08.10.12 17:45 Uhr
 718
 

Englischem Rugby-Spieler musste Hoden amputiert werden

Der 30-jährige Paul Wood verlor mit seiner Mannschaft nicht nur das Grand Final der englischen Super League mit 18:26, sondern musste auch einen persönlichen Verlust hinnehmen.

In der zweiten Halbzeit bekam er ein Knie in die Genitalien. Er beendete daraufhin das Spiel und gab Interviews.

Anschließend wurde ihm im Krankenhaus ein Hoden amputiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Unfall, Spieler, Hoden,