08.10.12 06:27 Uhr
 113
 

Tourismusbeauftragter bezeichnet Maut als "tourismusfeindlich"

Der FDP-Politiker Ernst Burgbacher, der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung, sprach sich nun klar gegen eine City-Maut oder eine Maut für PKWs auf Autobahnen aus.

Er sagte, dass die Maut "tourismusfeindlich" sei. Dadurch würde der boomenden Städtetourismus blockiert werden.

Auch die PKW-Maut würde nur "zusätzliche Kosten für die ohnehin schon stark belasteten Autofahrer" bringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kritik, Tourismus, Maut, Feind
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump erfindet Terroranschlag in Schweden
Emnid-Umfrage: SPD überholt Union in der Wählergunst
Abschiebung von Flüchtlingen: EU schließt Milliarden-Euro-Deal mit Afghanistan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2012 19:43 Uhr von dragon08
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und nicht vergesssen das die Innenstädte noch mehr veröden .

Wer fährt dann noch in die Stadt zum Einkaufsbummel ?

Parkplatzgebühren+Citymaut das war es denn für die paar Läden , die in den Städten noch exestieren.
Kommentar ansehen
09.10.2012 03:37 Uhr von Biblio
 
+0 | -0