07.10.12 09:45 Uhr
 209
 

Schweiz: Jäger schießt auf Mann - er hielt ihn für ein Wildschwein

Eine Wildschweinjagd wurde jetzt einem 60 Jahre altem Hanfbauern in der Schweiz zum Verhängnis. Der Mann bewegte sich gerade mit einem dunklen Müllsack durch ein Feld.

Sein Pech: In der Nähe fand gerade eine Treibjagd statt. Einer der Jäger, ein 41-Jähriger, nahm ihn dabei ins Visier und drückte ab. Er hielt ihn für ein Wildschwein.

Der getroffene kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Als die Polizei den Müllsack öffnete, staunten die Beamten nicht schlecht. Dieser war voller Cannabispflanzen.