07.10.12 20:31 Uhr
 350
 

Fußball/1. Bundesliga: Borussia Dortmund lässt Bayern München davon ziehen

In einem Sonntagabendspiel der ersten Fußball-Bundesliga trennten sich heute Hannover 96 und Borussia Dortmund mit 1:1 (0:1). Der BVB ging Mitte der ersten Halbzeit durch Robert Lewandowski (26.) in Führung.

Kurz nach der Pause traf Mario Eggimann zum vermeintlichen Ausgleich, doch der Unparteiische gab das Tor nicht. Kurz danach hätte Lukasz Piszczek den Ball fast im eigenen Tor versenkt, aber Roman Weidenfeller hielt den Ball.

Mame Diouf, der erst kurz zuvor ins Spiel gekommen, erzielte dann in der 86. Minute doch noch den Ausgleich für die Hausherren. Hannover hat jetzt seit 22 Partie auf eigenem Platz keine Niederlage mehr nehmen müssen. Für den BVB hat sich durch das Remis der Rückstand auf Bayern München vergrößert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bundesliga, FC Bayern München, Dortmund, Borussia Dortmund
Quelle: www.reviersport.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2012 20:59 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Aha: "Borussia Dortmund lässt Bayern München davon ziehen"

Na, isses nicht nett, dass der BVB den Bayern wenigstens etwas Vorsprung lässt....?

Die wollen die Bayern nur in Sicherheit wiegen....
Kommentar ansehen
07.10.2012 21:05 Uhr von sicness66
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und nächste Woche: Derby gegen Schalke und Bayern in Düsseldorf. Wenns schlecht läuft sinds 12 Punkte Rückstand...
Kommentar ansehen
08.10.2012 17:46 Uhr von Maku28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die: Bayern sind diese Saison nur so stark, weil der BVB die letzten beiden Jahren so viel Druck gemacht hat. Nun wird man irgendwann wieder ganz alleine dort oben stehen und damit beschäftigt sein, sich selbst zu feiern. Kann nur jedem den Rat geben ein wenig englische Liga zu schauen. Ist einfach spannender wenn gleich 5 Vereine um die Meisterschaft kämpfen :(
Kommentar ansehen
08.10.2012 18:51 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Maku28: Wäre es denn jetzt nun besser wenn Bayern wieder schlechter wäre, oder wenn die anderen Mannschaften mal dauerhaft etwas besser?


Hat sich Klopp eigentlich wieder beruhigt, oder sind immer noch die anderen an allem Schuld?
Kommentar ansehen
08.10.2012 23:16 Uhr von keckboxer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
davon ziehen lassen: Selten so eine dämliche Überschrift gelesen.

Bayern ist derzeit einfach stark und sie gewinnen die Spiele, ohne dass der BVB was dazu tut. Lassen wir uns überraschen, ob es noch Gegner für den FCB gibt.

[ nachträglich editiert von keckboxer ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?