05.10.12 21:08 Uhr
 425
 

Polizei-Panne: Fluchtwagen wurde samt Tatwaffe verkauft

Das niedersächsische Landeskriminalamt (LKA) hat den Fluchtwagen von Ali Askar Hasso Barakat verkauft.

Der 36-Jährige hatte im Dezember 2011 seine 13-jährige Tochter erschossen, nachdem diese in ein Heim gezogen war. Der Fluchtwagen des Mannes wurde wenige Tage später gefunden.

Zwar wurde der Wagen untersucht, doch es konnte keine Waffe gefunden werden. Erst nachdem der Wagen verkauft wurde, konnte der neue Besitzer die Tatwaffe finden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Auto, Panne, Tatwaffe
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Feuerwehrmann muss aus Autowrack bei Unfall eigene Frau bergen
Hamburg: Prozess gegen Ehemann, der Ex-Frau mit Säure überschüttete
Bolivien: Bei Bungeejumping war Seil zu lang

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2012 21:27 Uhr von ZzaiH
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
wieso: wird denn ein beweisstück schon nach nach nem 3/4jahr verkauft?
vor allem da die anklage offensichtlich nicht fertig war...achja und die quelle spricht von flucht...super polizeiarbeit...war ja nur mord...
Kommentar ansehen
05.10.2012 22:39 Uhr von PanikPanzer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas: passiert immer wieder mal..
Nen Kollege von mir hatte vor einigen Jahren auch mal nen Opel Calibra bei einer Versteigerung gekauft und hat beim Tunen in der Mittelkonsole ein paar Gramm Koks gefunden..
Auch hier geh ich mal ganz stark von aus das der Typ den Wagen nicht bei der Polizei selbst gekauft hat.
Sowas wird immer in Auktionen verkloppt, mit einem bestellten Auktionator.
Wär ja furchtbar wenn die Cops einfach so des Zeugs verkaufen könnten..
Kommentar ansehen
05.10.2012 23:13 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ News / @ antipro / @ zzaih: @ News:
Interessant wäre nun noch, wo genau die Waffe gefunden wurde.

@ antipro:
Langsam wird deine Paranoia lächerlich. Vor allem: meinst du nicht, dass man, wenn man etwas unter den Teppich kehren wollte, die Waffe verschwinden lassen würde, anstatt sie in dem Auto zu lassen?

@ zzaih:
Was außer Fahndung soll die Polizei denn bitte machen? Gut möglich, dass sich der Täter im Ausland befindet.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?