08.10.12 17:36 Uhr
 3.368
 

USA: Braut schickt ihren Brautjungfern böse E-Mail mit Verboten und Regeln

Dem US-amerikanischen News-Blog "Gawker" wurde von einer unbekannten Person die E-Mail einer strengen Braut zugespielt. In dieser E-Mail zählte die Braut die Verbote und Regeln für ihre zehn Brautjungfern auf.

Unter anderem forderte die Braut, dass die zehn Brautjungfern ihre Termine von Februar bis zum Hochzeitstermin im August offen legen sollen. Sie forderte außerdem, dass die Brautjungfern die Telefone immer griffbereit haben.

Zudem kündigte sie an, dass keine Rücksicht auf fehlendes Geld bei den Brautjungfern genommen werde. Ob alle Brautjungfern an der Hochzeit teilgenommen haben, ist unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, E-Mail, Mail, Regel, Braut
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Shanghai: 80-jährige wirft Glücksmünzen gegen Unglück in Flugzeugtriebwerk
Ortwang: Bauer rächt sich an Badegästen und überschüttet diese mit Gülle
USA: Flugpassagier hatte lebenden Riesenhummer im Gepäck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2012 19:38 Uhr von cyborgkai
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
sinnfreie news: 1. Was ist daran neu, dass es Menschen mit ungewöhnlichen sozialen Erwartungen gibt?
2. Wen interessiert es, was irgendwer von seinen Bekannten/Freunden erwartet?
3. Jeder Mensch und die potentiellen Brautjungfern dürfen selbst entscheiden ob sie mitmachen oder nicht.
4. Warum ist das eine Nachricht?
Kommentar ansehen
09.10.2012 10:41 Uhr von ollolo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine News, die die Welt NICHT braucht....

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?