08.10.12 16:22 Uhr
 433
 

Dörpen: Tragische Verwechslung - Junge trinkt Insektenvernichtungsmittel und stirbt

Bei einer tragischen Verwechslung kam in Dörpen vor wenigen Wochen ein sechs Jahre alter Junge ums Leben.

Dieser war mit seinem Vater in einer Autowerkstatt und hatte in einem unbeobachtetem Moment aus einer Getränkeflasche getrunken. Doch in dieser befand sich Insektenvernichtungsmittel.

Der Junge starb kurz darauf in einem Krankenhaus. Jetzt stehen der Vater und der Betreiber der Werkstatt wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Junge, Drama, Gift, Verwechslung
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2012 18:08 Uhr von ichhabimmerrecht
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@Ming-Ming: das sehe ich anders. es handelt sich nunmal um eine werkstatt und diese hat keinsterweise kinderfreundlich gestaltet zu sein. eine leere flasche ist außerdem ein wunderbares behälter für solche arbeiten! Der fehler bestand meiner meinung nach darin, dass das kind nicht ausreichend beaufsichtigt wurde und daran ist höchstens der vater schuld. alles in allem einfach nur unglücklich und tragisch! ich hoffe sie werden freigesprochen, denn das wird sie so schon bis zu ihrem tode verfolgen.
Kommentar ansehen
09.10.2012 00:56 Uhr von Dexxa990
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Was kann der Betreiber der Werkstatt dafür?!

Eine Werkstatt ist kein Spielplatz.

[ nachträglich editiert von Dexxa990 ]
Kommentar ansehen
09.10.2012 00:59 Uhr von Starbird05
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Ming-Ming Ich kann dir leider nicht ganz zustimmen.....

Ich habe selber 2 junge Kinder.... aber.... sie haben nicht irgendwas im Mund zu nehmen was sie nicht kennen..... es ist ein tragischer Unfall, keine Frage..... aber ich sehe da keine Schuld an den Vater usw.....

Du kannst halt nicht immer aufpassen.... so hart wie es klingt... man muss den Kindern beibringen, nicht´s trinken oder zu essen was man nicht kennt....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?