07.10.12 09:58 Uhr
 1.074
 

Ab 2013 Spritpreise in Echtzeit auf dem Smartphone

Ein Tankstellenbesuch reist jedes Mal ein riesiges Loch in den Geldbeutel. Umso wichtiger ist es, den richtigen Zeitpunkt und auch die richtige und somit günstigste Tankstelle anzufahren.

Ist man im Besitz eines Smartphones, kann man sich heute schon über diverse Apps die Tankstelle mit dem günstigsten Preis heraussuchen lassen. Hier ist jedoch die Community gefragt, da die Preise von jedem Autofahrer manuell in die Datenbank eingetragen werden müssen.

Ab 2013 will Wirtschaftsminister Philipp Rösler diese Daten jedem privaten Anbieter zugänglich machen. Denn ab diesem Zeitpunkt müssen alle Tankstellen die Preise dem Bundeskartellamt melden, um Verstöße besser feststellen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schakobb
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Smartphone, App, Philipp Rösler, Echtzeit, Spritpreis
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2012 10:40 Uhr von Ich_denke_erst
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Prima Idee: Ich benutze schon ein Smart Phone mit einer App. Darauf wird auch angezeigt wann der letzte Preis eingegeben wurde. Leider wechselt die Tankstelle bei uns am Tag bis zu 5x die Preise (8 - 10 Cent rauf, dann 4-5 runter, dann wieder 1-2 rauf, dann wieder 4-5 runter) so das die App ganz selten wirklich aktuell ist. Was sich mir nicht erschliesst sind allerdings die Aussagen der Mineralölgesellschaften:
1. Wenn die Tankstelle wirklich nur 1-2 Cent am Lieter verdient warum wird dann der Preis in einer so großen Spanne gewechselt?
2. Der Preis ist angeblich Börsenabhängig. Trotzdem wird auch am Sonnteg der Preis bis zu 5 x geändert. Es gibt zwar auch einen ausserbörslichen Handel aber wer glaubt das schon?
Kommentar ansehen
07.10.2012 10:58 Uhr von BoltThrower321
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
kokolores: Und? Ist das jetzt etwa alles was unsere Politiker tun wollen um die ausufernen Spritpreise einzudämmen???

BULLSHIT!

Es wird sich nichts ändern...warum auch? Jeder der nur etwas denken kann, weiss wo welche Tankstelle günstig ist....und mal paar Cent Unterschied sind nicht das Problem sondern schlicht, dass der Kraftstoffpreis höhen erreicht der ein totalen Systemkollaps hervorrufen kann (wenn´s so weiter geht).

Wo bleiben die Spritsparenden Autos??? Völlig egal ob Golf3 oder 7,....alle Diesel Motoren brauchen im Schnitt (dieser Klasse) zwischen 4,5-6 Liter Diesel (wenn man gut fährt).

Stattdessen lassen sich die Politiker nur noch mehr quatsch einfallen...siehe mal den Partikelfilter...bringt nichts, erhöht den Verbrauch und die Ausgaben.

Anstatt über eine sinvolle Geschwindigkeitsregelung nachzudenken (was Kraftstoff und Emmissionen spart) wie Tempolimit auf den Autobahnen, Aufrüstung der Ampelsysteme um einen fliessenden Verkehrsfluss zu gewährleisten...NEIN BLOSS NICHT.....stattdessen nur so eine Kappesapp vom Rösti.

[ nachträglich editiert von BoltThrower321 ]
Kommentar ansehen
07.10.2012 11:32 Uhr von BoltThrower321
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@AntiPro: So sehe ich das auch...jedoch wäre dies für mich noch nachvollziehen...da eine gewisse Logik damit verbunden ist.

Beim Partikelfilter scheint man jedoch völlig betrunken gewesen zu sein.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?