08.10.12 11:29 Uhr
 190
 

Diffamierung von WikiLeaks: Julian Assange plant Klage gegen Australiens Regierung

Der WikiLeaks-Gründer Julian Assange plant offenbar eine Klage gegen die australische Regierungschefin Julia Gillard.

Australien habe die Enthüllungsplattform diffamiert und die Veröffentlichung der US-Depeschen als "illegal" und "grob fahrlässig" bezeichnet.

Dadurch sei WikiLeaks jede Menge Geld verloren gegangen, denn Mastercard habe wegen dieser Aussagen wichtige Spendenzahlungen blockiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Regierung, Klage, WikiLeaks, Julian Assange
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wahl: Wikileaks-Gründer Julian Assange plötzlich sehr beliebt bei Rechten
Ecuador soll Internetzugang von WikiLeaks-Gründer Julian Assange gekappt haben
Großbritannien verweigert Freilassung von Julian Assange

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wahl: Wikileaks-Gründer Julian Assange plötzlich sehr beliebt bei Rechten
Ecuador soll Internetzugang von WikiLeaks-Gründer Julian Assange gekappt haben
Großbritannien verweigert Freilassung von Julian Assange


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?