06.10.12 12:32 Uhr
 473
 

Landgericht Trier musste Haftstrafe gegen einen Kinderschänder verringern

Im Jahre 2010 wurde ein 68 Jahre alter Kinderschänder vom Landgericht Trier zu einer Haftstrafe von vier Jahren verurteilt. Er hatte die behinderte Enkeltochter einer Bekannten mehrfach sexuell missbraucht.

Der 68-Jährige ging wegen des Urteils vor dem Bundesgerichtshof in Revision. Dieser hob das Urteil gegen den Kinderschänder auf und verwies den Fall zurück nach Trier.

Das Landgericht musste nun für jeden einzelnen Fall das Alter des Mädchens ermitteln. Danach musste das Strafmaß neu angesetzt werden. Der 68-Jährige wurde nun zu einer Haftstrafe von drei Jahren und neun Monate verurteilt.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haftstrafe, Kinderschänder, Trier, Landgericht
Quelle: www.e110.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2012 14:09 Uhr von Pils28
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Letztesmal standen die üblichen Rechte auf: faires Verfahren und so weiter noch allen Bürgern zu. Wer sich über solch Nachrichten aufregt, sollte sich mal wieder ein wenig Gedanken über die Welt machen, in der er leben will.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?