07.10.12 16:06 Uhr
 8.601
 

Schweiz: Mann küsst seine Partybekanntschaft und kriegt Pfefferspray ins Gesicht

Den Ausgang dieses Partyabends hatte sich ein 21 Jahre alter Mann in St. Gallen sicher anders vorgestellt. Der hatte auf besagter Party eine 18-Jährige kennengelernt. Später verzogen sich die beiden zum Knutschen in eine Ecke.

Doch dann der Schock: Plötzlich sprüht die junge Frau dem Mann eine Ladung Pfefferspray ins Gesicht und zieht ihm ein Bündel Bargeld aus der Tasche - insgesamt 8.000 Franken. Dann will die Frau flüchten, doch der Mann kann sie festhalten.

Dabei fällt das Geld zu Boden. Einen Teil kann der Mann wieder auflesen, einiges nehmen zwei unbekannte Männer mit. Die Frau wurde verhaftet und wird sich wegen Raubes verantworten müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Schweiz, Gesicht, Pfefferspray
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2012 16:30 Uhr von Justus5
 
+34 | -2
 
ANZEIGEN
Der Alptraum eines netten Partyabends....
Kommentar ansehen
07.10.2012 17:22 Uhr von kingoftf
 
+46 | -4
 
ANZEIGEN
Kein Wunder: die Frau hat herausbekommen, dass ihr Flirt Crushial war


Ach ne, Moment, das wären dann ja nicht 8000 Franken sondern 8000 SN-Feuerzeuge gewesen

[ nachträglich editiert von kingoftf ]
Kommentar ansehen
07.10.2012 17:51 Uhr von Alice_undergrounD
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
naja: eigentlich macht man das andersrum und zwar mit roofies
Kommentar ansehen
07.10.2012 18:37 Uhr von Copykill*
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Tja manchal kommt es anders als man denkt.

5 min vorher hatte er sicher noch gedacht.

"Die bekommt später ne Ladung in die Fresse"
Kommentar ansehen
07.10.2012 19:26 Uhr von Zarclay
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
ja klar, ich geh auch immer mit CHF 8´000.00 in die disco..
Kommentar ansehen
07.10.2012 20:04 Uhr von Schwertträger
 
+7 | -13
 
ANZEIGEN
@aberaber: Es ist doch völlig egal, ob es schwarze waren. Sie waren entweder Komplizen oder aber unehrliche Finder. In beiden Fällen ist die Hautfarbe völlig egal. Es sei denn, man möchte gern Vorurteile loswerden und den üblichen Kanon an Verallgemeinerungen abspulen.


Interessant wäre, was dieser Spezi mit 8000 SFr in der Disko wollte? Drogengeschäfte? Ganz sauber ist der Typ doch auch nicht.
Kommentar ansehen
07.10.2012 21:19 Uhr von Rychveldir
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
Wie hier alle gleich auf die 8.000 losgehen Wenn jemandem seine Geldbörse mit 20€ gestohlen wird, dann ist es gemeiner Diebstahl, aber wenn er 6.500€ dabei hat, dann ist er selbst schuld?? Wo ist da die logik.

Nur weil man ein Risiko eingeht, wenn man mit mehr Geld rausgeht, heißt das noch lange nicht, dass es dann OK ist, so jemanden zu beklauen!
Kommentar ansehen
08.10.2012 00:08 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Rychveldir: Es sind auch nicht ALLE gleich losgegangen und haben gesagt, dass es in Ordnung ist jemandem sein Geld zu klauen.
DU verallgemeinerst genauso, wie Du es ALLEN (gemeint sind aber wohl nur manche) hier vorwirfst.

Etliche haben nur gesagt, dass es verflixt leichtsinnig ist, so viel Bargeld mitzunehmen (korrekt) und dann offen davon zu sprechen oder es zu zeigen (korrekt). Und ich habe angemerkt, dass es tendenziell(!) verdächtig ist, wenn jemand so viel Bargeld in eine Disko mitschleppt. So viele super und neureiche Typen gibt es nun auch wieder nicht, die mit dicken Brgeldbündeln durch die Gegend laufen, obwohl sie´s eigentlich besser wissen.
Also ist auch diese Aussage nicht unkorrekt.

Also zusammengefasst:
Nein, es ist nicht in Ordnung, wenn ihm das Geld geklaut wird. Egal, ob 20 oder 20.000 EUR, $, Sfr, oder Yen.
Leichtsinnig ist es dennoch und somit trifft ihn ein Mitverschulden.
Auch wenn es heutzutage modern geworden ist, immer nur einem die Schuld zu geben. In meinen Augen haben hier mehrere Schuld.
Kommentar ansehen
08.10.2012 00:08 Uhr von Schwertträger
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Außerdem ist man mit 21 nicht unbedingt ein Mann, sondern meist noch ein junger Idiot. ;-)
Kommentar ansehen
08.10.2012 08:54 Uhr von jpanse
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Der wollte einen auf Dicke Hose: machen. Interessant wäre noch in welcher Disco er war.
Abhänig davon sind die 8000 Stutz evtl. gerechtfertigt ;)

Oder er ist Geizig.

1. 8000 SFr. abheben
2. Geldgeile Tussi angraben
3. OneNightStand
4. Geld für´n Puff gespart
5. Geld wieder einzahlen...

[ nachträglich editiert von jpanse ]

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?