08.10.12 10:34 Uhr
 166
 

Neue Referenzplattform für NAS Systeme von Intel ist vorgestellt worden

Auf Basis der neuen Intel Dual-Core-Atom-CPUs D2550 und D2500 stellte Intel seine neue Referenzplattform für kleinere NAS Systeme vor. Diese Systeme sind für Privat- und KMU-Anwender gedacht.

Mit der neuen Plattform lassen sich NAS Geräte mit RAIDs aus bis zu sechs Festplatten aufbauen. Weiterhin stehen bis zu 14 USB Ports für weitere Laufwerke und andere Erweiterungen zur Verfügung. Bis zu vier Gigabyte RAM können außerdem verbaut werden.

Die Hersteller Asustor, QNAP und Thecus haben bereits erste Produkte mit der neuen Plattform angekündigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LMS-LastManStanding
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Intel, Festplatte, Plattform, NAS
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zahl von Unglücken durch überhitzte Akkus wächst
"Schmalbart" macht Front gegen Desinformation im Internet
Apple stellt farbiges iPhone und neue iPads vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2012 10:34 Uhr von LMS-LastManStanding
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Leider aber wieder keine ECC Unterstützung und somit doch eher etwas für den Privatgebrauch, als für einen Einsatz bei einer Firma.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln
Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet
Terrorzelle - Generalbundesanwalt Frank sieht Gefahr in radikalen Reichsbürgern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?