07.10.12 20:40 Uhr
 375
 

Immer mehr Kinder erkranken an Allergien

Wissenschaftler von der MedUni Wien verzeichnen einen starken Anstieg bei Allergieerkrankungen von Kindern. Grund für die Zunahme sei vor allem Fastfood und zu viel Hygiene.

Die heutige Ernährung sei zudem ein Hauptgrund von Nahrungsmittelallergien. Eltern sollten mit ihren Jüngsten, auch schon bei den kleinsten Verdachtsfällen auf Allergie einen Kinderarzt aufsuchen.

"Wir haben vielmehr pasteurisierte, vorgekochte Nahrungsmittel. Diese Fast-Food-Industrie gab es vor 20 Jahren nicht in diesem Maße, beeinflusst sicherlich sehr stark auch unsere Darmflora und wie wir mit Allergenen umgehen", erklärte Zsolt Szepfalusi von der MedUni Wien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kind, Wien, Alarm, Allergie
Quelle: wien.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2012 20:54 Uhr von Tomasius
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur Essens-Allergien. Im Gegensatz zu damals spielen die Kinder fast gar nicht mehr draußen, sondern nur zu Hause und spielen Xbox oder Playstation..
Kommentar ansehen
07.10.2012 21:38 Uhr von kingoftf
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Sagrotan und Co: machts möglich, die Kinder kommen, dank der tollen Werbung, dass man unbedingt mit dem Zeug reinigen muss, gar nicht mehr dazu, Abwehrkräfte zu entwickeln.

Wenn man bedenkt, dass man sich zu meiner Zeit beim Spielen DRAUSSEN

(Kinderzimmertür aufmachen------Haustür aufmachen-----vorsichtig einen Fuß vor das Haus setzen, dann den zweiten Fuß, Applaus, geschafft)

eingesaut hat wie die Schweine und trotzdem überlebt hat....
Kommentar ansehen
08.10.2012 07:52 Uhr von FrankaFra
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Leute: nach eurer Logik müsstet ihr ja fast dankbar dafür sein, wenn ich euch ins Gesicht niese. Ist das so? Dann macht mal eine Reihe.

Dass Allergien dadurch entstehen ist Humbug. In Deutschland gibt es keine keimfreie Umgebung, auch nicht im Kinderzimmer. Es hat meistens andere Ursachen, genetische.
Kommentar ansehen
08.10.2012 13:03 Uhr von MorgenStuhl
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Frank: Du hast es erfasst, es sind die Gene, nur die Starken überleben, war schon immer so.
Kommentar ansehen
08.10.2012 15:02 Uhr von silent_warior
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ FrankaFra: Also Genetische Ursachen kann man ausschließen.

Ich denke dass die Luftverschmutzung daran Schuld ist, seitdem soo extrem viele Autos rumfahren wird die Luft permanent mit Schwefelwasserstoffen und anderen Müll belastet.

Gerade wenn so ein Dieselfahrzeug an meinem Fenster vorbei fährt ist da soo ein ekelhafter Gestank in der Luft.

Haben Menschen die in einer Gegend ohne Autos leben auch Allergien?
Es scheint eh keine Optionen zu geben wenn es denn so wäre, denn niemand wird deshalb aufhören Diesel und Benzin zu kaufen.
Kommentar ansehen
08.10.2012 21:08 Uhr von FrankaFra
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
silent: Ja, die Menschen auf dem Land entwickeln auch Allergien.
Allergien sind genetische Informationen. Nur ein geringer Teil entwickelt sich eben-mal-so.
Kommentar ansehen
15.10.2012 20:20 Uhr von MeisterH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN