06.10.12 20:11 Uhr
 139
 

Grieskirchen: Unbekannter feuert mit Armbrust auf Stockenten

In Grieskirchen ist ein bislang unbekannter Tierquäler mit seiner Armbrust unterwegs und feuert auf Stockenten.

Vier solcher Attentate sollen in den letzten vier Wochen von dem Tierhasser verübt worden sein.

Eine Entenmutter von acht Küken hat seitdem einen 38 Zentimeter langen Alupfeil im Rücken stecken. Das Tier wird seit dem Vorfall von einem Jäger gefüttert. Mindestens zwei Tiere seien getötet worden.


WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Unbekannter, Ente, Tierquälerei, Armbrust
Quelle: www.heute.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt
Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2012 20:11 Uhr von kleefisch
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Da fällt mir nichts mehr ein. Was macht man mit so einem kranken Menschen. Eigentlich müsste der auch mit Pfeilen beschossen werden.
Kommentar ansehen
17.11.2012 22:20 Uhr von Sound-X-M
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Arme ente hoffe den kriegen den bald

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?