06.10.12 10:09 Uhr
 239
 

SPD fordert Offenlegung von Nebeneinkünften aller Politiker

Die SPD hat den Druck auf Bundestagsabgeordnete von CDU/CSU und FDP erhöht, ihre Nebeneinkünfte zu veröffentlichen. Die Abgeordneten von Union und FDP, so die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion, Christine Lambrecht, sollten sich am Vorgehen Peer Steinbrücks orientieren.

Lambrecht kritisierte das Vorgehen von CDU/CSU und FDP im Zusammenhang mit der Debatte um die Nebeneinkünfte von Peer Steinbrück. Eine höhere Transparenz, so Lambrecht, sei von der Union und der FDP über Jahre hinweg blockiert worden.

So hat Patrick Döring, der Generalsekretär der FDP, zusätzlich zu seinem Abgeordnetenverdienst weitere Einkünfte. Döring erhält beispielsweise ein Gehalt der FDP und von der Deutschen Bank, pro Jahr mehr als 32.000 Euro für seine Tätigkeit im Aufsichtsrat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsshi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Politiker, Offenlegung, Einkunft
Quelle: tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Referendum in der Türkei: Offenbar gaben selbst Tote ihre Stimme ab
Schaden durch Job-Affäre in Front National für EU in Millionenhöhe
Frankreich/Wahlen: Gebildete Menschen wählten eher Emmanuel Macron

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2012 10:26 Uhr von Phyra
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
einfach fordern ist der falsche weg und verdammt scheinheilig, da sie genau wissen, dass es wohl nicht durchkommen wird.
Es waere wesentlich erfolgreicher und ehrlicher wenn sie gleichzeitig mit dieser forderung die gesammten einkommen der spd fraktion oeffentlich gemacht haetten.
Kommentar ansehen
06.10.2012 10:26 Uhr von ChaosKatze
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
man merkt: es sind bald wieder wahlen... mehr sag ich nicht dazu.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tom Hardy hat wie ein echter Superheld einen Dieb gefasst
Apple gewinnt Markenrechtsstreit: Tech-Firma darf keine Birne im Logo haben
Innocent-Smoothies wegen Plastikteilen in Flaschen zurückgerufen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?