursi eine Generalamnestie im Rahmen des "arabischen Frühlings" inhaftierte Aktivisten erlassen.

Die Begnadigung gelte für alle Unterstützer der "Revolution", die wegen Taten zwischen dem 25. Jänner 2011 und dem 30. Juni 2012 inhaftiert wurden, hieß es Montagabend in einem Dekret.

Hunderttausende Ägypter hatten sich an den Demonstrationen beteiligt, die letztendlich den Sturz des langjährigen Machthabers Mubarak auslösten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Ägypten, Mohammed, Mohammed Mursi
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2012 10:02 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Weiss nicht wie ich das sehen soll.

Einerseits ist es gut, dass diese Leute nun wieder frei kommen.
Andererseits könnte Mursi mit der Aktion ne Art Bestechung für die Leute versucht haben, die mit der neuen Führung im Land nicht so recht einverstanden sind.

Ich glaub, wir können nur abwarten, wie das Land sich in den nächsten 1-2 Jahren weiterentwickelt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?