05.10.12 21:13 Uhr
 1.230
 

Türkei beliefert Syrien trotz Spannungen weiterhin mit Strom

Trotz der jüngsten Spannungen erhält Syrien aus der Türkei weiterhin Strom. Der türkische Energieminister Taner Yildiz gab bekannt, die Türkei werde Syrien weiterhin mit Strom versorgen.

"Über mögliche Sanktionen wird in Anbetracht des syrischen Volkes, der unschuldigen Menschen dort, nicht gesprochen", so der türkische Energieminister Taner Yildiz.

Am vergangenen Mittwoch wurden durch eine Granate aus Syrien fünf Zivilisten in der Türkei getötet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: twieX
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Syrien, Strom, Spannungen
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel fordert von EU endlich gemeinsame Flüchtlingspolitik
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen
US-Präsident Trump genehmigt umstrittene Ölpipeline zwischen Kanada und USA

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2012 21:28 Uhr von Perisecor
 
+19 | -21
 
ANZEIGEN
@ twieX: "Die Türkei könnte von der Stärke her Syrien innerhalb weniger Stunden plattmachen..."


Nein, dazu verfügt die Türkei nicht über die erforderlichen militärischen Fähigkeiten.
Kommentar ansehen
05.10.2012 21:34 Uhr von magnificus
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
Größenwahn: scheint In zu sein.
Kommentar ansehen
05.10.2012 21:48 Uhr von magnificus
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
Du hast: echt den Schuß nicht gehört.
Aber egal, die SN Gemeinde hat ihren Spass. Das soll reichen.

Ich soll schreiben lernen :)

"Schade dass der Schicksal"

Wie immer, Eigentor !

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
05.10.2012 22:22 Uhr von Jolly.Roger
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Aha: "Türkei beliefert Syrien trotz Spannungen weiterhin mit Strom"

Sie brauchen das Geld....hilft wenigstens etwas gegen das horrende Außenhandelsdefizit und für ein kleines Wirtschaftswachstum 2012...

:-))
Kommentar ansehen
05.10.2012 22:26 Uhr von Perisecor
 
+15 | -10
 
ANZEIGEN
@ twieX: "diskutiere von Dingen über die du Ahnung hast."

Das tue ich, keine Sorge. Militär ist so richtig mein Ding.

Aber seien wir doch mal konstruktiv:
Wie genau könnte die Türkei denn Syrien innerhalb weniger Stunden "plattmachen"?

Welche Kräfte in welcher Menge würden wo und gegen was eingesetzt werden und welches Ergebnis würde mutmaßlich damit erreicht?



Ich freue mich auf deine Antwort.

Des Weiteren erweitere ich meine obige Aussage:
Auch Russland könnte Syrien nicht innerhalb weniger Stunden plattmachen. Nicht einmal die USA würden das schaffen.
Aber, wie gesagt, ich höre mir gerne an, wie du glaubst, dass die Türkei das schafft.
Kommentar ansehen
05.10.2012 22:48 Uhr von Jolly.Roger
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Wie jetzt? "Schade dass du sehr uninformiert bist und einfach irgendwelche leeren Worte in den Raum wirfst."

Die Türkei bekommt kein Geld für den Strom?
Das Geld, dass sie für den Strom bekommen, zählt nicht zu den Exporten?
Und verringern Exporte nicht das Außenhandelsdefizit?
Und tragen verkaufte "Waren" nicht zum Wirtschaftwachstum bei?

Wie gesagt, sowohl fürs schwächelnde Wirtschaftswachstum als auch gegen das horrende Außenhandelsdefizit hilft der Stromverkauf....der natürlich ganz klar und ausschließlich humanitär motiviert ist, was ich ja auch nicht bestritten habe ;-)


Ach ja: BITTE! Man schreibt "Libyen" und NICHT "Lybien"...!

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
05.10.2012 23:10 Uhr von Jolly.Roger
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
twiex: "wo habe ich denn das behauptet? "

Hm, du hast mir vorgeworfen, uninformiert zu sein und irgendwelche leeren Worte in den Raum zu werfen.
Nun wollte ich einfach wissen, was denn nicht stimmt....

"Verstanden?"

Nö, ist nämlich ziemliches Durcheinander, was du da schreibst.
Die Türkei bekommt das Geld für den Strom von Assads Regierung. Woher willst du wissen, dass da keine wirtschaftlichen Gründe MIT dahinterstecken?
Wären die Gründe komplett humanitär, würde die Türkei den Strom und das Wasser kostenlos an die syrische Bevölkerung liefern...;-)

"Das ist übrigens mehr als das was die gesamte EU bereit war zu helfen ;)"

Vermutlich weil das Flüchtlingsproblem ein türkisches ist? Oder hat sich die Türkei irgendwie bei den Flüchtlingen in Italien oder Spanien oder den USA beteiligt?


"hängst Du dich jetzt an Tippfehlern auf?"

Nur wenns kein Tippfehler ist... ;-)


"Werdet ihr von wem dafür bezahlt?"

Kriegst du denn Geld für deine Propaganda?

Ich würde mal sagen, viele reagieren einfach nur auf deine halb-/unwahren Aussagen, mit denen du so gerne provozierst. Du bekommst also genau das, was du willst. Worüber regst du dich also auf?

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
05.10.2012 23:10 Uhr von Perisecor
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
@ twieX: "Beispiel in Lybien.. Frankreich hats gezeigt. "

Du meinst sicher Libyen. Frankreich ist nach einer Woche die Munition ausgegangen, so dass Übungsmunition verschossen wurde.

Die Wende haben auch hier erst amerikanische Marschflugkörper, abgeschossen von Schiffen im Mittelmeer, und amerikanische Kampfflugzeuge gebracht, welche von Landbasen und Flugzeugträgern CAS flogen.



Die syrische Luftabwehr ist der libyschen allerdings deutlich überlegen. Die Türkei hingegen verfügt lediglich über Multi-Role Flugzeuge und auch AWACS sucht man in den türkischen Reihen vergeblich.

Da es der Türkei weiterhin an Kurz- und Mittelstreckenraketen mangelt, müssen solche Angriffe, wie du sie beschreibst, zwangsläufig aus der Luft erfolgen - in die, wie bereits erwähnt, recht gut aufgestellte syrische Luftabwehr, die im Krieg gegen die Rebellen bisher kaum gelitten hat.



Du scheinst auch die Anzahl an Primärzielen massiv zu unterschätzen, sonst würdest du nicht von "nur" sprechen. Weit überlegene Streitkräfte wie die Russlands gegen Georgien oder die USA gegen den Irak oder eben auch Frankreich und Italien gegen Libyen haben gezeigt, dass man eben nicht "nur" mal fix über ein Land drüberrutscht.



Deine militärische Einschätzung ist völliger Käse - und das, ohne dass wir nun irgendwie weiter in das Thema eingedrungen wären.


Natürlich könnte die Türkei Syrien militärisch besiegen. Das wäre aber eine Operation über mehrere Monate hinweg und würde zwingend den Einsatz von Bodentruppen erfordern.

Hier könnte die relativ gut ausgerüstete syrische Armee zwar ebenfalls nicht bestehen, der Türkei aber doch Schaden zufügen. Die kampfwertgesteigerten syrischen T-80 haben sich als kampfstark erwiesen, der (in einer alten Version) im Dienst stehende Leopard 2 hat noch keinen realen Panzerkampf gesehen. Und mittlerweile dürften die Syrer auch über deutlich mehr Kampferfahrung als die Türken verfügen.



"hängst Du dich jetzt an Tippfehlern auf?"

Diesen Fehler hast du mit deinen anderen Accounts auch schon gemacht.

Viel interessanter ist aber, dass du damit angefangen hast. Ich sage nur: ´Schuß´ - quasi ins eigene Tor.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
06.10.2012 00:04 Uhr von Lornsen
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@twiex: ich schreibe "Schuß", weil mir die mitlerweile dritte
Reform am Arsch vorbei geht!
Kommentar ansehen
06.10.2012 00:07 Uhr von XFlipX
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Daher hält sich die Türkei noch zurück Die Türkei muss sich zurückhalten, solange nicht das "ja" aus der USA kommt....und das wird nicht kommen. Die Türkei ist Natomitglied...eine offene Kriegserklärung, quasi als Verteidigung, würde den Bündnisfall (Artikel 5 Nordatlantikvertrag) für die Nato bedeuten und auf der anderen Seite würde Russland und China stehen....das ist Wahnsinn. Die Nato wird sich nicht durch türkische Alleingänge in einen Krieg ziehen lassen.

Syrien wird zum Schauplatz eines islam. Konfessionskrieg \ Bürgerkrieg \ Stellvertreterkrieg...von der UNO\Weltgemeinschaft wird nichts kommen, da von Seiten der Russen und China alles blockiert wird. Zynischerweise hat das alles etwas gutes für Europa und viell. auch für die nahöstl. Region....denn durch die blutige Auseinandersetzung in Syrien, schießt sich das Konfliktpotential (junger überzähliger Männer) selbst über den Haufen (in Anlehnung an die These von Heinsohn).

XFlipX
Kommentar ansehen
06.10.2012 00:11 Uhr von Perisecor
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
@ twieX: Und die USA haben ein Militärbudget von über $700 Milliarden und würden Syrien trotzdem nicht innerhalb von ein paar Stunden plattmachen.



"... aber jeder weiß wo Syrien steht und wo die Türkei steht."

Du offensichtlich nicht. Du ignorierst nämlich, dass die Türkei lediglich über ~270 F-16 verfügt, die syrische Luftabwehr aber nicht nur modern, sondern auch quantitativ gut aufgestellt ist. Dazu kommt, dass Syrien noch immer über seine Jagdflugzeuge verfügt - immerhin etwa 150 Flugzeuge auf einem ähnlich kampfkräftigen Level wie die türkischen F-16. Dazu kommen noch ~200 Muster älteren Datums.

Hier kommt das Problem zum Tragen, dass die Türkei über kein eigenes AWACS verfügt und die Kämpfe über syrischem Luftraum stattfinden würden, Syrien also sein komplettes Radar nutzen könnte.




"Würde man Assad das wegnehmen/zerstören, wären die Aufständischen in der Übermacht. "

Sicher. Dazu ist die Türkei aber nicht innerhalb weniger Stunden in der Lage.



"...aber wenn du glaubst dass die Türken keine Weitstreckenraketen haben dann irrst du dich gewaltig."

Toll, und die Türkei schießt dann beide vorhandenen Prototypen ab oder was? Alleine Libyen hat über 150 Marschflugkörper geschluckt und dabei war Libyen schon angeschlagen UND die NATO hatte Lufthoheit.



"Ich bin kein Militärstratege..."

Ich weiß.


"...aber was glaubst du wie lange Syrien gegen die Türkei durchhalten würde?"

Habe ich doch geschrieben. Mehrere Monate. Da die Türkei ihre Luftstreitkräfte nicht ununterbrochen zum Einsatz bringen kann, werden Bodenstreitkräfte vorrücken müssen.

Sowas dauert ohne großartige Luftunterstützung einfach seine Zeit, auch wenn Syrien jetzt nicht das größte Land ist.


Letztlich kommt das aber immer stark darauf an, wie viel die Türkei bereit ist zu riskieren - sprich, welche Verluste man ertragen möchte - und wie klug oder weniger klug sich die Kommandierenden auf beiden Seiten anstellen.


In einem Worst Case Szenario könnte die Türkei den Krieg auch erstmal überhaupt nicht gewinnen, nämlich dann, wenn der türkischen Luftwaffe massiver Schaden zugefügt wird und die Panzerspitzen von Assads Truppen zerschlagen würden - das ist zwar unwahrscheinlich, aber rein theoretisch eben möglich.



Auf die Bevölkerung sollte man sich nicht verlassen. Das sind viel zu unsichere Faktoren und unsichere Faktoren in Kriegsplanspielen sind uncool.



"Sie brauchen nur die Aufständischen zu koordinieren, die es dort reichlich gibt."

So einfach ist das eben nicht. Weder die Aufständischen noch die Türkei verfügen über dafür nützliche Strukturen.



Auch wenn das an deiner Nationalehre knabbert:
Kein Land besiegt mal eben so ein anderes Land, welches größer als Grenada oder Liechtenstein ist. Nicht die USA, nicht Russland und auch nicht die Türkei.
Kommentar ansehen
06.10.2012 01:09 Uhr von Jolly.Roger
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
twiex: "Was du offensichtlich bist."

Den Beweis dafür bist und bleibst du wieder mal schuldig.
Nur weil ich einen anderen Aspekt einbringe, heißt das nicht, dass ich uninformiert bin. Dass du ihn ablehnst, bedeutet wohl eher, dass dein geistiger Horizont nur bis zum Brett vorm Kopf reicht...


"schadet seiner Wirtschaft durch den Wegfall des restlichen Handels mit Milliarden"

Ach? Die Türkei verkauft keine Lebensmittel an die Bevölkerung Syriens, aber Strom und Wasser....?

"Wenn sie aber den Syriern den Strom oder das Wasser nicht abstellen, dann soll es einen wirtschaftlichen HIntergedanken haben?"

Glaubst du, dass Syrien Strom nicht auch woanders herbekommen würde?

"was wäre daran verkehrt?"

Ah, jetzt also doch denkbar....
Nichts ist daran verkehrt. Du beschwerst dich doch darüber, dass ich den wirtschaftlichen Aspekt eingebracht habe. Was ist DARAN verkehrt?

"Jetzt komm, mach dich nicht lächerlich.."

Ah, also doch wirtschaftliche Gründe?

"Nicht ich mache hier Propaganda sondern du machst hier Antipropaganda ;)"

Kindergarten? "Du! Nein, Du! Neeee, DU!...."

"Wo steckt denn in der News Propaganda?"

Wo steckt in meinen Aussagen "Antipropaganda" (LOL) ;-)

"was verstehst du daran als Propaganda?"

Propaganda als einseitige Berichterstattung.
Hat die Türkei sonstigen Handel mit Syrien komplett eingestellt?

"Diese Gruppe fühlt sich überall wo das Wort Türke vorkommt als provoziert ;)"

Und wie kommst du auf solche Unterstellungen?
Weil man deinen einseitig glorifizierenden Storys immer wieder die Fakten oder andere Aspekte entgegenhält?

"Wer regt sich auf?"

Na du...! :-))
Wer fing denn wieder mal damit an, dass es bestimmte "böse User" gibt, die dir immer gegen den Strich reden und die du dann immer in die rechte Ecke stellen willst?
Kommentar ansehen
06.10.2012 02:53 Uhr von klarmann
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Erstmal Respekt an twieX der sich hier gegen 2-3 Leute im Alleingang durchdiskutiert hat.
Hab alles mitgelesen. Mein Wort: Türkei 6ter, Syrien 35ter... Weltweit.

http://globalfirepower.com
Kommentar ansehen
06.10.2012 03:42 Uhr von Jolly.Roger
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
twixi: "Dachte den habe ich Dir ausreichend erklärt. "

LOL Du erklärst gar nichts....
Wo liege ich denn nun falsch?
Ich habe dir die Fragen oben schon mal gestellt...aber du weichst wie immer nur aus...

"In der News aber steht:"

Ach so....außerhalb der News kann es keine Wahrheit geben, was?

"Du verdrehst alles so wie es dir in den Kram passt."

Gäääähn...
WAS verdrehe ich?

"Wie ein Al in der Schlinge versuchst du hier aus allem eine Türkei-Antipropaganda zu machen."

Was ist ein Al?
"Das glaube ich nicht, Tim...." :-))

Ja, ich versuche Anti-Propaganda zu betreiben, also sachlich zu sein. ;-)

"Klar lässt es sich ihre Leistungen bezahlen aber du tust so als gehe es der Türkei nur um das Geld"

Na also. Mehr habe ich nicht gesagt. Schön, dass du mir endlich zustimmst.

"Warum schreibst du nicht...."

Sind Stromlieferungen denn "humanitäre Hilfe"?
Muss ich meinem Stromanbieter nun dankbar sein, dass ich nicht im dunkeln sitzen muss? Oder würde ich andernfalls zu einem anderen Anbieter gehen?
Sind dann die Öl- und Erdgaslieferungen von Syrien an die Türkei ebenfalls "humanitäre Hilfe"?

Es ist ausgesprochen albern anzunehmen, dass die Stromlieferungen humanitäre Gründe haben. Das ist ganz normales Business. Syrien würde sicher nicht im dunkeln sitzen, wenn die Türkei den Saft abstellt.


"Ist doch wahr. "

Sag ich doch: Kindergarten

"Verbreitest du hier keine Antipropaganda?"

Wenn du dir mal kurz überlegen würdest, was das Wort "Antipropaganda" bedeutet....
Ja. Ich verbreite das Gegenteil von Propaganda ;-)

"Na du blendest zum Beipiel die Aussage vom Minister aus ;)"

Weil ich sie für Propaganda halte.... ;-)
Wem kann er vormachen, dass Syrien den Strom nicht auch woanders herbekommen könnte?
Wem kann er vormachen, dass die Türkei dann, wenn sie den Strom abdrehen würden, noch Erdöl und -gas aus Syrien bekommen würde?
Ja....Dir....aber sonst wohl keinem....

"Wo ist denn die einseitige Berichterstattung. Die News steht wie in meiner Quelle. Ich habe Sie nur wiedergegeben. "

Und ich habe diese einseitige Sichtweise, die schon die Quelle verwendet, eben etwas ergänzt und begründet.

"Welche Stelle der News weicht denn von der Quelle ab?"

Es geht nicht um die News, sondern um deine Diskussionsweise, die keine anderen Aspekte zulässt. Immer schön einseitig, wenn es gerade passt, aber mit tausend Gegenbeispielen und Fingerzeigen, wenn es woanders besser passt....

"wenn du mein Belächeln die ganze Zeit"

Hahaha...glaubst du ernsthaft ich lasse mich von deinen Smilies beeindrucken?
Du hast dich doch als erster über die bösen User aufgeregt. Schon vergessen? Du hast als erster über Tippfehler abgelästert. Schon vergessen?

"typisch Eigentor. "

Nicht wirklich, du verstehst mal wieder nicht, wie lächerlich du dich machst....
Du heulst zuerst rum, dass bestimmte User immer dagegenreden...dann fragst du, wer sich aufregt? :-)

Das war das zweite Eigentor, das erste war wegen dem Thema Tippfehlern... ;-)

Bravo...mach weiter so ;-)




@klarmann:
Respekt....und dafür hast du extra nen neuen Account angemeldet......offensichtlicher gehts echt nicht mehr...:-))

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
06.10.2012 05:42 Uhr von klarmann
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
neu hier: Hab mir alles durchgelesen und wollte unbedingt antworten, hatte kein Account. Bin nicht twiex. lol

Und ganz ehrlich, wie naiv wäre das denn bitte.
Also Jolly lutsch dein Lolly, Roger? ;-)

ps: @all kommt mal bissl runter, nicht die nerven verlieren.
Kommentar ansehen
06.10.2012 09:35 Uhr von Perisecor
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
@ twieX: "Du hast dich an den "ein paar Stunden" aufgehängt."

Richtig. Diese Behauptung hast du aufgestellt und ich habe dargelegt, warum diese falsch ist.


"Nur sollte man die militärische Stärke Syriens nicht über- und die der Türkei unterschätzen."

Das tue ich nicht, keine Sorge. Wie du sicher schon bemerkt hast, weiß ich, wovon ich schreibe.



"Wie ich sehe vertiefst du dich zunehmend mehr in Gedankenspiele..."

Anders geht es nicht, wenn man nicht einfach irgendwelchen falschen Mist raushauen möchte.

Ich wiederhole mich gerne: Die türkische Luftwaffe ist eher nicht in der Lage, die Lufthoheit zu erringen. Unter diesen Bedingungen dann einen quasi-Bombenkrieg zu führen würde extreme Verluste bedeuten.



"Woher willst du wissen dass die Türkei nur die beiden Prototypen aus Eigenentwicklung hat?"

Weil es der Türkei schon an umfassenden Abschussvorrichtungen für Kurz- und Mittelstreckenraketen fehlt.



"Wohin meinst du investiert die Türkei die 25 Milliarden jährlich?"

Ein Großteil des Geldes fließt in den Lohn und Unterhalt des vergleichsweise sehr großen stehenden Heeres. Die etwa 720.000 (!) Soldaten kosten nunmal richtig viel. Statt irgendwelcher coolen Experimentalwaffen geht das meiste Geld in Klopapier, Essen und Infrastruktur wie Kasernen.



"Bilde dir jetzt nichts darauf ein."

Natürlich bilde ich mir etwas darauf ein. Wenn du meinst, du kannst mit ein bisschen Googlen gegenhalten - mach doch. Fang am besten damit an, was bei Streitkräften am teuersten ist, denn nach den hohen Kosten für Soldaten kommen noch immer nicht coole Prototypwaffen an zweiter Stelle.



"Das kann man nicht wissen..."

Doch. Ist eigentlich ganz einfach. Der Ausbildungsstand der türkischen Streitkräfte ist nicht signifikant höher als der der syrischen, im Gegenteil, die syrischen Streitkräfte inkl. Panzereinheiten befinden sich seit ein paar Monaten in einer verdammt realistischen Übung.




Du versteifst dich zu sehr darauf, dass in Syrien die große Revolte ausbricht. Die ist aber schon ausgebrochen - und Assad ist noch immer an der Macht.
Könnten die Aufständischen nochmal richtig aufdrehen, hätten sie das längst getan. Haben sie aber nicht. Also entweder kann da nichts mehr kommen oder sie bekommen gerne einfach nur so aus Spaß auf die Fresse.
Kommentar ansehen
06.10.2012 14:11 Uhr von mAdmin
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
NEIN ZU EINER MILITÄRISCHEN INTERVENTION: dennoch muss ich der reisserischen aussage des autors recht geben und den ersten beiden widersprechen.

die türkei wäre in einem offenen krieg fähig auch frankreich binnen einer woche zu überrollen. von anderen europäischen ländern ganz zu schweigen.

ein land, dass sich seit fast einem jahrhundert gegen jeden "nachbarn" verteidigen muss, weiß was im ernstfall zu tun ist.

und das sieht das ausland nicht anders. nur wenn man was anfängt, muss man es zu ende bringen. im kompletten nahen osten sind maximal die israelis in der lage einen krieg auszusitzen und strategisch zu führen.

dass man gegen eine feige guerilla nicht effektiv genug vorangehen kann ohne geltendes menschenrecht ins gröbste zu verletzen dürfte klar sein.

jeder der nähe informationen oder bestätigung oder begründung meiner aussagen haben will, kann sich gerne per pn bei mir melden.

und noch mal: nein zu einer intervention. krieg ohne grund ist mord.

[ nachträglich editiert von mAdmin ]
Kommentar ansehen
06.10.2012 15:48 Uhr von Perisecor
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@ mAdmin: "die türkei wäre in einem offenen krieg fähig auch frankreich binnen einer woche zu überrollen."

Innerhalb einer Woche würden die türkischen Streitkräfte doch garnicht nach Frankreich kommen.

Und selbst wenn: Die französische Luftwaffe für die türkische Luftwaffe innerhalb überschaubarer Zeit stark schwächen. Die Türkei hat, wie ich bereits aufgezeigt habe, lediglich Multi-Role Kampfflugzeuge vom Typ F-16C, deren Luftkampffähigkeit - ich sage mal diplomatisch - überschaubar ist. Die F-16 war immer nur die billige Massenlinie neben der F-15 und die Auslegung mit einem Triebwerk und die relativ alten Varianten, welche die Türkei im Dienst hatten, verbessern diesen Zustand nicht gerade.


Frankreich verfügt zwar ebenfalls über keine reinen Jagdflugzeuge, mit der Rafale aber immerhin über ein Muster der aktuellen Generation.

Die Entscheidung dürften hier aber die französischen E-3 bringen.

Und da sind wir noch garnicht bei dem Punkt, dass die französischen Piloten eine objektiv bessere Ausbildung als die Türkischen genießen.



Auch wenn man das in der Türkei noch nicht begriffen hat: Ein möglichst großes stehendes Heer bringt nichts, außer immense Kosten zu verursachen. Das haben mittlerweile sogar Russland und die USA begriffen.

Eurer Argumentation folgend wäre Nordkorea nämlich etwa doppelt so stark wie die Türkei, immerhin haben die 1,2+ Millionen Soldaten und die Türkei nur ~750.000.



"von anderen europäischen ländern ganz zu schweigen."

Immer auf die armen Luxemburger. :(
Kommentar ansehen
06.10.2012 15:50 Uhr von Perisecor
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
@ twieX: "soviel zu deinen Gedankenspielen. ^^"

Ich habe doch bereits weiter oben gesagt, dass der Krieg die syrische Luftabwehr bisher kaum beeinträchtigt hat.

Oder glaubst du etwa, das war Assads einzige Luftabwehrstellung?
Kommentar ansehen
06.10.2012 16:42 Uhr von Perisecor
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@ twieX: "Für Dich scheint jedes Land stärker als die Türkei zu sein."

Nein. Ich habe z.B. gesagt, dass die Türkei Syrien besiegen kann - nur halt nicht innerhalb von ein paar Stunden.



" Versuchst hier krampfhaft die türkische Militärstärke kleinzureden. "

Warum sollte ich das tun? Die Türkei ist vielen Ländern militärisch überlegen, diese wurden hier jedoch nicht zur Sprache gebracht.

Ich gebe hier lediglich meine Einschätzung ab. Diese Einschätzungen beruhen auf objektiven Merkmalen und meiner Arbeitserfahrung mit genau diesem Thema - Einschätzen militärischer Stärke und Planungen.



"Warum schaust du die englische Quelle von @klarmann nicht an?"

Weil die Quelle ziemlicher Mist ist. Sie lässt z.B. Ausbildungsstand und technische Qualität des verwendeten Materials völlig außer acht.

Wie die von euch genannte Internetseite selbst schreibt, vergleicht sie einfach nur absolute Zahlen miteinander.

Bei der Anzahl der Häfen z.B. wird nicht nach Größe differenziert.

So ist Nordkorea dort auf Platz 12 ( http://globalfirepower.com/... ), obwohl das Land in der Realität über keinen einzigen wichtigen Hafen verfügt.

Das ist doch alles lächerlich!



"Wer sagt, dass die Türkei nur was die Zahl der Soldaten angeht stark ist?"

Worin ist die Türkei denn noch stark?

Werde doch endlich einmal konkret. Du hast doch angedroht zu googlen - dann mach das doch endlich mal!
Kommentar ansehen
06.10.2012 17:25 Uhr von held2012
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Türkei vs Syrien: wenige Stunden plattmachen kann natürlich nicht behauptet werden aber eins kann auf jeden Fall behauptet werden; Syrien ist der Türkei militärisch unterlegen! Allein das Militärbudget ist ein Hinweis hierauf, die Türkei mit 25 Milliarden und Syrien gerade mal 1 Milliarde ist ein deutlicher Hinweis hierauf.

Ferner haben die Türken eine weitaus überlegende Technik die sie aus eigener Entwicklung produzieren und viel weniger abhängig machen als die Syrier. Hierzu kommt natürlich auch noch hinzu, dass die Türkei mehr Unterstützung aus der Peripherie erhalten würde als Syrien. Mit der NATO im Rücken hat Syrien keine Chance lange Widerstand zu leisten, etc, etc.
Kommentar ansehen
06.10.2012 17:37 Uhr von Jolly.Roger
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
twixi: "Wenn du nachdem ich es dir bereits mehrfach erklät habe..."

Also halten wir fest:
Meine Aussagen sind NICHT falsch, sie passen dir nur nicht.
Du bist der Meinung, dass der einzige Grund warum die Türkei den Strom nicht abstellt, humanitäre Gründe sind. Weil es der türkische Minister so sagt.
Ich habe andere Gründe genannt, die du nicht widerlegen kannst.

"Du hast eine ganz eigenartige Auffassung von Anti-Propaganda. "

Mir scheint eher, du hast keine Ahnung, was die Vorsilbe "Anti" bedeutet.....:-)

"Antipropaganda = dummes Geschwätz und Einseitigkeit.
Wie das hier"

Nanu?
Hat die Türkei etwa kein hohes Außenhandelsdefizit?
Hat die Türkei 2012 etwa kein sehr niedriges Wirtschaftswachstum?
Was ist daran denn nun wieder "dummes Geschwätz"?

"Apfel != Birne"

Aha
Strom != Strom.... ?!?

"Welches ÖL und Gas ? Syrien hat so gut wie keins,"

Bitte?
Syrien hat 2008 4,709 Mrd US$ an Edröl exportiert.
2009 musste die Türkei 6,415 Mrd US$ an Erdöl importieren.
Syrien hat BALD keines mehr, aber momentan beliefern sie auch die Türkei damit. Vermutlich auch aus humanitären Gründen ;-)

"dass die Türkei angesicht solcher Spannungen es nicht abstellt um der Bevölkerung nicht zu schaden, das ist humanitär."

Was würde denn passieren, wenn die Türkei den Strom abschaltet?
Würde ganz Syrien im Dunkeln sitzen?
Oder würde sich Syrien den Strom woanders holen und die Türkei würde kein Geld mehr für Strom bekommen, während Syrien evtl. auch noch die Öl- und Gaslieferungen einstellt? Wäre für die Türkei ja auch kein Problem, das Zeug woanders zu bekommen....

"Wer soll Syrien mit Strom beliefern?"

Der Iran hat zur Zeit schon einige Kraftwerksprojekte in Syrien laufen. Wäre sicher möglich über den Irak kurzfristig Strom zu liefern. Falls den wirklich welcher benötigt würde. Manchmal ist es einfach billiger, Strom zu kaufen, anstatt die eigenen Kapazitäten voll auszulasten...
Wie hoch sind denn die Stromexporte von der Türkei an Syrien überhaupt?

"Es ist eine Gegebenheit und keine Propaganda, wenn die Türkei den Strom nicht abstellt."

Meine Güte, du kapierst aber auch gar nichts...
Die Propaganda ist die Behauptung, es hätte nur humanitäre Gründe.......!

"Denn genau das besagt die Aussage von dem Minister. "

Und genau die glaube ich dem Minister nicht. Wäre in deinen Augen wohl der erste Politiker, der lügt, oder?


Du bist immer schnell dabei, anderen etwas zu unterstellen. Sich über Tippfehler aufregen, aber selber sehr dünnhäutig reagieren, wenn man dir eine Wissenslücke unter die Nase hält.... ;-)
Kommentar ansehen
06.10.2012 18:01 Uhr von Perisecor
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@ twieX: "Ich will die diskussion nicht unnötig in die Länge ziehen und auch nicht zu viel Zeit aufopfern indem ich dir Quellen suche. "


Gib doch einfach zu, dass du keine Ahnung hast. Das würde dir hier sicher niemand übel nehmen.



"Die Türkei gibt die 25 Milliarden nicht so wie du sagst nur für ihren großen Heer aus."

Natürlich geht ein Großteil des Geldes in den Unterhalt der Soldaten. Auch in der Türkei können Soldaten nicht von Luft und Liebe leben - sie bekommen einen (guten) Lohn, Unterkunft und Nahrungsmittel.



" Ein Blick auf Wiki würde genügen damit du siehst welche über welche Waffen das Land verfügt. "

Und was habe ich davon bisher ignoriert?

Die F-16C ist nunmal kein Luftüberlegenheitsjäger wie die syrischen MiG-29 oder MiG-25. Selbst die alten MiG-21 und MiG-23 können, aufgrund ihrer dedizierten Abfangjägerrolle, den F-16 gefährlich werden.

Die F-16 war schon immer eine reine Waffenplattform, welche erst im Zusammenspiel mit externen Quellen - z.B. AWACS - so richtig gefährlich werden.

Die Türkei verfügt aber über kein AWACS!


Syrien zwar auch nicht, aber die Sowjets - und damit die syrische Technik - waren auf Leitung durch Bodenradar und eigenständiges Flugzeugradar (wie z.B. bei der F-14 oder F-15 im Westen) ausgelegt.



"...aber gegen die Türkei trotzdem ein Witz. "

Die syrische bodengestützte Luftverteidigung mit SA-6, SA-8 und SA-15 ist alles andere als ein "Witz".

Das sind solche Ziele, die man via Cruise Missile o.ä. ausschaltet, weil selbst Wild Weasel Taktiken zu hohen Verlusten führen würden.


Daneben verfügt Syrien über kampfwertgesteigerte T-80, deren Kampfkraft definitiv nicht zu unterschätzen ist und die mit den türkischen Leopard 2 A4 mithalten können.


Das Thema Luftwaffe habe ich ja nun bereits mehrfach erläutert.




"Es gibt genug Syrier die man nur koordinieren müsste."

Und wie? Über die Grenze schreien?



"Die Türkei hat genug Kriegsschiffe und Häfen ;) Was geht mich Nordkorea an?"

Es zeigt auf, dass die von dir und deinem Kumpanen genannte Internetseite völliger Schwachsinn ist!



"Die türkische Armee hat Kampferfahrung wegen dem Kampf gegen den Terror. "

Ja. Stimmt, da ist die Türkei massiv überlegen. Und ich Depp dachte, in Syrien herrsche gerade ein Bürgerkrieg und Syriens Armee wäre auf dem absoluten Hochstand der Ausbildung. Mein Fehler.



"Schau dir alleine mal die Marine der Türkei an ;) "

Das ist ein tolles Argument. Dann kann die Türkei mit ihrer tatsächlich überlegenen Marine ja direkt bis zu Assads Palast fahren und die U-Boote können direkt in sein Klo tauchen.



"...von modernen U-Booten bis Kriegsschiffe.. "

Ja, speziell die ausgemusterten Fregatten der US Navy beeindrucken mich massiv...



"Die türkischen Piloten gehören zu den Besten der Welt. Sagen dir das hier etwas?"

Und die Kunstflugstaffel soll mit ihren völlig kampfuntauglichen F-5 jetzt gegen Assad´s Foxbat und Fulcrum-E antreten? Oo!


Oh man ey. Deine Unwissenheit fängt wirklich an zu nerven.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
06.10.2012 21:27 Uhr von Jolly.Roger
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
twixi: "Deine Aussagen sind einseitig und verfälschend. "

WAS ist denn FALSCH?
Dass die Türkei ein Außenhandelsdefizit hat?
Dass die Türkei 2012 ein sehr geringes Wirtschaftwachstum hat?
Dass die Türkei Geld für den Strom bekommt?
Dass die Türkei Erdöl aus Syrien bekommt?
Na?

"Nicht nur Strom sondern auch das kostenlose Wasser was über die Türkei fließt darf weiter nach Syrien fließen. "

Ja, die Türkei sollte den Friedensnobelpreis bekommen, dafür dass sie die Wasser von Euphrat und Tigris nicht noch mehr staut.... ( http://www.tagesspiegel.de/...)

Ganz zu schweigen von der ganzen frischen Luft, die über die Türkei nach Syrien weht....
Du hast echt nen Größenwahn....Erdogans Sohn?

"Wenn die Türkei den Strom nicht an Syrien verkauft, meinst du die Türkei hätte keine anderen Abnehmer? "

Na und? Was soll das für ein Aspekt sein?
Natürlich könnte die Türkei ihren Strom woanders hin verkaufen. Natürlich könnte Syrien ihr Öl woanders hin verkaufen....Trotzdem kriegen sie Geld dafür....

"Dein ganzes Geschwätz. "

Aha...Du gibst also zu, dass die Türkei ein hohes Außenhandelsdefizit hat, du gibst auch zu, dass das Wirtschaftswachstum dieses Jahr sehr niedrig ist, aber diese Tatsachen sind TROTZDEM "Geschwätz"?

Süß, wie ein bockiges kleines Kind.....

Du bist echt armselig....

"Tatsache ist, die Türkei gibt für syrische Flüchtlinge mehr Geld aus als die gesamte EU zusammen. "

Ist auch ein türkisches Problem....
Wieviel Geld gibt die Türkei denn für Flüchtlinge in Spanien, Italien oder sonstwo aus?

"Du siehst hier nur Aspekte gegen die Türkei.. warum nennst du nicht die Pro?"

Das Pro-Argument steht doch schon in der News: Man verkauft Syrien Strom aus humanitären Gründen *zwinker*

"Nur was ist deine Intention zu dieser Einseitigkeit?"

Ich habe auf dieselbe Frage von dir auch nie eine Antwort bekommen. Wo sind deine News über die Probleme in der Türkei, über das niedrige Wirtschaftswachstum dieses Jahr etc...?

Ich habe auch auf die Frage, was an meinen Aussagen falsch, unwahr, gelogen ist oder was du sonst noch so behauptest, eine Antwort bekommen.

Sagen wir einfach, ich bilde gerne ein Gegengewicht zu deinen einseitigen News und Kommentaren. Schon mal gemerkt, wie wenig hier los ist, wenn du mal wieder gelöscht wurdest und eine Zeit lang die Füße still hälst?


"Vorher hat die Türkei nämlich einen blühenden Handel mit Syrien gehabt. "

Der durch den Bürgerkrieg in Syrien zusammengebrochen ist und nicht weil die Türkei Flüchtlinge aufgenommen hat.... *rolleyes*

"Es ist keine Propaganda sondern eine reale Gegebenheit"

Nö. Das ist die vordergründige Behauptung des unvoreingenommenen türkischen Ministers...;-)

"Die Antwort bekommt man wenn man deine einseitigen News über die Türken sieht, die fast allesamt dazu dienen soll, Antipathie gegen Türken zu empfinden. "

Ach, geht das Spielchen wieder los....
Wo sind denn meine News über die Türkei einseitig?
Was gefällt dir am türkischen Öl-Ringer-Turnier denn nicht?
Was ist denn so negativ daran, dass türkische Wissenschaftler ein Mittel gegen vorzeitigen Samenerguss finden?

"Mehr habe ich dir nicht zu sagen."

Du hattest von Anfang an nicht wirklich was zu sagen ;-)

Aber so kannst du dich mal wieder aus der Affäre ziehen...
Kommentar ansehen
07.10.2012 05:39 Uhr von Perisecor
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@ twieX: Da hat dir google wohl doch nicht geholfen, meine Aussagen zu wiederlegen.

Ich bleibe dabei: Du hast erwiesenermaßen keine Ahnung, siehst das nicht ein, behauptest weiterhin Stuss (ich habe z.B. nie behauptet, dass Syrien der Türkei überlegen ist) und nervst dadurch.



Deine Meinung sei dir natürlich letztlich unbenommen, es ist nur wichtig zu erwähnen, dass diese in keinster Weise mit internationalen Ansichten und vor allem der Realität übereinstimmt. Selbst Erdogan, ebenfalls ein weltfremder Nationalist, scheint hier auf seine Militärberater zu hören.

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel fordert von EU endlich gemeinsame Flüchtlingspolitik
Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?