07.10.12 20:50 Uhr
 353
 

Portugal und Irland: Das Comeback der Euro-Sorgenkinder

Die früheren Sorgenkinder im Euro-Raum, Irland und Portugal, haben ihre Durststrecke überwunden. So könnten beide Länder die ersten sein, welche ihre Finanzen in Ordnung bringen und deren Wirtschaften wieder wachsen.

In erster Linie gilt Irland als Musterbeispiel einer wirtschaftlichen Gesundung. So könnte das Land schon vor dem Ende des Rettungsprogramms von EU und Internationalem Währungsfonds diesen vorzeitig verlassen, also vor dem eigentlich vorgesehenem Auslaufen Ende des Jahres 2014.

An den Finanzmärkten spiegelt sich diese Entwicklung wider. Irland konnte sich erst kürzlich neues Kapital für 3,5 Prozent Zinsen besorgen. Portugal muss derzeit nur noch 6,5 Prozent Zinsen für neues Kapital zahlen. Eric Chaney von der Axa-Gruppe, sieht die Talsohle beider als erreicht an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsshi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Comeback, Portugal, Irland
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2012 21:01 Uhr von sicness66
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Comeback? Die waren nie raus dem Schlamassel...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?