08.10.12 06:48 Uhr
 259
 

Philippinen: Regierung schließt Frieden mit radikalislamischen Rebellen der MILF

Nach rund 40 Jahren des bewaffneten Konflikts schlossen Regierung und aufständische Rebellen der "Moro Islamische Befreiungsfront" (MILF) in Malaysia Frieden.

Die Organisation kämpfte für einen eigenen autonomen Staat im Süden des Inselstaats, verzichtet nun aber in Folge der Friedensverhandlung auf separatistische Bemühungen. Bis 2016 soll die Region "Bangsamoro" (übersetzt: Muslimische Nation) etabliert sein.

Präsident Benigno Aquino beteiligt die Muslime künftig gleichwertig an Steuern und Gewinnen, aber behält die Kontrolle über Bereiche wie Außen- und Finanzpolitik. Die Rebellen zeigen sich dankbar gegenüber dem Präsidenten, so ein ranghohes Mitglied der MILF.


WebReporter: NoPq
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Frieden, Rebellen, Philippinen, MILF
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trumps Einreiseverbot erneut an Bundesrichter gescheitert
Donald Trump nutzt gegen Willen der Familie Tod von gefallenem Soldaten für sich
Deutschland reduziert den Export von Rüstungsgütern in die Türkei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2012 07:48 Uhr von FrankaFra
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
mit einer Gruppe MILFs schließt man doch gerne Frieden.

(HA! Witz ist verbraucht! BÄM!
Wenn DU denselben oder einen ähnlichen Wortwitz machen wolltest, ist jetzt die Zeit, deine Faust gen Himmel zu recken und meinen Namen zu verdammen!)

[ nachträglich editiert von FrankaFra ]
Kommentar ansehen
08.10.2012 09:49 Uhr von AlessaGillespie
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ FrankaFra: Ja, Du sollst verflucht sein. ;-)
Kommentar ansehen
08.10.2012 17:38 Uhr von NoPq
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab´ die News auch ausschließlich deswegen eröffnet, dass in einer Überschrift die Worte "Frieden / Regierung / radikalislamischen Rebellen / MILF" stehen. Wie Weihnachten und Ostern am selben Tag :)

@Franka: 10/10
Kommentar ansehen
03.01.2013 19:02 Uhr von cyrus2k1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mit dem Islam darf man nicht verhandeln. Wozu das führt sieht man doch in Indonesien in der Aceh-Region. Man muss es machen wie die Chinesen, radikal ausmerzen. In China bei den Uiguren ist jetzt Ruhe und Frieden.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Liverpool feiert 7:0-Kantersieg in Champions-League-Spiel
Polen: Assistenzärzte treten aus Protest gegen Dauereinsätze in Hungerstreik
Titel des neuen Star-Wars-Films lautet: "Solo: A Star Wars Story"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?