07.10.12 13:39 Uhr
 255
 

Schlümpfe suchen ein neues Zuhause: Finanzinvestor will Schleich verkaufen

Wie aus Unternehmenskreisen jetzt bekannt wurde, plant der britische Finanzinvestor HgCapital den Spielzeughersteller Schleich wieder zu verkaufen. Weder der Investor, noch Schleich-Boss Schefold wollten sich dazu aber bislang äußern.

Laut Schefold machte Schleich im vergangenen Jahr rund 100 Millionen Euro Umsatz und sei damit in der Branche ein sehr profitables Unternehmen.

Zu Schleich gehören auch die legendären Schlümpfe. Allerdings sollen diese nur noch fünf bis acht Prozent vom gesamten Umsatz ausmachen. Zwei Drittel erwirtschaften mittlerweile Bauernhof- und Wildtierfiguren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkauf, Unternehmen, Zuhause, Finanzinvestor
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McKinsey berechnet für BAMF-Beratung 2000 Euro Tagessatz bei Praktikanten
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2012 20:44 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, immerhin: >Zwei Drittel erwirtschaften mittlerweile Bauernhof- und Wildtierfiguren.<

.... welche leider mehrheitlich nicht im Massstab 1:32 oder 1:35 angeboten werden, obwohl sie dann hervorragend zu den alten Britains Bauernhofmaschinen passen würden. Auch schwankt der Detaillierungsgrad stark.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?